Mako Chud / Sacha Bonnet [Souvagner]

  • Mako / Sacha
    "Dein Sohn ist nicht schwach, du bist es, der verkennt, wie man ihn zu führen hat. Er weiß wann es Zeit ist das Messer zu ziehen und wann es sich nicht lohnt. Oder wenn die Zeit gekommen ist, wo genau das ein Tabu ist. Du urteilst zu hart und völlig falsch über diesen jungen Jäger. Wie sähe sein Urteil über dich aus? Hast du den Schneid, dich einer Meeresbestie in ihrem Element zu stellen? Ihre "Dolche" wachsen nach und prangen in ihrem Maul in drei Reihen, Tekuro! Du tauchst hinab mit einem einzigen "Zahn!" Rede nie wieder davon er wäre weich! Das ist Blasphemie!"

    - Der Älteste Dunwolf über Mako
    Allgemeines


    Portrait von Mako


    Wahrer Name: Mako Kazrar Chud
    Behördlich erfasst als: Sacha Bonnet (Waise)


    Alter: 20
    Geburtsdatum: 18.08 183 nach der Asche
    Geburtsort: Gewitterfeste der Duponts / Souvagne.


    Volk: Souvagner (Mischblut mit Arashi-Einschlag (Großmutter))
    Beruf: Matrose


    Größe: 1,82 m
    Gewicht: 78 kg
    Haare: haselnussbraun, kurz
    Augen: haselnussbraun
    Religion: keine
    Magie: keine



    Familie


    Bruder: Tanuki Berengar Chud (noch ungeboren)
    Eltern: Tekuro Chud x Maélys Marchand
    Großeltern: Kazrar Chud x unbekannte Sklavin


    Kumpel: Schiffsjunge Ilyes


    Aussehen


    Mako ist ein junger Mann mit kurzem Haupthaar in der Farbe von Hasel und ebensolch hellbraunen Augen. Seine Gesichtszüge sind scharf geschnitten mit ausgeprägten Wangen- und Kieferknochen. Die Nase ist kurz und sanft gekrümmt, seine Lippen sind voll. Mako ist als Matrose gut trainiert.


    Makos Kleidung


    An Kleidung trägt Mako einfachste Seemannskleidung. Das weiße, schmucklose Schnürhemd steckt er in die rot-weiß gestreifte Hose hinein. Ein breites grünes Stoffband, einem Schal nicht unähnlich, hält um die Hüfte seine Kleidung eng zusammen. Im Dienst steckt Mako die Enden des Schals ein, um nirgends hängen zu bleiben. An den Waden ist die Hose eng geschnitten, während sie um die Oberschenkel etwas weiter ist, damit er sich bequem bewegen kann. Er trägt bei der Arbeit an Deck keine Schuhe, um gut klettern zu können und keinen Schmuck. Bei Regen hilft ihm Ölzeug gegen die Nässe, eng gewebte Leinenkleidung, welche mit Leinöl imprägniert wurde.


    Für Landgänge zieht Mako seine braunen, absatzlosen Stiefel an und legt Ketten, unter anderm eine Haizahnkette um den Hals. Jede Einzelne erinnert ihn an ein bestimmtes Ereignis auf See und soll ihm Glück bringen. Mitunter trägt er ein rotes Stirnband, welches im Genick mit einem Knoten zusammengehalten wird.



    Charakter und Mentalität


    Mako liebt das Meer. Als Waisenkind saß er bei Wind und Wetter am Hafen und sah den großen Segelschiffen nach, die zum Horizont fuhren. Er erträumte sich Geschichten, welche die Seefahrer erlebten, selbst dazu verurteilt, in das karge Leben im Waisenhaus zurückzukehren. Er brachte sich in jungen Jahren selbst das Schwimmen bei, und genoss das Meer eigenständig, bis er endlich alt genug war, um als Schiffsjunge an Bord eines der großen Segelschiffe zu gehen. Er ist ehrgeizig und lernbegierig und sich für keine Arbeit zu fein.



    Stärken und Schwächen


    + mutig
    + guter Schwimmer
    + kann lange tauchen
    + körperlich und psychisch belastbar
    + auch in großen Höhen schwindelfrei
    + kommt gut mit dem Smut aus (Schiffskoch)


    - neigt zu riskantem Verhalten
    - hat Probleme mit Zahlen und Mengenangaben
    - aufgrund seines jungen Alters unter den älteren Seemännern unsicher
    - neigt dazu, zu viel zu trinken



    Lebenslauf


    183 n.d.A. - Geburt
    Mako ist der uneheliche Sohn von Tekuro Chud. Er entstand aus einer Vergewaltigung und wurde daher von seiner Mutter anonym ins Waisenhaus Saint Aumery gegeben, welches sich auf dem Lehen der Duponts befand. Dort erhielt er von den Mönchen den Namen Sacha Bonnet.


    188 n.d.A. - Flucht nach Chevrette
    Saint Aumery war derart überfüllt, dass Sacha im Alter von 5 Jahren ausriss. In Chevrette war seine Flucht zu Ende und die Büttel des Lehnsherren griffen ihn auf. Man brachte ihn in das Waisenhaus an der Küste in Mancini.


    191 n.d.A. - Schiffsjunge auf der Mouette
    Mit 8 Jahren verließ er das Waisenhaus, um seinen Dienst bei der Marine anzutreten. Da er dort sofort anfangen konnte, war es nicht erforderlich, ihn länger als nötig im Heim durchzufüttern. Er begann als Schiffsjunge.


    193 n.d.A. - Wechsel zur Choucas
    Als Sacha 10 Jahre alt war, übernahm der erste Offizier, Silvano de Mancini, als frisch ernannter Kapitän ein eigenes Schiff, die Choucas. Sacha wechselte mit ihm, da er auf der Mouette nicht länger gebraucht wurde.


    197 n.d.A. - Matrose
    Mit 14 Jahren wurde er Matrose.


    200 n.d.A. - Haifischjagd
    Im Alter von 17 Jahren gelang es ihm, mit der Harpune einen großen Makohai abzuschießen. Der Hai hatte zuvor einen im Meer schwimmenden Kameraden getötet. Mako trägt seither eine Kette aus den Zähnen des Tieres um seinen Hals.


    Kurzinfo Makohaie: