• Bruno - Kamsor

    Name: Bruno

    Volk: Kamsor (spinnenartiger Humaoider)

    Geburtsort: Alessa, Naridien

    Geboren am: 03.10.1035

    Alter: 45 Jahre

    Größe: Höhe ca. 2,50 Meter, Länge ca. 6,00 Meter

    Gewicht: 1.200 kg

    Haarfarbe: Kopf: Kahl, Körper: schwarz

    Augenfarbe: schwarz

    Sprachen: Rakshanisch, Laurwadar, die alte Sprache der Familie Laurenloff

    Glaube: Hauseigener Glaube - Chuntarjar, die Leere



    Kamsor:


    Herkunft: ursprünglich Asa Karane, Haus Laurenloff

    Lebensraum: keinen, nicht frei lebendes Geschöpf

    Lebensweise: nachtaktiv

    Zugehörigkeit: Haus Laurenloff

    Einsatzgebiet: Wächter des jeweiligen zugeordneten Familienmitglieds


    Erscheinungsbild:

    Höhe: ca. 2,50 Meter

    Länge: ca. 6,00 Meter

    12 Beine, davon 8 Laufbeine und 4 Armbeine

    Körperform: Körper einer Kamloh (riesige Wolfsspinne) mit einem menschenähnlichen, weißen, kahlen, männlichen Kopf

    Besonderheit: Schlundkiefer


    Biologisch/magische Daten:

    Art: magisch Geschaffene

    Magieform: geschaffen durch Essenzmagie der sieben Essenzen

    Ordnung: Spinnenartige Humanoide



    Bekannte Individuen:

    Bruno, Kamsor von Theodor von Laurenloff (1077, Naridien)



    Warnhinweis:

    Für den Menschen gefährlich!



    ****



    Kamsor - was bist Du?


    Als Dorian das Licht dämpfte, entspannte sich Bruno etwas. Er gab sein kauernde Haltung auf und Dorian wie auch Richard sahen zum ersten Mal, welche imposante Größe das Spinnengeschöpf tatsächlich hatte. Es war größer als ein aufrecht stehender Mann und sein Körper wirkte kräftig. Der farbliche Kontrast zwischen dem scheinbar menschlichen, bleichen Gesicht und dem nachtschwarzen Körper tat sein Übriges dazu bei, Bruno unheimlich erscheinen zu lassen. Bruno betrachtete die gereichte Hand und streckte eine seiner kurzen Vorderbeine aus, um sie zu berühren. Dorian spürte die rauen, fast borstenartigen Haare des Beines.


    "Grüße Dorian von Wigberg. Wigbergs sind ein altes Haus wie das Haus Laurenloff. Ich bin ein Kamsor und der Wächter dieses Hauses. Du musst Dich ausweisen, Du musst mir Deine Erlaubnis zeigen. Ihr beide müsst eine Erlaubnis haben. Niemand geht ohne Erlaubnis durch dieses Haus... sonst geht er in die Leere", sagte Bruno seltsam tonlos und starrte Dorin mit großen, weitaufgerissenen, dunklen Augen an und tippte mit einem Fuß auf seine Kette samt Anhänger.




    Der letzte seiner Art


    "Jetzt bin ich der Einzige meiner Art, früher gab es viele von uns. Wir stammten aus der alten Welt und begleiteten unsere Herren, wohin auch immer sie gingen. So viele gingen in die Leere und wir gingen mit ihnen. Das ist ein Lageplan der ersten Etage und ich bin sogar eingezeichnet", sagte er und tippte mit einem Bein auf die große Spinne.


    Er trat noch einen Schritt nach vorne, so dass Dorian und Richard nun zu ihm aufschauen mussten.


    "Ihr habt etwas erhalten, dass Euch schützt, wenn Ihr es nicht habt schützt Euch hier nichts und niemand. Habt Ihr es, dann seid Ihr hier sicher. Ich verrate Euch nicht was es ist, Ihr müsst es wissen", erklärte Bruno und hob dabei ein Spinnenbein, fast wie ein Bluthexer den Zeigefinger.


    "Ja genau, richtig! Theodor sagte wir müssen uns im Haus nicht fürchten, denn wir haben den Schlüssel. Und hier ist er", lächelte Richard entwaffnend und zückte den Schlüssel, den man zur Not auch als Totschläger verwenden konnte bei seiner Größe.


    Als Bruno den Schlüssel sah, lächelte das Geschöpf versonnen und nickte.


    "Ihr seid in diesem Haus willkommen und sicher", sagte er freundlich und machte einige kratzende Schritte zurück.




    Beutegreifer


    Bruno betrachtete Dorian und lächelte. Bei seiner Erscheinung wirkte dieser Gesichtsausdruck seltsam und fremd, so als hätte er ihn schlicht für menschlichen Umgang kopiert.

    "Nein ich wickele meine Beute nicht ein, ich ergreife sie. Wir wurden vor langer Zeit von unseren Herren geschaffen. Und ein jeder von uns beschützte seinen eigenen Herrn und dessen Habe. So halte auch ich es. Es gibt sogar noch die Kamloh aus denen wir einst geformt wurden. Hier leben einige. Falls Ihr sie sehen möchtet, zeige ich sie Euch. Aber hütet Euch, sie alleine aufzusuchen. Sie sind nicht wie Kamsor, Ihr werdet es sehen.


    Der Schlüssel ist der Schlüssel, versteht Ihr das nicht? Mein Herr hat es Euch doch gesagt. Es ist gleich und bedeutungslos, denn der Schlüssel wurde gezeigt und Ihr seid willkommen. Ihr steht unter meinem Schutz und ich führe Euch durch das Haus. Falls Ihr das möchtet. Ihr könnt auch allein gehen, aber geht nicht in den zweiten Keller, ich warne Euch vor den Kamloh. Wurde ein Laurenloff geboren, so wurde auch ein Kamsor geschaffen, so war es seit den ersten Tagen der Insel. Nun wird kein Laurenloff geboren werden und kein Kamsor geschaffen. Wenn eines Tages sich die große Nacht dem Ende neigt, wird mein Herr in die Leere eingehen und ich werde ihm folgen.


    Aber noch ist die Nacht jung, sie hat ihren Zenit noch nicht überschritten. Habt Ihr vor der Reise ein Zimmer gewählt?", fragte Bruno fast im Plauderton.




    Schaffung eines Kamsor


    Bruno vollführte eine beruhigende Geste mit den kurzen Vorderbeinen die so etwas wie der Ersatz für die menschlichen Arme waren.


    "Dorian ich gebiete nicht über Magie, aber sie schaffen uns aus einem Kamloh und der Macht der Essenzen. Was noch dazu benötigt wird, dass wissen die Meister allein. Sollte Theodor einst einen Nachkommen zeugen, so wird auch er einen Kamsor schaffen. Er gebietet über alte Magie, Magie die in der heutigen Zeit vergessen ist und in dieser Welt und Zeit keinen Namen mehr trägt. Ich baue keine Netze, aber ich kann Gespinste weben und damit meine Ecken auskleiden, so dass sie weich und gemütlich sind.


    Wir haben viele Zimmer und auch sehr schöne und wohnbare. Die Kamloh sind im Keller und sie zollen meinem Willen Respekt, ja sie gehorchen mir.




    Der Blutfleck im Flur


    Der Blutfleck stammt von jemanden, der in das Haus eingedrungen war. Er wollte uns bestehlen, sich Dinge aneignen die ihm nicht gehören. Er nahm uns eine der Glasscheiben, ich nahm ihm das Leben. Dieses Haus wird von mir bewacht und jeder der zu Recht hier wohnt. Ihr müsst keine Einbrecher fürchten, in all den Jahren hat es nur ein Mann versucht und ist gescheitert. Wohin möchtet Ihr?", fragte Bruno und hockte sich hin.




    ****




    Bruno - Kamsor Bilder:

    https://www.minpic.de/i/bk4b/nbvoc

    https://www.minpic.de/i/bkc1/871ul

    https://www.minpic.de/i/bkc2/msdt5



    ****