Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

[SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

Beendete Diskussionen zur Weltenbeschreibung.
Benutzeravatar
Zeexmix Fizzlegrinder

Das Kaisho Abkommen Schlüsselloch
Techniker
Beiträge: 879
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 21:58
Volk: Goblin

[SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#1

Beitrag von Zeexmix Fizzlegrinder » So 7. Jan 2018, 11:07

Grüße! :zauberer1:

Almanien ist in Aufruhr, Dunkelbruch ist gefallen, die Goblins in Gefahr! Derzeit tobt in Almanien ein Umbruch. Wer wird aus den bestehenden Fraktionen austreten? Wer wird Bündnisse brechen? Wann wird in Almanien der erste Kaffeebaum gepflanzt. DIese und andere wichtige Themen würde ich gern in diesem Thema zusammenfassen und hier mal etwas konzentrieren.

Asamura ist und bleibt eine dynamische Welt. Bisher gab es nur kleine Änderungen. Jetzt stehen aber große Änderungen an, die auch in der Wissensdatenbank eingetragen werden müssen. Hierzu müssen wir nicht nur wenig umbauen und in die Chriniken aufnehmen. Wir werden dazu einen extra Bereich einfügen müssen, ein Archiv für vergangenes. Der Spieler jetzt und zukünfige Spieler müssen ja einen roten Faden finden und nicht plätzlich einen Wust von Veränderungen.

Ich bitte daher alle beteiligten Parteien und Spieler hier alles zusammen zu tragen. Wir werden dann anschließend alles Ordnen und in die Wissensdatenbank übertragen. Wichtig wären auch Verlinkungen auf wichtige Beiträge, wo Entscheidungen gefallen sind. Wäre denkbar wissenswert für die Weltenbibliothek und haucht ihr noch mehr Leben ein.

Grüße von Zeex

Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Held
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#2

Beitrag von Knozzy » So 7. Jan 2018, 11:18

Ich erkenne das im Spiel Geschehene nach wie vor nicht an. Die Grenzen des RPG Spiels wurden überschritten und Powerplay betrieben. Solange das nicht geklärt ist, werde ich mit meinen Charakteren in Almanien weiter so spielen, als ob nichts passiert wäre.

Soviel bloß von meiner Seite, dass sich niemand wundert, warum Bjorgä da so fröhlich mit seiner Kuh durch die hohe Mark laufen kann.
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Benutzeravatar
Morasa

Die Freien Völker Die fleißige Feder in Bronze Rote Laterne Schnecke in Bronze
MOhikaner
Beiträge: 210
Registriert: Do 11. Mai 2017, 11:01
Volk: Waldalb

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#3

Beitrag von Morasa » So 7. Jan 2018, 11:28

Hi^^,
das Poweplay hätte doch gar nicht sein müssen indem ganz Almanien loszieht unter deine führung. Aber die anderen nehen dir das nicht krumm, sondern spielen das aus. So war ein Grosskrieg von dir losgetreten, da gab es dann nach monate Pause nach den Angriff den Gegenangriff. Die Spieler jetzt spielen dass aus, wie es nach so eine Situation weitergeht. Wo du geschmollt hast und nicht mehr spielen wolltest.
Schön dases jetzt da wieder läuft und spannend zu lesen ist. ^^
Danke für den lesesspass an die aktiven spieler, Bax, Jaro, Barlok und Dave.
Vielleicht kommen euch die schatten besuchen ^^

Benutzeravatar
Skaldor Dunkelerz
König
Beiträge: 37
Registriert: Fr 5. Aug 2016, 13:46

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#4

Beitrag von Skaldor Dunkelerz » So 7. Jan 2018, 11:57

Also aufgrund der Tatsache das dieser Krieg wirklich vieles und nicht alles geändert hat, muss ich sagen es hat echt viel Spaß gemacht und der Spaß wird hier in dieser Phase noch intensiver XD (wie sich das anhört).

Da Souvagne ein eigenständiges Reich in Almanien ist und war, hatte ich die Idee Ehveros zu spielen dazu gibt es bereits einen Post im Herzland. Die Tochter des alten Filipe der vom Volk als Herscher nicht mehr gewollt ist, will durch Verhandlungen Ledwick annektieren und somit das Königreich Ehveros ins Leben rufen. Dieses wird unter seiner Tochter Ricarda von Ehveros regiert, zudem kommt noch das die Zwerge im Schwerpunkt durch mich gesteuert (natürlich nicht alles und jeden omg) sich dann mit diesem Königreich verbünden wollen.

Vorneweg will ich hier niemanden auf die Füße treten und ich will nicht das sich hier, irgendjemand benachteiligt fühlt das sind alles Vorschläge gewesen, die ich in der Situation für sinnvoll halte da die Hohe Mark vom Chaos regiert wird was ich bisschen verwunderlich finde, aber so sind anscheinend die Konsequenzen eines solchen Krieges.

Zudem würde ich dann sagen das Almanien dann das Königreich Ehveros ist, wir hatten dazu gestern eine kleine Disskusion im chat das es ja trotz alledem noch Almanen sind halt nur in den jeweiligen Gebieten. Die Bündnisse würden durch Ehvelos nicht aufgegeben nein eher verstärkt werden doch im Herzland an sich wäre der Frieden erstmal gesichert, damit man dort alles wieder aufbauen kann und dann sich neuen Aufgaben stellen könnte :) zudem finde ich es schade das die Almanenarmee nicht eingegriffen hat, aber das steht auf einem anderen Blatt ich finde es gut die Konsequenzen auszuspielen, da es eine dynamische Welt ist :)

Ich hoffe ich bin niemanden auf die Füße getreten.

Benutzeravatar
Zeexmix Fizzlegrinder

Das Kaisho Abkommen Schlüsselloch
Techniker
Beiträge: 879
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 21:58
Volk: Goblin

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#5

Beitrag von Zeexmix Fizzlegrinder » So 7. Jan 2018, 12:00

Knozzy hat geschrieben:Ich erkenne das im Spiel Geschehene nach wie vor nicht an. Die Grenzen des RPG Spiels wurden überschritten und Powerplay betrieben. Solange das nicht geklärt ist, werde ich mit meinen Charakteren in Almanien weiter so spielen, als ob nichts passiert wäre.

Soviel bloß von meiner Seite, dass sich niemand wundert, warum Bjorgä da so fröhlich mit seiner Kuh durch die hohe Mark laufen kann.
Knozzy, die geschehnisse in Almanien, werden seit einem gesamen Jahr bespielt. Bax hat ein Jahr lang geschrieben, wie Truppen bewegt werden, alles geplant und ausgearbeitet, hat Monatelang belagert und dann ist das auch kein Powerplay.

Powerplay hast du begangen und da gibt es auch nichts zu rütteln. Du hast in einem Post Truppen zusammen gezogen, bist durch zwei feindliche Länder marschiert, hast eine rießige Seestreitmacht mal nebenbei geklaut und warst plötzlich da, um das RPG zu unterbrechen.

Knozzy, das wäre im realen Leben ungefähr so, als würde Polen in zwei Tagen eine Armee aufstellen, rüber über die deutsche Grenze machen, hier sämtliche LKW klauen, quer durch die Republik fahren, danach durch Frankreich, um dann am Ende Spanien anzugreifen. Das alles ohne Wiederstand!

Allein die Tatsache, dass du mal nebenbei eine ganze Flotte geklaut hast, ist Powerplay. Militärische Anlagen, egal ob Luftwaffe, Marine oder Heer sind immer befestigte Anlagen. Da marschiert man nicht mal nebenbei rein, klaut eine ganze Armada und tuckert mal nebenbei übern See. ;)

Des weiteren, Bax alias Tarkan hat sich ergeben wollen, darauf bist du nicht eingegangen. Auch das Ultimatum, dass Bax dir Ende des letzten Jahres gegeben hat um alles anderes zu gestalten hast du verstreichen lassen.

Knozzy, dass ist Powerplay, nicht das was Bax beschrieben hat. Keiner nimmt dir das Powerplay übel, es hat sich nun in der Geschichte anders entwickelt. Ich erinnere auch an Taz und Dozzy, hier hast du auch ganz schön Powerplay betrieben. Hab ich auch nie was gesagt. Also bitte, etwas gemässigter. :)

Benutzeravatar
Davard von Hohenfelde

Die Handelsallianz Weltenbastler in Gold Chronist in Silber Die fleißige Feder in Bronze
Marquis
Beiträge: 497
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:46
Volk: Souvagner
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#6

Beitrag von Davard von Hohenfelde » So 7. Jan 2018, 12:27

Huhu,

vorneweg zur Frage von Zeex, ich führe nebenbei Protokoll, so dass feststeht, was in den Verhandlungen vereinbart wurde. So kann dies dann als Friedensvertrag unterschrieben werden.

Schön dazu wäre paralell ein Zeitstrang, kurz & knapp in Stichpunkten, wann was wo geschah. :)
Freiwillige vor.

Zum Powerplay-Vowurf, da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Roderich hat eigenmächtig gehandelt. Was folgte war die Konsequenz aus seiner Handlung. Auch im realen Leben, bleibt ein Vergeltungsschlag nach einem derartigen Angriff kaum aus. Die Truppenbewegungen Deinerseits hat auch mit einem Post stattgefunden und sie standen plötzlich vor Dunkelbruch. Baxi hat darüber kein Wort verloren, sondern die Tatsache dann schlichtweg ausgespielt.

@Barlok: Vielen Dank für die Blumen. :)
Die Souvagne wie alle anderen Großherzogtümer waren immer selbstständige Länder :tiptop: :)
Sie waren "nur" vereint unter dem Kaisho-Abkommen mit dem Königreich der Goblins.
Korrekt die Almanen sind nicht tot, sie leben dann nunmehr in 3 Herzogtümern und in Naridien.
Tot wäre das Kaisho-Abkommen, aber nicht die almanischen Großherogtümer :).
Ein neues Friedensbündnis sollte ja entstehen und es ist alles auf einem sehr guten Weg dahin :)
Das Du Ehveros übernommen hast und es in dieser Region durch unser reges Schreiben endlich weitergeht, gefällt mir sehr. Da kann ich mich nur Mos Aussage anschließen. Es macht schlichtweg Spaß so mit Euch zu planen und zu schreiben. :) :tiptop:

@Mo: Vielen Dank für das Lob :)
Sollten die Schatten uns einen Besuch abstatten wollen, nur zu :tiptop:
Ihr könntet Euch in unserer Akademie ansiedeln und dort mit Eurem Wissen zur Erweiterung beitragen. Also schreibe und hänge Dich rein oder ran :) :tiptop:

Liebe Grüße

Davy :)

Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Held
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#7

Beitrag von Knozzy » So 7. Jan 2018, 12:33

Meine Sicht ist Folgende:

- Das Chaos ist seit 2 Jahren auf dem Vormarsch. Mich hat Bax Eroberung von Trux ebenfalls in einem Post schon direkt mit Ginimo betroffen und sofort genervt. Mein Post sollte keine Rache sein, sondern ich wollte dazu beitragen das Chaos aufzuhalten, da es zu der Zeit so wirkte, als ob das Chaos sich alles holt.

- Zu der Zeit meines Posts war Dave noch nicht Duc von der Souvagne, also habe ich einfach drüber entschieden die Schiffe zu nehmen, die dem Kaisho Abkommen zur Verfügung stehen. Zusätzlich ist Tazlogg ein Außenposten des Kaisho Abkommens.

- Dass ich dem Krieg beitrete habe ich im Chat verkündet und Bax hat nichts Gegenteiliges dazu geäußert. Wir haben uns doch sogar 1 Woche später privat gesehen. Schien alles ok zu sein. Ich ging zumindest davon aus, dass mein Powerplay ok ist. Man hätte auch Einspruch gegen meinen Post einlegen können.

- Anders verhielt es sich als Bax ihren Post gesetzt hat. Er überschritt meine Grenze und ich habe dagegen Einspruch eingelegt. Doch darauf wurde nicht reagiert.

- Über ein Ultimatum wusste ich nicht Bescheid, da ich zu der Zeit nicht in den Thread geschaut habe, da mich das Ganze zu sehr frustriert hat. Ich wollte aber mit den Truppen wegziehen, sobald ich mal bisschen besser gelaunt bin. Es sollte ein würdevoller Abgang sein. Aber ich habs auch zeitlich nicht geschafft mich da hinzusetzen. Unangenehme Dinge zieht man gerne hinaus. Man kennt das ja.

- Dass ich Fehler verursacht habe ist mir klar. Ich will nur nicht miene Charaktere aufgeben, darum kann ich mich nur schwer von Asamura trennen. Ich überlege sie irgendwo anders zu transferieren, aber hab noch kein passendes RPG Forum gefunden.

- Die Geschichte von Dozzy und Tazgosh passierte nicht einfach irgendwo her. Sondern Tazgosh hat auch Powerplay gemacht und meinen Dozzy an einen Sklavenhändler verkauft. Wieso das jetzt hier relevant ist, ist mir schleierhaft

Ich werde euch da aber nicht im Weg stehen, sondern überlege momentan nur, wie ich meine Charaktere retten kann. Vielleicht habt ihr einen Vorschlag. Ich fühle mich einfach nciht mehr wohl.

EDIT:
- Ich sah mich als Schirmherr der Fraktion Kaisho Abkommen. Ein Bündnis mit der Ordnung war für mich schon lange logisch und das bot eine Gelegenheit.

- Da das Kaisho Abkommen jetzt aufgelöst ist und ich auch keine politische Verantwortung mehr haben will, passt das ja jetzt gut zusammen. Ich übergebe die Verantwortung für die Almanenvölker an Barlok, Jaro, Davard und Morasa. Meine Frage an der Stelle: Wo soll ich das Almanenheer hinschicken? Was soll aus ihnen werden? Den Großherzog...kein Plan was ich da machen soll

- Eine Folge der Vertragsauflösung von Kaisho: Da das Kaisho Abkommen nun aufgelöst wird, dürfte auch der Krieg mit der Handelsallianz einen Frieden finden.

- An Baxeda und Davard: Ich würde euch bitten das Gebiet der Goblins zu verschonen. Sagt mir bitte, was ich tun soll, um das Königreich zu retten. Wie ich schreiben soll, damit nicht Tieflinge die Fabriken der Goblins angreifen und Unschuldige dort getötet werden.
Danke
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2439
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#8

Beitrag von Baxeda » So 7. Jan 2018, 12:48

Lieber Knozzy,

ich verstehe, dass dir das Ergebnis nicht gefällt, da dir die Almanen und das Kaisho-Abkommen sehr am Herzen liegen. Du hast die Fraktion entworfen und ausgestaltet, ebenso die beteiligten Völker und die Großherzogtümer. Dahinter steckt viel Arbeit und Herzblut. Darum ist es für mich nachvollziehbar, dass es dir nicht gefällt, zu sehen, was ingame gerade geschieht.

Was ich nicht verstehe, ist, warum du ingame nicht gegen diese Entwicklung vorgegangen bist. Von meiner Seite aus habe ich alles getan, um die sich abzeichnende Entwicklung nicht zu einem Selbstläufer werden zu lassen, sondern dir die Gelegenheit zu geben, gegenzuwirken.
  • 1.) Tarkan hatte bereits kapituliert. Das möchte ich noch einmal betonen! Diese Kapitulation hast du absichtlich "überhört". Natürlich kämpft Tarkan anschließend weiter mit der Wut eines in die Ecke gedrängten Raubtieres und greift zu den letzten und schmutzigsten Mitteln, die er auf Lager hat.

    2.) Lexi ist anschließend mit dem Luftgeschwader in der Hohen Mark eingefallen, um die Kaisho-Truppen weg von Dunkelbruch zurück in ihre Heimat zu locken. Auch darauf hast du nicht reagiert. Gleichzeitig führte Aksoy das Nordgeschwader nach Avinar. Dass dort noch nichts an Kriegshandlungen passiert ist, liegt nicht in meiner Hand, da die Truppe von Aksoy (Spieler: Davard) geführt wird und nicht von mir.

    3.) Du hast nach der Verwüstung der Hohen Mark ein offizielles Ultimatum des Chaos erhalten, dich mit einer Frist von 2 Wochen zu Verhandlungen zu melden. Du hast weder ingame einen Brief geschrieben, noch mir als Spieler des Aggressors eine PN, wie es nun weitergehen soll. Es ist schlichtweg gar nichts passiert.

    4.) Auch der Einladung zum Waffenstillstand und gemeinsamen Kakaotrinken zwischen den verfeindeten Truppen, um mal wieder die Spannung aus dem Kriegs-rpg zu nehmen, hast du nicht entsprochen.
Was hätte deiner Meinung nach noch an Entgegenkommen von Seiten meiner Fraktion geschehen sollen? Ich hatte kapituliert. Ich hatte dich zu Verhandlungen eingeladen. Ich hatte deiner Armee Zeit für freien Abzug gegeben. Was erwartest du noch? Das Chaos hat diese Schlacht fair gewonnen.

Das Kaisho-Abkommen ist im Umkehrschluss gescheitert und zerbrochen. Für die Besiegten ist das natürlich fatal. Almanien, wie wir es kannten, existiert nicht mehr. So ist das nun einmal in einem Krieg. Niemand hat dich gezwungen, mit deiner Armee an diesem Kriegs-rpg teilzunehmen, das war deine persönliche Entscheidung, es wurde dir nicht übergestülpt.

Ob ein Spielzug anerkannt wird oder nicht, entscheidet im Übrigen immer noch die Spielleitung. Und die hat bereits entschieden. Nach mehreren Gesprächen im Chat mit allen Beteiligten und anschließender Beratung untereinander sind wir zu der Übereinkunft gekommen, dass die derzeitigen Ergebnisse absolut legitim erspielt wurden. Du bist der Einzige, der der Meinung ist, dass das Chaos mit seinem Einfall in der Hohen Mark Powerplay betrieben hat. Deine Meinung ist legitim, aber du bist mit ihr relativ allein.

Im Übrigen finde auch ich die gegenwärtige Entwicklung ausgesprochen spannend und sie gibt dem rpg frischen Wind. Das empfinden glaube ich die meisten Beteiligten so, sonst wären sie nicht so aktiv dabei.

Ich würde mir wünschen, dass wir wieder vernünftig miteinander reden und spielen und dass das rpg keine Auswirkungen auf unser Verhältnis im RL hat. Hättest du die Kapitulation anerkannt, hätte das Chaos diese Schlacht verloren und dann wäre sicher auch einiges umstrukturiert worden. Da hätte ich schlichtweg auch Pech gehabt.

Das Goblinkönigreich ist gegenwärtig nicht Ziel des Chaos, wir haben ganz andere Baustellen, von daher droht den Goblins keine Gefahr. ;-) Evalon ist sicher. Die Kaisho-Truppen bei Dunkelbruch können ebenso frei abziehen. Wohin, können wir gern verhandeln, ingame oder im Chat.

MfG
Baxeda
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Zeexmix Fizzlegrinder

Das Kaisho Abkommen Schlüsselloch
Techniker
Beiträge: 879
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 21:58
Volk: Goblin

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#9

Beitrag von Zeexmix Fizzlegrinder » So 7. Jan 2018, 12:50

Off Topic
- Dass ich Fehler verursacht habe ist mir klar. Ich will nur nicht miene Charaktere aufgeben, darum kann ich mich nur schwer von Asamura trennen. Ich überlege sie irgendwo anders zu transferieren, aber hab noch kein passendes RPG Forum gefunden.
Ich frage mich gerade ob Asamura wirklich der Grund ist. Erst war es Jeelen/ Dave, warum du dich in Asamura nicht wohl fühltest. Dann war es Morasa, der eh kaum online ist und einige Chat-RPG. Wir haben an den Problemen was geändert, die plötzlich keine mehr sind und nun ist Dunkelbruch der Grund ...

Ehrlich gesagt ich versteh bei dir nichts mehr.

Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Held
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: [SPIELERBETEILIGUNG ERBETEN] Aufstand in Almanien

#10

Beitrag von Knozzy » So 7. Jan 2018, 13:01

Zeexmix Fizzlegrinder hat geschrieben:
Off Topic
- Dass ich Fehler verursacht habe ist mir klar. Ich will nur nicht miene Charaktere aufgeben, darum kann ich mich nur schwer von Asamura trennen. Ich überlege sie irgendwo anders zu transferieren, aber hab noch kein passendes RPG Forum gefunden.
Ich frage mich gerade ob Asamura wirklich der Grund ist. Erst war es Jeelen/ Dave, warum du dich in Asamura nicht wohl fühltest. Dann war es Morasa, der eh kaum online ist und einige Chat-RPG. Wir haben an den Problemen was geändert, die plötzlich keine mehr sind und nun ist Dunkelbruch der Grund ...

Ehrlich gesagt ich versteh bei dir nichts mehr.
Alle diese Gründe bestehen nach wie vor und haben sich bis heute nicht aufgelöst. Was aber privat los ist, gehört hier nicht ins Forum. Wenn überhaupt habe ich mich damit versucht abzufinden, dass sich das Forum verändert hat. An Dunkelbruch werde ich mich auch schon gewöhnen.
Baxeda hat geschrieben:Im Übrigen finde auch ich die gegenwärtige Entwicklung ausgesprochen spannend und sie gibt dem rpg frischen Wind. Das empfinden glaube ich die meisten Beteiligten so, sonst wären sie nicht so aktiv dabei.
Ja, spannend ist es ohne Frage. Auch wenn es schmerzhaft ist. Wünsche euch viel Erfolg.

Baxeda hat geschrieben:Das Goblinkönigreich ist gegenwärtig nicht Ziel des Chaos, wir haben ganz andere Baustellen, von daher droht den Goblins keine Gefahr. ;-) Evalon ist sicher. Die Kaisho-Truppen bei Dunkelbruch können ebenso frei abziehen. Wohin, können wir gern verhandeln, ingame oder im Chat.
Ja, da wäre ich sehr dankbar. Ich bin einfach nur ratlos und hilflos. Ich habe ein Heer ohne Land. Wie soll es mit Oberst Nassik und dem Großherzog weitergehen? Man muss schon sehr kreativ sein, dass Ganze irgendwie logisch zu machen.
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Antworten

Zurück zu „Abgeschlossene Diskussionen“