Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Off-Topic
Benutzeravatar
Arafis
Legendärer Held
Beiträge: 535
Auszeichnungen: 4
Volk: Gestaltwandler
Steckbrief: Bild

Chronist in Bronze Die flei√üige Feder in Bronze Herausragender RPG Beitrag Schl√ľsselloch

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Arafis » Di 6. Okt 2015, 10:52

wir haben ihnen z.B. Haselnussäste reingetan. Da mögen sie auch die Blätter.
oder ab und zu nen Tannzapfen zum knabbern (so die ganz grossen, die so aufgehen^^)... allgemein √Ąste von Obstb√§umen sind glaub oke, einfach schaun, dass sie halt nicht grad gespritzt wurden =/

sie mögen auch zwischendurch mal nen Apfel.

joo, wir wollten sie mal fliegen lassen, aber die sind immer total panisch in die Wände reingeflogen :( iwann hat Mama es glaub nicht mehr versucht, da sie Angst um die Vögel hatte.
darum solls aber auch ne grössere Voliere geben, damit sie auch mehr herumfliegen können. :)
Avatar Foto: Arafis

Benutzeravatar
Sinthara
Legendärer Held
Beiträge: 737
Auszeichnungen: 5
Volk: Tiefling

Weltenbastler in Bronze Chronist in Silber Die fleißige Feder in Silber Rote Laterne

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Sinthara » Di 6. Okt 2015, 13:46

Hier mal ein Bild an ihrem neuen aber unfertigen Standplatz. Jetzt stehen sie höher und es sieht allgemein auch besser aus. ^^

Die Poster hinter dem Käfig werden noch ausgetauscht.

Bild

Benutzeravatar
Sinthara
Legendärer Held
Beiträge: 737
Auszeichnungen: 5
Volk: Tiefling

Weltenbastler in Bronze Chronist in Silber Die fleißige Feder in Silber Rote Laterne

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Sinthara » Di 6. Okt 2015, 14:55

Erster Freiflug (den Eingang zum Käfig suchen sie noch. o.O )


- Am Fenster...nat√ľrlich wo auch sonst.
Bild

- Bubi tippelt auf dem Boden herum und sah mich immer genau so an, nur weil ich hinter ihm lag und versuchte ganz vorsichtig Fotos zu machen.

Bild

- Coco...ja wie immer Kopf schief und erstmal gucken was da passiert.

Bild

- das Gleiche dachte Bubi sich offenbar auch

Bild


((ps: Forum sagt mir immer: "Die Größe des Bildes konnte nicht ermittelt werden. Bitte kontrolliere, ob die eingegebene URL korrekt ist."
Keine Ahnung warum korrekt war sie. Nur Vorschau scheint zu gehen))

Benutzeravatar
Baxeda
Sozialbug
Beiträge: 2155
Auszeichnungen: 10
Volk: Tiefling
Steckbrief: Baxeda (Tiefling)

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Chronist in Gold Die fleißige Feder in Bronze

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Baxeda » Di 6. Okt 2015, 17:02

Die leuchtenden Farben von Bubi sind ein Traum! Und, haben sie schon Unfug angestellt oder hielt es sich in Grenzen?
"Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Arafis
Legendärer Held
Beiträge: 535
Auszeichnungen: 4
Volk: Gestaltwandler
Steckbrief: Bild

Chronist in Bronze Die flei√üige Feder in Bronze Herausragender RPG Beitrag Schl√ľsselloch

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Arafis » Di 6. Okt 2015, 19:17

oh, die sind echt s√ľss ! <3
und die scheinen kein Problem damit zu haben, in die Wände reinzufliegen.
du weisst nicht zufällig, wie sie daran gewöhnt wurden?

aber da die Vögel von Mama viel Zeit auf dem Balkon verbringen, sind sie sich Wohnräume vielleicht auch einfach nicht richtig gewohnt...
Avatar Foto: Arafis

Benutzeravatar
Sinthara
Legendärer Held
Beiträge: 737
Auszeichnungen: 5
Volk: Tiefling

Weltenbastler in Bronze Chronist in Silber Die fleißige Feder in Silber Rote Laterne

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Sinthara » Di 6. Okt 2015, 19:49

Ja sind sie vermutlich einfach nicht gewohnt. Frage ist wie lange sie schon so leben.
Sofern sie aber gesund sind, also nicht zu alt oder behindert ist das eigentlich kein Problem.
Sie sollte dann nur daf√ľr sorgen das alles soweit vogelsicher ist. dh Fenster und T√ľren geschlossen. keine gardinenlosen Fenster. Und vieleicht keine signalroten Farben. Rot m√∂gen Wellis meist nicht.

Und dann einfach probieren. Meine fliegen hier auch √∂fters irgendwo gegen und st√ľrzen mal. Solange sie sich dabei nicht verletzen is alles gut. Oder gegen die Wand knallen.

Aber ich kann ja mal andere Wellibesitzer fragen was die Meinen.

Ach und wegen der neuen Voliere. Mehr breit als hoch bauen. Wellis fliegen eher lang als hoch.



Bax, nein kein Blödsinn. Aber haben mein ersten damals auch nicht gemacht. Die waren aber auch flugsicherer ^^

Benutzeravatar
Sinthara
Legendärer Held
Beiträge: 737
Auszeichnungen: 5
Volk: Tiefling

Weltenbastler in Bronze Chronist in Silber Die fleißige Feder in Silber Rote Laterne

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Sinthara » Mi 7. Okt 2015, 01:03

Also der Rat von anderen Welli-haltern:

Der erste Freiflug oder auch die ersten Freifl√ľge verlaufen immer etwas panisch. Die Piepser m√ľssen erst lernen wo die W√§nde oder Fenster sind. Meistens sieht das gef√§hrlicher aus als es ist.
Deine Mutti kann die Fenster mit Post its bekleben, damit die V√∂gel sie auch wahrnehmen. Ich f√ľrchte das mit den W√§nden werden sie auf die harte Tour lernen m√ľssen. Es sei den man hat Bilder oder andere Verzierungen an den W√§nden die die V√∂gel sehen k√∂nnen.
Ihr werdet sehen, nach zwei, drei Tagen können die Wellis sehr gut einschätzen wo sie lang fliegen können.

Ich w√ľrde bei den ersten Freifl√ľgen auf jeden Fall im Raum bleiben, falls doch eine heftigere Kollision stattfindet.

Hier kleiner Link mit mehr Infos dazu.:

http://www.welli.net/faq-8-freiflug.html
Zuletzt geändert von Sinthara am Mi 7. Okt 2015, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Baxeda
Sozialbug
Beiträge: 2155
Auszeichnungen: 10
Volk: Tiefling
Steckbrief: Baxeda (Tiefling)

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Chronist in Gold Die fleißige Feder in Bronze

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Baxeda » Mi 7. Okt 2015, 09:52

@ Arafis

H√∂rt sich gut an! :) Meine waren fr√ľher bei sch√∂nem Wetter auch immer auf dem Balkon. Eine Seite des K√§figs habe ich abgedeckt mit einer Tischdecke, damit sie gegen Wind und Sonne gesch√ľtzt sind, eine Ecke habe ich offen gelassen, wo sie sich sonnen konnten. Ich w√ľrde heutzutage auch eine Voliere bauen oder alternativ den Raum so gestalten, dass sie die meiste Zeit au√üerhalb des K√§figs verbringen k√∂nnen.

Wobei ich heutzutage eher Finkenartige bevorzugen w√ľrde als Papageien oder Sittiche. Hatte jahrelang Wellensittiche und anschlie√üend Schwarzk√∂pfchen, die alle wunderbar zu beobachten waren, aber der Krach, insbesondere der Schwarzk√∂pfchen, die ja kleine Papageien sind, ist mir irgendwann extrem auf den Keks gegangen. Beos gefallen mir gut, sind aber schwierig in der Ern√§hrung und wegen ihrer Gr√∂√üe ben√∂tigen sie Volieren in der Gr√∂√üe eines Zimmers. Falls es mal wieder V√∂gel werden sollten dann wahrscheinlich die klitzekleinen Prachtfinken. Die singen leise und h√ľbsch und wegen ihrer Winzigkeit ist es einfacher, ihnen eine artgerechte Umgebung zu schaffen als bei gr√∂√üeren V√∂geln.

Ich w√ľrde auch blo√ü noch Wildformen halten, unsere Wellensittiche waren immer sehr viel krank und sind nicht alt geworden, die Schwarzk√∂pfchen hingegen wurden 13 und 16 und waren sehr gesund. Nur das Weibchen hatte im Alter Zipperlein, das M√§nnchen nie, bis zu seinem Tode nicht.

@ Sinthara

Die Tipps scheinen brauchbar zu sein. Vielleicht kannst du mit Sohnemann Fensterbilder f√ľr den Herbst anbringen?
"Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Sinthara
Legendärer Held
Beiträge: 737
Auszeichnungen: 5
Volk: Tiefling

Weltenbastler in Bronze Chronist in Silber Die fleißige Feder in Silber Rote Laterne

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Sinthara » Mi 7. Okt 2015, 11:57

Baxeda hat geschrieben:@ Sinthara

Die Tipps scheinen brauchbar zu sein. Vielleicht kannst du mit Sohnemann Fensterbilder f√ľr den Herbst anbringen?


Habe ich bereits. zudem auch Gardinen. Halbscheibengardinen aber immerhin. Die fliegen trotzdem noch hier und da dagegen. gegen Wände, Jalousie...
Bubi ist gestern hinter meinem Pc abgest√ľrzt.

Und den Eingang zum Käfig haben sie auch erst nach langem gefunden. Aber ich besorge mir eine art Anflugstange die ihnen das erleichtern wird. Hoffe ich.

Meine Wellis damals hatten gar keine probleme. Die sind vom ersten Tag an raus, nirgends angestoßen sondern schön ihre Kreise durchs Zimmer gezogen, Pause auf der Anbauwand und weiter.
Und von selbst auch wieder rein gegangen.
War immer schön zu beobachten.

Die hier haben da echt Probleme, total ungewohnt.
Auch Fr√ľchte die ich ihnen gebe. Gestern Gurke, heute Banane r√ľhren sie kaum an. Dabei hab ich f√ľr die Beiden extra Bio besorgt. Was ich sonst, wegen dem Preis nicht tu.

Benutzeravatar
Baxeda
Sozialbug
Beiträge: 2155
Auszeichnungen: 10
Volk: Tiefling
Steckbrief: Baxeda (Tiefling)

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Chronist in Gold Die fleißige Feder in Bronze

Re: Unsere felligen, gefiederten, geschuppten Lieblinge

Beitragvon Baxeda » Mi 7. Okt 2015, 16:13

Da sind sie vermutlich beim Vorbesitzer wenig oder gar nicht rausgekommen?
Meine sind auch nie irgendwo dagegen geflogen.

Lieb, dass du extra Biozeug f√ľr die beiden gekauft hast! Probier mal Eisbergsalat (der muss auch nicht Bio sein, das welke √Ąu√üerste wird ja eh weggeschmissen). Das verschm√§hen die wenigsten. Ansonsten immer mal wieder alles nach und nach anbieten, vielleicht entdecken sie doch noch das ein oder andere Frischzeug f√ľr sich. Im Sommer Vogelmiere, das ist kostenlos, w√§chst √ľberall und ist sehr gesund (auch f√ľr Menschen essbar im √ľbrigen, besonders lecker als Suppe).
"Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/