Die alten Hochkulturen sind gefallen. Sie hinterlie√üen Relikte, deren Erforschung noch in den Anf√§ngen liegt und die Karten der Macht werden neu gemischt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien. W√§hrend die Urv√∂lker auf Altbew√§hrtes setzen, treiben die Siedler den Fortschritt voran. Geheimb√ľnde sehen die Zukunft in der Magie. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen? Ob Krieger, Gelehrter oder Magier oder welcher Berufung auch immer du sonst folgen wirst - ihr seid jene, welche die Geschichte Asamuras gemeinsam schreiben.

Re: Milothir Auloren Daelwon [Urvampir]

Die Bewohner der Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Milothir Auloren Daelwon
Zweitcharakter
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 19:29
Auszeichnungen: 1
Guthaben: Gesperrt
Volk: Urvampir
Steckbrief: http://asamura.de/viewtopic.php?f=17&t=1188#p12882

Die Schatten

Re: Milothir Auloren Daelwon [Urvampir]

#1

Beitrag von Milothir Auloren Daelwon » Mi 3. Jan 2018, 22:39

Milothir Auloren Daelwon

Name: Milothir Auloren Daelwon
kurz: Milothir, Milo
Volk: Vampir, Urvampir
Volk vor dem Vampirismus: Frostalb
Fraktion: Die Schatten
Alter: 329 Jahre
Geboren: 126 vor der Asche
Größe: 170 cm
Statur: Muskulös und trainiert
Hautfarbe: grau weiss
Augenfarbe: schwarz
Haarfarbe: schwarz, gefärbt.
Nat√ľrliche Haarfarbe: wei√ü
Sprachen: Asameisch, Rakshanisch
Herkunft: Milat Sil
Derzeitiger Wohnort: unbekannt
Familienstand: vergeben
Partner: Zeph

Profession
Milothir Auloren Daelwon ist der geheime Schirmherr der Schatten

Aussehen
https://vignette.wikia.nocookie.net/leg ... 0309131045

Aussehen als Fledermaus-Monster
https://cdnb.artstation.com/p/assets/im ... 1404877911
https://cdna.artstation.com/p/assets/im ... 1455244263

Milothir ist ein uralter Vampir von 329 Jahren und der heimliche Anf√ľhrer der Schattenfraktion.
Von allen seinen Br√ľdern war Milothir der f√§higste der Krieger im physischen Kampf. Obwohl beherrscht und zur√ľckhaltend ist, war er niemals dazu gedacht, einfach nur ein dienender Krieger zu sein. Milothir war schon als junger Frostalb √§usserst geschickt im Umgang mit Waffen. Ihn umgab schon immer eine schlaue Durchtriebenheit.
Milothir ist 170 cm gross. Er hat einen muskulösen, trainierten Körper. Seine weisse Haut hat einen Grauschimmer und ist von dunklen Adern durchzogen. Seine Augen sind pechschwarz wie seine Haare.
Haupts√§chlich tr√§gt Milothir Lederr√ľstung mit einigen Metallst√ľcken. Milothir ist mit einem Schwert, einem Dolch und einer Lanze bewaffnet. Seinen Dolch tr√§gt er unter seiner G√ľrtelsch√§rpe versteckt. Sein Gang ist Alben artig leichtf√ľ√üig. Milothir seine Fledermausgestalt ist schwarz.


Charakter und Mentalität
Als geheimer Anf√ľhrer der Schatten zeigt Milothir Klugheit, Sachlichkeit und Wissbegierde.
Seine Sinne sind scharf, wie die eines Raubtieres, das in jeder Vampirseele ruht. Es schreit nach Blut und kann unglaublich machtvoll sein, ein Vampir muss es beherrschen lernen. Milothir hat dies vor sehr langer Zeit gelernt. Nur ungez√ľgelter Hunger l√§sst ihn seine Selbstbeherrschung verlieren.

Vampir
Vampire m√ľssen Blut zu sich nehmen um die Funktionsf√§higkeit ihres toten K√∂rpers zu erhalten. Die Zeitspannen zwischen den Mahlzeiten variieren und sind davon abh√§ngig wie oft der Vampir auf F√§higkeiten zugreift, die an seinen Kraftreserven zehren. Ihre Schnelligkeit, ihre scharfen Sinne, k√∂rperlichen Leistungen, ben√∂tigen die Energie des Blutes. Und wirken sich auf den Hunger ihren aus. Ein Vampir kann hungern, aber nicht ewig ohne Blut auskommen. Er kann seinen Durst an Tieren stillen. Das ist eine Ausnahmesituation, die nur zur Lebenserhaltung gilt. Tierblut ist schwach und in seiner Wirkung nicht vergleichbar mit Albenblut oder Menschenblut.
Junge Vampire haben √∂fter Hunger. F√ľr sie ist es anfangs nicht leicht das Tier in sich zu z√ľgeln. In dieser Zeit besteht erh√∂ht die Gefahr, dass der junge Vampir seiner Gier verf√§llt. Er kann die Kontrolle √ľber sich verlieren. Damit fliegt seine Tarnung auf. Durch die Gier handelt das Tier in ihm willk√ľrlich und nicht zielgerichtet. Einzig die Gier nach Blut z√§hlt bei grossen Hunger noch f√ľr ihn.
Ein alter Vampir hat diese Pr√ľfungen bestanden und ist in der Lage das Tier in sich lange in Schach zu halten. Ein alter Vampir kann zwar l√§nger aber nicht ewig hungern, irgendwann ergreift ihn auch die Gier nach Blut.


Glaube
Milothir betet keinen Gott an.
Er glaubt an sich selber und seine Fraktion.


Fähigkeiten
Milothir kann sich in eine Fledermaus verwandeln


Magie, Vampirfähigkeiten

Sprinter:
Der Vampir kann sehr schnell und ausdauernd rennen und so auch gro√üe Distanzen in recht kurzer Zeit √ľberbr√ľcken, vergleichbar mit jemandem, der ein Pferd im Galopp reitet.

Regeneration:
Bei ausreichendem Nahrungsangebot heilen Wunden sehr schnell und gut. Nach wenigen Tagen sind auch schwere Verletzungen auskuriert.

Nachtsicht:
Der Vampir sieht bei Dunkelheit so gut wie andere bei Tage und kann zudem im Infrarotbereich sehen, also wird K√∂rperw√§rme f√ľr ihn sichtbar.

Fledermausmonster:
Der Vampir verwandelt sich nur zur Hälfte in eine Fledermaus, was ihm ein grässliches und furchterregendes Aussehen verleiht. Er kann in dieser Gestalt nicht fliegen, aber hervorragend hören, auch Ultraschall und extrem gut riechen. Er kann sie beliebig lange aufrechterhalten.


Stärken und Schwächen

+ Unsterblich, Vampir
+Urvampir, kann Aredemias Priester beissen
+ Ewig jung, Vampir
+ Sehr kräftig, Vampir
+ Ausgezeichneter Nahkämpfer, Vampir
+ Ausgezeichneter Sprinter, Vampir
+ Ausgezeichneter Schwertkämpfer
+ Ausgezeichneter Dolchkämpfer
+ Ausgezeichneter Lanzen und Stabkämpfer
+ Krankheitsrestend, da bereits tot
+ Sehr gute Ausdauer
+ Lautloses Fortbewegen
+ Sehr schnelles Fortbewegen
+ Sehr gute Fähigkeiten mit seinen Waffen
+ Hohe körperliche Stärke
+ Sehr hohe Lebenserfahrung, wegen seines hohen Alters
+ Wissbegierig
+ Hohe Selbstbeherrschung, satt
+ Anpassungsfähig

- Sonnenlicht ist tödlich, Vampir
- Werwolfblut ist tödlich, Vampir
- Ged√§mpfte Gef√ľhle, Vampir
- √úberempfindlich gegen Knoblauch, Vampir
- Ewiger Blutdurst
- Keine andere Nahrungsaufnahme außer Blut möglich, Sehnsucht
- Kaum Selbstbeherrschung im Hungerzustand
- Kann ausgehungert in Raserei verfallen
- Dauerhafte Langeweile
- Einsamkeit
- Meidet Beziehungen zu Sterblichen, schmerzhafter Verlust


Ausr√ľstung
1 Stahlschulterschutz
1 schwarzen Umhang
1 Paar schwarze Lederarmstulpen mit Handschuhe, Lederr√ľstung
1 schwarze Lederhose, Lederr√ľstung
1 Paar Kniesch√ľtzer aus Metall
1 breite G√ľrtelsch√§rpe
1 Paar robuste Lederstiefel
1 Paar Schienbeinsch√ľtzer aus Metall
1 Lanze
1 Schwert
1 Dolch


Lebenslauf
Der Lebenslauf von Milothir ist weitgehend unbekannt. Er selber ist den meisten Leuten, sogar einem Grossteil der Schattenfraktion als ihr Anf√ľhrer und ihre Schl√ľsselfigur unbekannt.


Grobe Jahres√ľbersicht des Lebenslaufs
Jahr 126 vor der Asche = Milothir Auloren Daelwon wird in Milat Sil den Frostalbenreich geboren
Jahr 116 vor der Asche = Ausbildungsbeginn zum Krieger durch seine Eltern mit 10 Jahre
Jahr 114 vor der Asche = Erste Einsätze als Krieger, Nahrungsbeschaffung mit 12 Jahre
Jahr 111 vor der Asche = Erste Kampfeinsätze mit 15 Jahre
Jahr 109 vor der Asche = Steigt vom K√§mpfer zu einem Gruppenf√ľhrer mit 17 Jahre
Jahr 101 vor der Asche = Biss durch Nicodemus dem ersten Vampir, ehemaliger Lichtalb mit 25 Jahre
Jahr 100 vor der Asche = Gr√ľndet die Fraktion der Schatten als Untergrundbewegung
Jahr 99-58 vor der Asche = Lebt unentdeckt unter den Frostalben, baut die Schatten weiter aus
Jahr 58 vor der Asche = Kennenlernen und Biss von Zeph
Jahr 58-0 vor der Asche = Baut die Schatten weiter aus, infiltriert mit Mitgliedern Akademien
Jahr 0 = Die ersten Siedler erreichen Asamura
Jahr 1 - 202 nach der Asche = Baut die Schatten zu ihrer heutigen Form weiter aus.

Antworten