Seite 1 von 1

Angard, Tochter des Halmod vom Mövenclan

Verfasst: Mi 20. Dez 2017, 22:16
von Schwarze Ana
Angard, Tochter des Halmod vom Mövenclan

"Schwarze Ana"


Bild Bild Bild


Volk: Norkara (Rabenstamm)
Fraktion: Freie Völker
Alter: 26
Größe: 1,65
Statur: schlank
Beruf: Piratin / Musikerin
Herkunft: Rabeninseln
Derzeitiger Wohnort: Obenza
Familienstand: verwitwet
Sprachen: Asameisch
Familie: Bruder Thierival, Sohn des Halmod vom Möwenclan („Terry“)
Glaube: Nyel


Aussehen
Angard ist eine junge Frau von mittlerer Größe und schlanker Statur. Aufgrund ihres recht dunklen Haares in einer Familie von Rotschöpfen, trägt sie den Spitznamen „Schwarze Ana“. Die Norkara ist mit einem gut proportionierten Körper und einem schönen Gesicht gesegnet. Sie hat ebenmäßige Haut und hohe Wangenknochen. Ihre Augen haben ein warmes Braun und ihr langes Haar fällt ihr in sanften Wellen über die Schultern. Bedingt durch den hohen Alkoholkonsum, aber auch, da sie viel lacht und viel an der Luft und in der Sonne ist, zeichnen sich bereits erste Fältchen an Augen und Mund ab.
Ana trägt fast ausschließlich Hosen, da sie diese praktischer findet. Sie liebt lockere Blusen, die gerne etwas freizügiger sein dürfen und stets von einem Gürtel fixiert werden, an dem ihre Dolche und ihr Lederbeutel hängen. Die starke Zugehörigkeit zu ihrem Clan zeigt sich durch die Tätowierung einer Möwe auf der Schulter und dem Anhänger im selben Motiv, den sie niemals ablegt.
Im Gegensatz zu ihrem Bruder Terry, hat sich das Gestaltwandlergen bei Ana nicht durchgesetzt.

Charakter und Mentalität
Ana ist eine sehr gesellige Person. Sie ist neugierig, zumeist fröhlich und empathisch und versteht es, Menschen in ihren Bann zu ziehen. Hier zeigt sich teilweise eine manipulative Neigung. Hinter ihrem positiven Wesen verbirgt sich jedoch auch ein Hang zur Melancholie und tiefe Selbstzweifel, die vor allem nach dem Trinken zu Tage treten. Vieles von dieser Wankelmütigkeit verarbeitet sie in den Liedern, die sie auf ihrer Laute spielt.
Die Norkara hat ein gutes Verhältnis zu ihrem „kleinen“ Bruder Terry. Obwohl sie 5 Jahre älter ist, hatte er schon früh das Bedürfnis, sie zu schützen. In ihrer schlimmsten Lebensphase war es zudem er, der ihr als rechte Hand des Kapitäns einen Ausweg bot, indem er ihr einen Platz auf dem Schiff verschaffte. Teilweise übertreibt er es allerdings auch mit dem Beschützerinstinkt, sehr zu Anas Ärgernis, wenn sie wirklich an einem Verehrer interessiert ist und dieser sich prompt mit einem festen Griff am Kragen oder einer Faust im Gesicht wieder findet.
So gut Ana in menschlicher Gesellschaft zurechtkommt, so schwer fällt es ihr, sich wirklich an eine Person zu binden. Bedingt ist dies vor allem durch negative Erfahrungen mit der Ehe, die sie selbst in den Sand gesetzt hat (siehe Lebenslauf).

Fähigkeiten
Ihres zierlichen Aussehens zum Trotz ist Ana bis zu einem gewissen Grad in der Lage sich selbst zu verteidigen. Sie ist schnell und wendig und weiß mit ihren Dolchen umzugehen. Weiterhin verfügt sie über Erfahrung auf See und kann auf dem offenen Meer navigieren.
Die junge Frau kann sehr einnehmend sein und Menschen dazu bringen, etwas für sie zu tun oder sie zu beschützen. Zu lesen und zu schreiben hat sie nie gelernt. Perfekt beherrscht sie hingegen das Spiel der Laute, das sie zumeist mit ihrer schönen, leicht rauchigen Singstimme begleitet.

Stärken und Schwächen
+ Selbstständigkeit
+ Willensstärke und Durchsetzungsvermögen
+ Empathie, Geselligkeit

- Alkoholkonsum
- Stimmungsschwankungen
- Sprunghaftigkeit und Bindungsangst
- Analphabetin


Reiserucksack
- Wechselkleidung und wärmere Kleidung, darunter ein Umhang
- zwei Dolche
- Lederbeutel, manchmal sogar mit etwas Geld darin
- Kompass (Geschenk ihres Vaters)
- selbstgebaute Laute

Lebenslauf
Ana hat früh geheiratet, zu früh, wie sich herausstellen sollte, denn schnell musste die junge Frau feststellen, dass die eigene Sprunghaftigkeit zu einer promiskuitiven Ader führte. Mehrere heimliche Affären folgten, was Anas Wankelmütigkeit nur noch mehr verstärkte. Bedingt durch die aussichtslose Situation, gefangen in einer Ehe für die Ewigkeit, suchte die junge Frau ihre Verzweiflung in exzessiven Trinkgelagen und den Armen weiterer Frauen und Männer zu kompensieren. Lange blieb das natürlich nicht unbemerkt und eines Tages forderte ihr Mann einen der häufigeren Liebhaber zum Duell heraus. Er verlor. Nicht der Tod des Gatten war es, der Ana nun vollständig den Boden unter den Füßen wegzog, sondern die Scham darüber, dass sie insgeheim froh war, aus der Ehe erlöst zu sein und ebenso die Schwere der Gewissheit, dass sie den siegreichen Nebenbuhler würde verstoßen müssen, um ihrem eigenen Wesen gerecht zu werden. Terry erkannte Anas Konflikt und ihre Angst, den Vater und die Familie in ein schlechtes Licht zu rücken und da besorgte er ihr kurzerhand eine Stellung auf seinem Schiff "Skua".
Die Zeit auf See war wundervoll, wenn auch rau und anstrengend. Ana liebte es auf dem Deck zu stehen und Wind und Wetter zu spüren, sich vorzustellen, alle Sünde werde davongetragen. Die Crew zeichnete sich durch einen großen Zusammenhalt aus und war bald ein berüchtigtes Ärgernis, dem man weder auf See noch zu Land gerne begegnete. Ana genoss das Leben in vollen Zügen, ehe der Verlust ihres Kapitäns sie schließlich wieder zurück in die Sünde spülte – in die Stadt Obenza. Seither hält sich die Norkara mit ihrem Lautenspiel über Wasser, indem sie regelmäßig in Tavernen und Gasthöfen sowie auf Festen musiziert. Von Zeit zu Zeit bessert sie ihre Einkünfte durch kleine Diebstähle auf, vorzugsweise von Männern oder Frauen, die sie sich zuvor angelacht hat. Mit den anderen Crewmitgliedern und ihrem Bruder steht sie in lockerem und unregelmäßigem Kontakt.

Re: Angard, Tochter des Halmod vom Mövenclan

Verfasst: Do 21. Dez 2017, 06:37
von Baxeda
Perfekt, nichts zu beanstanden. Gut ausgewogener Charakter und super geschrieben! :tiptop:

Zwei kleine Ergänzungen:

Terry ist stolzer Besiter eines weiteren i, er heißt Thierival (Aussprache Tjeriwal).

Das Schiff von Terry und Ana ist der "Skua" (wie die Raubmöwe) und hat eine eigene Beschreibung: http://asamura.de/viewtopic.php?f=17&t=1097#p12361 So kannst du besser aus dem Nähkästchen plaudern. Unten siehst du auch noch mal den Aufbau der beiden Geschütztürme.

Viel Freude mit der Schwarzen Ana und pass mir gut auf meine große Schwester auf, sonst schick ich dir ihren Bruder vorbei! :D

MfG
Bax

Re: Angard, Tochter des Halmod vom Mövenclan

Verfasst: Do 21. Dez 2017, 07:30
von Schwarze Ana
Danke Bax!
Für's Protokoll: "i" wurde ergänzt, ebenso der Name unseres geliebten Schiffs

Sorry Terry! Ich schwöre, ich war betrunken! ;)