Die alten Hochkulturen sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den AnfĂ€ngen liegt und die Karten der Macht werden neu gemischt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien. WĂ€hrend die Urvölker auf AltbewĂ€hrtes setzen, treiben die Siedler den Fortschritt voran. GeheimbĂŒnde sehen die Zukunft in der Magie. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen? Ob Krieger, Gelehrter oder Magier oder welcher Berufung auch immer du sonst folgen wirst - ihr seid jene, welche die Geschichte Asamuras gemeinsam schreiben.

Zeexmix Fizzlegrinder [Goblin]

Die Bewohner der Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Zeexmix Fizzlegrinder
Professor
BeitrÀge: 851
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 21:58
Auszeichnungen: 2
Guthaben: Gesperrt
Volk: Goblin

Das Kaisho Abkommen SchlĂŒsselloch

Zeexmix Fizzlegrinder [Goblin]

#1

Beitrag von Zeexmix Fizzlegrinder » So 10. Jan 2016, 20:34

Zeexmix Fizzlegrinder

[ externes Bild ]

Kurzinfo

Name: Prof. Zeexmix Fizzlegrinder
Volk: Goblins
Alter: 32
GrĂ¶ĂŸe: 1,04 m
Statur: hager
Beruf: Professor der Archeologie & Abenteurer
Herkunft: Bergstadt Ramok
Derzeitiger Wohnort: Hauptstadt Riano
Familienstand: ledig
Sprachen: Asameisch & Rakshanisch
Motto: "Zeit kostet Zeit meine jungen Freunde. Verstehen werdet ihr das aber erst spÀter"


Aussehen

Zeexmix ist ein kleiner, gerade einmal 1,04 m großer Goblin mit einem runden Gesicht und hĂ€ngenden Ohren. Charakteristisches Merkmal fĂŒr den 32-jĂ€hrigen, sind seine dicken und vor allem borstigen weißen Augenbraun. Ebenfalls aus den Ohren wachsen ihm mittlerweile grĂ¶ĂŸere weiße HaarbĂŒschel, die farblich passend zu seinem Bart sind. Dieser ist ein Spitzbart mit drei Spitzen. Eine mittig vom Kinn, dazu je eine weitere links und rechts neben dieser. In seinem linken Ohr trĂ€gt er einen Goldring. Durch das alter bedingt trĂ€gt Zeexmix eine flach geschnittene, schwarze Brille.

Derzeit trĂ€gt der Goblin Zeexmix eine hell braune Lederweste, verschnĂŒrt mit fĂŒnf dunkelbraunen Metallknöpfen. Dazu eine schwarze Lederhose mit schwarzem GĂŒrtel, der eine silberne schnalle besitzt.

Als Gehhilfe dient Zeex ein alter, dunkelbrauner, verknorrter, hölzerner Gehstock.


Charakter und MentalitÀt

Seine Freunde bezeichnen Zeex als ruhigen, geschwĂ€tzigen, besonnenen, schon in die Jahre gekommenen Goblin. Passend zu seinem freundlichen und wĂ€rmenden Blick wird er gern von Nachbarskindern "Opa Zeexmix" genannt. Als Opa macht er schon eine recht gute Figur, da er auch Kinder ĂŒber alles liebt. Ab und an, kann er jedoch, gerade bei der Arbeit etwas rau in der Wortwahl, noch dazu stur sein. Konflikten geht er zumeist lieber aus dem Weg, zögert aber aus Notwehr nicht damit "zu schimpfen" oder seinen Gehstock einzusetzen.

Fremden Personen und Dingen entgegnet Zeex zumeist mit Neugierde und Interesse. Ist er doch ein Abenteurer, wie er im Buche steht. Wissensdurst und Erkenntnis, Abenteuer und Technik treibt den Goblin an. Immer Neues will er entdecken, neue Maschinen erfinden und ArchĂ€ologische SchĂ€tze finden. Dies ist auch der Inbegriff seines Glaubens, Technik verĂ€ndert die Welt, bringt die Goblins vornan und verhilft dem Reich Evalon zur BlĂŒte.

Dabei achtet Zeexmix , wie wohl alle Goblins auf die Zeit, denn alt werden Goblins nicht. So ist der Goblin meist in Eile und vertrödelt nur widerwillig Zeit, denn die Angst ist da, das Alter und der Tod naht. Beinahe ebenso große Angst hat er vor Korgox, die Goblins nur alt zu gern essen.

Abneigungen verspĂŒrt Zeexmix durch aus, obwohl er gern versucht viel zu tolerieren. Kunst, Schauspiel, Musik und Tanz sind dem Goblin ein graus und Zeitverschwendung. Zeit, in der man auch arbeiten könnte.

Auch, so meint er, wĂŒrde Tabakduft das Ableben beschleunigen, die Lebenszeit verkĂŒrzen. Zumal ist er davon ĂŒberzeugt, man wĂŒrde von zu viel rauchen Fußgeruch bekommen, ebenfalls umstehende Personen, die den Duft mit einatmen mĂŒssen. Goblin essen ist wunderbar, jedoch haben Zwiebeln, Rosenkohl, Sellerie und Fisch in einem Goblin essen nichts zu suchen. Dagegen seine Lieblingsspeise. Kartoffeln mit Sahne, sauren Gurken. DarĂŒber Schokolade garniert mit Zitronenscheiben.

Religiös ist Zeexmix nur einem Gott zugetan, Ainuwar dem Gott der Zeit. Dem Gott, den er gleichzeitig liebt und fĂŒrchtet. So ist er fĂŒr jeden weiteren Tag den erlebt dankbar, fĂŒrchtet aber auch am Abend sich schlafen zu legen und morgens im Reich der Toten zu sein.


FĂ€higkeiten

Professor Zeexmix wird er genannt. Der Goblin ist eine KoryphĂ€e im Bereich der Altertumsforschung und trĂ€gt den Titel eines Ingenieurs. Diese teilweise Erfahrung kommt durch seine erste Ausbildung. Dies fing schon im Alter von fĂŒnf Jahren an, als der fĂŒr ihn zustĂ€ndige Yar beschloss, dass er in die Akademie der Wissenschaft gehen soll. Ein Ingenieur sollte er werden, doch Ă€nderten sich Zeexmix PlĂ€ne nach einigen Jahren abrupt.

Durch eine Reise im Anschluss lernte Zeexmix von Menschen und anderen Völkern die vom alten Kontinent flohen wichtige Strategien um in der Wildnis in der Gruppe, aber auch allein zu ĂŒberleben.

Im Laufe der Jahre erlas sich der Goblin einen großen Fundus an Allgemeinbildung als auch höherer Bildung und wurde Professor fĂŒr Altertumsforschung und Ärchaologie.

Was Zeexmix jedoch an Intelligenz und Redegewandtheit besitzt, fehlt ihm zu seinem Leidwesen an anderen Stellen. KampffĂ€higkeit besitzt er, so sieht man vom wilden herum gefuchtel mit seinem Gehstock einmal abgesehen, nicht. Kunst und Ästhetik fehlt ihm schon von Natur aus und sind fĂŒr ihn auch nicht wichtig.


StÀrken und SchwÀchen
  • + Selbstbewusst
    + Sehr intelligent
    + Sehr gutes technisches VerstÀndnis
    + Lesen, schreiben und rechnen
    + Zeichnen, skizzieren
    + Sehr gutes GedÀchtnis
    + Redegewandt
    + Hat gelernt, wie man in der Wildnis ĂŒberlebt
    + Kenntnisse in Ärachologie und Altertumskunde

    - SchwÀchliche Statur und daher kaum Muskelkraft
    - Wenig Ausdauer und kein Durchhaltevermögen
    - Leichte Gehörprobleme
    - Leichte Sehprobleme
    - Risikofreudig
    - Interessiert sich nur wenig fĂŒr die kaufmĂ€nnische Abwicklung und die GeschĂ€fte der Firma
    - Kein VerstĂ€ndnis fĂŒr Kunst
    - Oft zu verbissen und zu beharrlich, wenn ihn eine Idee packt
    - Gilt als faul und arbeitsscheu im Clan, der zuviel Zeit fĂŒr sein unnĂŒtzes Hobby ArchĂ€ologie verwendet
    - gilt als Idealist, der zuviel Zeit fĂŒr "unnĂŒtze TrĂ€ume" verwendet
    - Übertriebene Neugierde, die ihn öfters in Gefahr bringt

Reiserucksack
  • :punkt: Wanderrucksack
    :punkt: Gehstock
    :punkt: Stoffzelt, welches mit Bienenwachs imprÀgniert ist
    :punkt: Schlafsack
    :punkt: Eine Decke
    :punkt: Feuerstein, Zunder und Feuerstahl
    :punkt: Einige Lebensmittel
    :punkt: Wasserflasche
    :punkt: Kochtopf mit Löffel
    :punkt: Viele Pergamente, Aufzeichnungen und Notizen
    :punkt: Mehrere BlÀtter Pergament
    :punkt: Tinte, Feder, Lineal und Messschnur
    :punkt: Schaufel und Spitzhacke
    :punkt: Ein Eimer
    :punkt: Sein gesamtes Vermögen in Höhe von 591 Goblinkronen und 213 Kupferlinge

Lebenslauf

Elternhaus & Kindheit

Zeexmix ist der einzige Sohn von Liik und Bolpik Fizzlegrinder. Wie bei Goblins ĂŒblich kam ihm nicht viel elterliche Liebe und FĂŒrsorge zu gegen. Schnell musste der noch junge Goblin, kaum konnte er stehen und laufen, im elterlichen Betrieb mit Hand anlegen.

Fizzlegrinder steht bei den Goblins seit jeher fĂŒr Intelligenz und Erfindungsreichtum. Der Clan der Fizzlegrinder hat sich auf den Bau und die Konstruktionen von Flugmaschinen spezialisiert, die gerade in den heute unsicheren Zeiten in Asamura mehr den je gebraucht werden.

So wurde der kleine Zeexmix Fizzlegrinder frĂŒh im Bedienen von Maschinen geschult. Lernte bei seinem Vater Materialkunde und bei seiner Mutter alles ĂŒber Dampfkraft. Auch andere Goblins im Familienbetrieb gaben ihn ihr wissen so gut es ging weiter, keine Zeit durfte verloren werden, dem neuen Familienmitglied Wissen bei zu bringen, schließlich war er, als er anfing in der heimischen Fabrik zu arbeiten schon fast vier Jahre alt.

Freizeit kannte Zeexmix nicht, so war es ĂŒblich bei den Goblins.


Das Erwachsenwerden

Mit fĂŒnf Jahren war es so weit. Der fĂŒr ihn zustĂ€ndige Yar legte fest, welche Zukunft er haben sollte und Ainuwar schien es gut mit ihm zu meinen. Dank seiner Intelligenz und mit bravur abgeschlossener Tests legte der Yar fest, dass der ein Ingenieur werden sollte.

So begann er im Alter von fĂŒnf Jahren seine Ausbildung zum Ingenieur. Zuerst in Ramok, dann in Dolip, anschließend sogar in der Hauptstadt Riano. Das Studium in der Akademie verlangte ihm viel ab, vor allem immer schwerer werdende PrĂŒfungen machten ihn zu schaffen. Doch der kleine Goblin mauserte sich immer mehr zur Zufriedenheit seines Clans. Ein Ingenieur als Sohn, der Stolz der Eltern war ungebrochen und die Zukunft der Firma war gesichert.

Bis eines Tages Zeexmix ein verhĂ€ngnisvolles und altes Buch in der Akademie in die HĂ€nde viel. Ein Buch ĂŒber die Goblins! Nichts Ungewöhnliches, er war ein Goblin, in einer Goblin Stadt, in einer Goblin Bibliothek. Hunderte, wenn nicht Tausende Schriftrollen und BĂŒcher waren hier, gefĂŒllt mit allerlei technischen Erfindungen, Versuchen, Formeln, Beschreibungen und so weiter.

Doch dieses Buch war etwas Besonderes, er fand es in einem Regal voller BĂŒcher im hintersten Teil der Bibliothek. Viel war hier verstaubt, sicher hatte hier schon seit Ewigkeiten keiner mehr ein Buch aus den Regalen genommen. Es handelte von alten Goblins, vor vielen Hundert Jahren. Alles konnte er nicht entziffern, das Buch zerfiel an so mancher Ecke. Doch erzĂ€hlte es von riesigen Maschinen in Bergen, unterirdischen StĂ€dten, Maschinen, die sich selbst bewegten und auch eine Warnung. Eine Warnung vor DĂ€monen und bösen Geistern, die die ehemalige Heimat der Goblins vernichteten.

Das Interesse Zeexmix war geweckt! Unterirdische StĂ€dte, Maschinen, die sich selbst bewegten, riesige Maschinen? Was waren dies nur fĂŒr technische Wunder, von denen er da lass? Stolz verkĂŒndete er den Fund seines Lebens seinen Lehrern, die von der Aussicht dieser Maschinen fasziniert waren, jedoch die Zeit zum Suchen nach eben diesen zu kostbar war. Vielleicht war es nur ein Mythos, vielleicht existierten sie auch schon lange nicht mehr. Das war das Ende seiner Entdeckung.

Zumindest aus Sicht seiner Lehrer. Zeexmix hingegen vertiefte sich weiter in das Buch und versuchte an andere BĂŒcher zu gelangen, die mehr von diesem Wissen offenbarten. In drei Jahren fand er jedoch nur zwei weitere BĂŒcher, die ihm ungefĂ€hre Anhaltspunkte liefern konnten.

Zu seinem Leitwesen erfuhren seine Eltern von dieser "FreizeitbeschĂ€ftigung", wie sie es nannten. Ein Skandal im gesamten Clan brach aus. Der Sohn des Firmenfortstandes lebte lieber trĂ€umen nach, als zu arbeiten. Ein Verbot der BĂŒcher folgte prompt. Alle beschwichtigenden Worte, dass diese Maschinen existierten, wurden verworfen und das erste Mal in seinem Leben versprĂŒhte Zeexmix so etwas wie Verzweiflung.

Seine Verzweiflung trieb ihn in die Ferne. Entgegen allen Traditionen verschwand der Goblin nach seinem vierjĂ€hrigen Ingenieurstudium. Mit ankommenden FlĂŒchtlingen reiste Zexxmix mit einem kleinen Rucksack voll Essen und seinen BĂŒchern in die Ferne, Drakenstein war sein Ziel. Laut seinen Informationen gibt es da auch etwas, was einem Studium des Ingenieurwesens glich. Die Menschen da nannten es ArchĂ€ologie und Altertumsforschung. Vier lange Jahre studierte er da und erforschte alles, was es ĂŒber den ersten Chaoskrieg zu berichten gibt, die vorhandenen Völker und die Neuankömmlinge, Zeitzeugenberichte alter Zeit und noch vieles mehr. Alles wissen, was ihm nur wichtig erschien und mit den alten Goblins zu tun hatte.

Als Abschluss erhielt er den Titel Professor, der zwar bei den Goblins nichts Wert war, da es unnĂŒtzes Wissen verkörperte, doch ihm war es egal, er wollte es allen anderen Goblins Zeigen. Zeigen, dass er recht hatte und unter Asamura Goblinsche Hochtechnologie liegt, die sein Volk zum technisch weit entwickeltsten und besten von allen machte.

Die Jahre vergingen und wie Zeexmix erfuhr, erkannte man ihm seinen Ingenieurstitel zum GlĂŒck nicht ab, dafĂŒr musste sein Vater jedoch viele Gefallen Erbitten und sich hoch verschulden. Die Schande fĂŒr seinen Clan war groß, viele sahen ihn als faul und ungoblinsch an. Doch zog Zeexmix, auf Bitten seines Vaters, der im Sterben lag, fĂŒr einige Jahre zurĂŒck in seine Heimat um die Firma seines Vaters mit 14 Jahren zu ĂŒbernehmen. Seinen Traum jagte er jedoch weiter nach und nutzte die Luftschiffe immer wieder zur AufklĂ€rung und Vermessung um jetzige Karten und Gebietsinformationen mit Informationen aus alten BĂŒchern zu vergleichen.


GegenwÀrtige Situation

Mit 23 Jahren entschied der, dass einer seiner besten Freunde die Firma weiter leiten sollte. Cousin Zika sollte die Firma leiten und Zeexmix Teilhaber sein. Auch Zika trÀumte davon, eines Tages die alten Maschinen wieder auszugraben.

Zeexmix war inzwischen nicht mehr der Einzige, der danach suchte. Auch andere Goblins schienen durch irgendwelche, ihm nicht begreifliche UmstĂ€nde von den Maschinen und den alten Bauten erfahren zu haben. Teile wurden auch gefunden, jedoch war darunter nichts Brauchbares, der Beweis eine seine Theorie aber stimmten, was Zeexmix dazu veranlasste all sein Wissen einzusetzen, um endgĂŒltig die StĂ€dte und Maschinen seiner Vorfahren zu finden. Seit seinem 23 Lebensjahr forscht er weiter, immer im GespĂŒr bald das RĂ€tsel zu lösen.

Antworten