Ich bin einst in Atawakron gewesen [Gedicht]

Kreativbereich fĂĽr eigene Schriften und Bilder
Benutzeravatar
Baxeda
Sozialbug
Beiträge: 2180
Gegebene Likes: 16
Erhaltene Likes: 6
Auszeichnungen: 10
Guthaben: Gesperrt
Tempel: Gesperrt
Volk: Tiefling
Steckbrief: Baxeda (Tiefling)

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Chronist in Gold Die fleißige Feder in Bronze

Ich bin einst in Atawakron gewesen [Gedicht]

#1

Beitragvon Baxeda » Do 2. Mär 2017, 17:09

Für das Projekt Negaia: Eine Ballade der ehemaligen Häftlinge von Atawakron. Frei nach "Ich bin einst in Ravenna gewesen". Autor ist ein alter Sträfling mit dem Namen Schwarzer Wolf.


Ich bin einst in Atawakron gewesen

Ich bin einst in Atawakron gewesen.
Ist eine vergess’ne Gefängnisstadt,
die, eh sie versank, mich verschlungen hat.
Du hast vielleicht davon schon gelesen.

Das ist wie geplatzte Träume so sind:
Man schweigt, denkt zurĂĽck und niemand lacht.
Die WĂĽnsche vergehen, man sitzt und sinnt
darüber nur nach bis zur nächsten Nacht.

Nicht alles kann man in BĂĽchern lesen.
Ich ging durch die Gassen so dunkel und nass,
die Mauer so hoch, tote Bäume verwesen,
hinauf an den Häusern kroch Efeu und Gras.

Heut ruh’n die Ruinen am Grunde des Sees,
doch bleiben auf ewig von mir auch ein StĂĽck.
Die Sonne taut wärmend die Reste des Schnees
und die Wölfe kehr’n frei nun nach Hause zurück.
0 x
"Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/