Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

Beendete Diskussionen zur Weltenbeschreibung.
Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2412
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#11

Beitrag von Baxeda » Sa 12. Sep 2015, 16:20

Ich habe sie in die Wissensdatenbank eingefügt, sie sind ja schon sehr gut vorzeigbar.
Den Feinschliff können wir später immer noch machen.

Frostalben
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Meister Dozzy

Die Handelsallianz
Zweitcharakter
Beiträge: 498
Registriert: So 15. Mär 2015, 21:29
Volk: Goblin

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#12

Beitrag von Meister Dozzy » Sa 12. Sep 2015, 17:25

Danke. Ist wie ihr wisst auf meiner Liste.
Komme nur im Moment nicht dazu. Aber wird definitiv zu Ende gemacht, keine Sorge.
[ externes Bild ]

Vielen Dank an Novec Sarili Gojim für die Signatur und ein Danke an Minaya von der Avatarschmiede für das tolle Avatarbild!

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2412
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#13

Beitrag von Baxeda » Sa 12. Sep 2015, 17:52

Nur keine Hektik, du warst fleißig genug. ;)

Mir war nur gerade aufgefallen, dass die Frostalben in der Wissensdatenbank noch fehlen, als ich den Text für die Kalten Fluten getippt habe (hab dafür noch mal alle Beschreibungen durchgelesen) und sie darum schnell mal reingeschoben.
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Novec Sarili Gojim

Die Ordnung
Zweitcharakter
Beiträge: 1274
Registriert: So 15. Mär 2015, 07:42
Volk: Zwerg

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#14

Beitrag von Novec Sarili Gojim » Fr 25. Sep 2015, 16:39

Ich räume es mal der Übersichtlichkeit halber mal in die Bibliothek.
Novec Sarili Gojim - Quadratisch - Praktisch - Gut! (Weisheit von Baxeda Bakane)
Für die einen ist es Novec, für die anderen die kleinste Großklappe der Welt. (Weisheit von Baxeda Bakane)
Die Klappe groß, der Körper klein, dass kann doch nur der Novec sein. (Weisheit von Baxeda Bakane)

Kleine Legende: "Text" - Gesprochener Text /---\ >Text< - Gedachter Text

Benutzeravatar
Meister Dozzy

Die Handelsallianz
Zweitcharakter
Beiträge: 498
Registriert: So 15. Mär 2015, 21:29
Volk: Goblin

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#15

Beitrag von Meister Dozzy » Do 3. Dez 2015, 21:08

Habe mich mal endlich dazu motivieren eure Änderungswünsche einzubauen.

Allgemein: Alles nochmal sinnvoller strukturiert und teilweise paar Sachen rausgekürzt

Überarbeitungen in rot:
- Ernährung geändert: Nun zur einen Hälfe aus Pflanzenzucht in Gewächshäusern + Viehzucht (Fleischfresser: Robben, usw.) + Fischzucht
Die andere Hälfte wird in der Jagd erwirtschaftet (Fisch und Fleisch)
- Der Eiskormoran als abgerichtetes Wassertier hinzugefügt
- Staffelung der Temperaturauswirkung nach Baxis Vorschlag
- Die Bedeutung des Frostalbischen Rechtssystems besser heraugestellt
- Frostalben beherrschen keine Erd- und Luftmagie mehr
- Fell komplett raus
- Für die kreidebleich Haut habe ich keine logische Erklärung finden können. Habe es jetzt einfach unbegründet gelassen. Muss ja nicht immer alles einen logischen Grund haben.
- Paar kleine Formulierungsänderungen: Eiserner Thron raus, Sonnenlicht ist gefährlich anstatt tödlich, benachteiligt statt diskriminiert.
[ externes Bild ]

Vielen Dank an Novec Sarili Gojim für die Signatur und ein Danke an Minaya von der Avatarschmiede für das tolle Avatarbild!

Novec Sarili Gojim

Die Ordnung
Zweitcharakter
Beiträge: 1274
Registriert: So 15. Mär 2015, 07:42
Volk: Zwerg

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#16

Beitrag von Novec Sarili Gojim » Sa 5. Dez 2015, 13:28

Durch die "Schreckensherrschaft der Sonne", wie die Frostalben sagen, entstehen Wüsten, Dürre und Hungersnöte. Ohne die brennende Geißel am Horizont wäre die Welt ein schöner Ort. Für Frostalben ist zu viel Sonnenlicht noch weitaus gefährlicher, als für andere Völker. Denn ihre Haut, ist nicht für viel Sonnenlicht geeignet, weswegen sich Frostalben schnell an der Sonne verbrennen und sich ihre Haut rot verfärbt.
Gerade im Eis ist doch die Sonneneinstrahlung "ein Problem". Eis spiegelt ja das Sonnenlicht immer wieder.
Die Versorger bauen lediglich Rüben, Kraut und Kohl an. Alles Andere kann in der frostigen Kälte nicht überleben.
Gibt auch verschiedene Salate die im Winter gut gedeihen. Würde daher auch sagen, dass auch andere ausgewählte Pflanzen gedeihen können. Vielleicht aber auch Haarspalterei. :D

Abgesehen davon, wieder mal ein super Völkchen! :dafuer:
Novec Sarili Gojim - Quadratisch - Praktisch - Gut! (Weisheit von Baxeda Bakane)
Für die einen ist es Novec, für die anderen die kleinste Großklappe der Welt. (Weisheit von Baxeda Bakane)
Die Klappe groß, der Körper klein, dass kann doch nur der Novec sein. (Weisheit von Baxeda Bakane)

Kleine Legende: "Text" - Gesprochener Text /---\ >Text< - Gedachter Text

Benutzeravatar
Sinthara

Weltenbastler in Bronze Chronist in Silber Rote Laterne
Held
Beiträge: 737
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 11:48
Volk: Tiefling

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#17

Beitrag von Sinthara » Sa 5. Dez 2015, 13:41

Baxeda hat geschrieben: Vielleicht könnte man den Anfang etwas umformulieren, in etwa:

Wie auch Lichtalben und Elementarvölker, zählen Frostalben zu den stärksten Magiern in ganz Asamura.
Wenn man diese Formulierung noch so machen könnte, hätte ich augenscheinlich nichts weiter zu bemängeln.

Benutzeravatar
Meister Dozzy

Die Handelsallianz
Zweitcharakter
Beiträge: 498
Registriert: So 15. Mär 2015, 21:29
Volk: Goblin

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#18

Beitrag von Meister Dozzy » Sa 5. Dez 2015, 14:15

Sinthara hat geschrieben:Wenn man diese Formulierung noch so machen könnte, hätte ich augenscheinlich nichts weiter zu bemängeln.
Die Formulierung ist exakt so übernommen. Siehe Magie. ^^
Novec Sarili Gojim hat geschrieben:
Durch die "Schreckensherrschaft der Sonne", wie die Frostalben sagen, entstehen Wüsten, Dürre und Hungersnöte. Ohne die brennende Geißel am Horizont wäre die Welt ein schöner Ort. Für Frostalben ist zu viel Sonnenlicht noch weitaus gefährlicher, als für andere Völker. Denn ihre Haut, ist nicht für viel Sonnenlicht geeignet, weswegen sich Frostalben schnell an der Sonne verbrennen und sich ihre Haut rot verfärbt.
Gerade im Eis ist doch die Sonneneinstrahlung "ein Problem". Eis spiegelt ja das Sonnenlicht immer wieder.
Alles klar. Ich schreibe noch 1-2 Sätze dazu, dass sie das Eis so bearbeiten, dass sie nicht zuviel Sonnenlicht erreicht.
Novec Sarili Gojim hat geschrieben:
Die Versorger bauen lediglich Rüben, Kraut und Kohl an. Alles Andere kann in der frostigen Kälte nicht überleben.
Gibt auch verschiedene Salate die im Winter gut gedeihen. Würde daher auch sagen, dass auch andere ausgewählte Pflanzen gedeihen können. Vielleicht aber auch Haarspalterei. :D
Ich vertausche mal das kleine Wörtchen "lediglich" mit "hauptsächlich". Ich muss ja nicht alles vorgeben und die Rollenspieler können sich dann noch passende Sachen ausdenken.
[ externes Bild ]

Vielen Dank an Novec Sarili Gojim für die Signatur und ein Danke an Minaya von der Avatarschmiede für das tolle Avatarbild!

Novec Sarili Gojim

Die Ordnung
Zweitcharakter
Beiträge: 1274
Registriert: So 15. Mär 2015, 07:42
Volk: Zwerg

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#19

Beitrag von Novec Sarili Gojim » Sa 5. Dez 2015, 14:18

Alles klar. Ich schreibe noch 1-2 Sätze dazu, dass sie das Eis so bearbeiten, dass sie nicht zuviel Sonnenlicht erreicht.
Würde ich jetzt nicht machen, sie sind da ja heimisch. Alles zu bearbeiten und sich Amulette machen, würde man ja nur wenn man zu gezwungen ist da zu leben, überlege ich mir gerade. Also müssten sie, so schlussfolgern wir, eine natürliche Abwehr dagegen haben... *grübel*

Man könnte sagen das reflektiertes Sonnenlicht ihnen nicht so viel ausmacht.
Novec Sarili Gojim - Quadratisch - Praktisch - Gut! (Weisheit von Baxeda Bakane)
Für die einen ist es Novec, für die anderen die kleinste Großklappe der Welt. (Weisheit von Baxeda Bakane)
Die Klappe groß, der Körper klein, dass kann doch nur der Novec sein. (Weisheit von Baxeda Bakane)

Kleine Legende: "Text" - Gesprochener Text /---\ >Text< - Gedachter Text

Benutzeravatar
Meister Dozzy

Die Handelsallianz
Zweitcharakter
Beiträge: 498
Registriert: So 15. Mär 2015, 21:29
Volk: Goblin

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Frostalben

#20

Beitrag von Meister Dozzy » Sa 5. Dez 2015, 14:19

Das ist jetzt mein Formulierungsvorschlag.

Da Eis das hauptsächliche Baumaterial der Frostalben ist, bearbeiten sie dies so, dass möglichst wenig Sonnenlicht hindurchgeht und das Licht durch die Spiegelung im Eis komplett zurückreflektiert wird.

Dein Vorschlag es igendwie mit der Physiologie zu erklären, finde ich müßig.
Aber wenn du ne gute Idee ist nur her damit. So langsam möchte ich das Volk aber auch gerne abschließen.
[ externes Bild ]

Vielen Dank an Novec Sarili Gojim für die Signatur und ein Danke an Minaya von der Avatarschmiede für das tolle Avatarbild!

Antworten

Zurück zu „Abgeschlossene Diskussionen“