Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Diskussion zur Volksbeschreibung - Zwerge

Beendete Diskussionen zur Weltenbeschreibung.
Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2429
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Zwerge

#31

Beitrag von Baxeda » So 4. Jun 2017, 15:02

Nun in der Weltenbibliothek zu finden. Die Sache mit den Elementaren hab ich rausgelöscht und nur das mit Clawis stehen gelassen.
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Held
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Zwerge

#32

Beitrag von Knozzy » Sa 9. Sep 2017, 23:13

Die Zwerge werden definitiv zu alt!
In der Wissensdatenbank steht, dass sie 300-350 Jahre alt werden. Da sie stark mit den Berggipflern verwandt sind, wäre ich dafür ihre Lebenserwartung auf 120-150 Jahre zu reduzieren, sowie es bei den Berggipflern steht!

Zudem müsste man sich nicht nur für die Zwerge, sondern auch für die Lichtalben, Waldalben, Gargoyles (und alle Völker mit hoher Lebenserwartung) überlegen, wieso die Welt noch nicht überbevölkert von denen ist.
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2429
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Zwerge

#33

Beitrag von Baxeda » So 10. Sep 2017, 11:07

Mir würde eine reduzierte Lebenserwartung für die Zwerge auch besser gefallen. Ehrlich gesagt wüsste ich nicht, warum sie überhauptälter werden sollten als Menschen. Das gleiche bei den Lichtalben, wieso werden die so uralt, wenn doch ihre nächsten Verwandten, die Frostalben, eine sehr verkürzte Lebenserwartung haben? Sinn macht eine lange Lebenserwartung aus meiner Sicht bei:

Gargoyles - verbringen die Hälfte ihres Lebens als Stein und altern daher langsamer
Waldalben - für jene, die verbaumen
Frostalben - für höhere Magier (da sie die Energie aus der Astralebene anzapfen können)
Lichtalben - für höhere Magier (da sie die Energie aus der Astralebene anzapfen können)
Düsterlinge - sind reinblütige Dämonen
Tielfinge - sind dämonenblütig
Vampire/Ghule - sind eh schon tot und führen sich künstlich Lebensenergie zu
Fungi-Lii - sind Pilze

Alle anderen sollten menschliche Lebenserwartung haben oder darunter, wie Goblins oder Orks.
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Morasa

Die Freien Völker Die fleißige Feder in Bronze Rote Laterne Schnecke in Bronze
MOhikaner
Beiträge: 210
Registriert: Do 11. Mai 2017, 11:01
Volk: Waldalb

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Zwerge

#34

Beitrag von Morasa » So 10. Sep 2017, 12:22

Ich bin dafür. Zwerge sollten wie Menschen altern oder ein bisschen mehr. Alle Alben genauso! 80_100 jahre ist doch schon uralt. Sonst ist hohes Alter keine Besonderheit mehr. Dünsterlinge, Gargole, Tieflinge werden alt. Andere Völker werden durch Magie sehr alt, die Magier aber nicht jeder ^^
Und Untote bleiben erhalten, bis sie vernichtet werden. Leben tun sie ja nicht mehr ^^

Benutzeravatar
JEELEN

Das Kaisho Abkommen Die fleißige Feder in Bronze Rote Laterne Quasselstrippe
Zweitcharakter
Beiträge: 530
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 11:10
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Diskussion zur Volksbeschreibung - Zwerge

#35

Beitrag von JEELEN » So 10. Sep 2017, 16:04

Hier stimme ich Euch ebenfalls zu. Eine Schallgrenze im Hochstalter von 100 - 120 Jahren halte ich für menschenähnliche Völker wie Zwerge und Alben (Ausnahme hier die Frostalben) für angebracht.

Die vorabgenannten Düsterlinge, Tieflinge, Gargoyles und Fungi-Lii sollten ruhig eine andere Lebensspanne aufweisen. Wobei eines der ältesten Lebewesen auf unserem Planeten ja ein Pilz ist :) ;) Baxi Du erinnerst Dich sicher an unser Gespräch darüber :D

Antworten

Zurück zu „Abgeschlossene Diskussionen“