Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

[Elementar] Is'emi

Beendete Diskussionen zur Weltenbeschreibung.
Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2404
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: [Elementar] Is'emi (Geschichte fehlt noch)

#11

Beitrag von Baxeda » So 4. Jun 2017, 15:16

Habs so erstmal in die Weltenbibliothek eingetragen. Wäre gut, wenn bei Gelegenheit wenigstens ein paar Worte zur Geschichte noch ergänzt werden könnten. :-)
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Böser Endgegner
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: [Elementar] Is'emi (Geschichte fehlt noch)

#12

Beitrag von Knozzy » So 17. Sep 2017, 15:38

Arafis und ich haben uns kurz zusammengesetzt und den Rest der Beschreibung zusammen gemacht.

Geschichte des Elementars

Noch als Is'emi eine Göttin war, weigerte sie sich jegliche Verantwortung in der Geschichte Tasmerons einzunehmen und handelte nur aus ihren Launen heraus.
Als Nyel und Kalmos darauf den Farisin und Shezem die Elementarmagie beibrachten, wurde Is'emi neidisch. Wie ein Kind, wollte sie plötzlich auch das haben, was die Anderen hatten. Sie verschwendete nicht viel Zeit mit der Suche ein geeignetes Volk zu finden, sondern entschied sich für das erstbeste Volk, was ihr in der Luft begegnete. Es handelte sich dabei um die Venthros.

Aufgrund dieses Verrats wurde Is'emi letztendlich auch von Clawis entmachtet. Im Gegensatz zu Kalmos und Garaxymo, welche die Entmachtung als Schande sahen, fand Is'emi sogar Gefallen dran. Denn nun als einfacher Elementar hatte sie weniger Pflichten und konnte ganz ihrem Wesen entsprechen. Nur die lästigen Venthros hingen ihr nun an der Backe und nervten sie mit Gebeten. "Lasst mich doch alle in Ruhe!", schrie sie einst einem Sturmkommandanten entgegen, der ihre Hilfe im Kampf gegen Rakshor erflehte.

Im Jahre 202 n.d.A. zerstörte sie die Zeltstadt Cheron aus einer spielerischen Laune heraus. Sehr zum Ärger Rakshors, jedoch zum Amusement von Malgorion.
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2404
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: [Elementar] Is'emi (Geschichte fehlt noch)

#13

Beitrag von Baxeda » So 17. Sep 2017, 20:57

Danke euch zweien, ist sehr schön geworden und mit einer witzigen Anekdote. *g*
Der arme Sturmkommandant - und Malgorion ist ein elender Sack. :-D

Ergänzt.
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Antworten

Zurück zu „Abgeschlossene Diskussionen“