Facebook Twitter




Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 22:27



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Schiffe des Nordens
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 07:27 
Sozialbug
Benutzeravatar
Online

Volk: Tiefling
Steckbrief: Baxeda (Tiefling)
Beiträge: 2109
Auszeichnungen: 6

Die Freien Völker (1) Weltenbastler in Gold (1) Chronist in Gold (1) Rote Laterne (1)
Eure Gedanken dazu sind willkommen! :-)




Die Schiffe des Nordens

:punkt: Sturmsegler (Norkara)
- leichte, wendige Segelboote


Sie gehören zu den Standardschiffen der Wolfsnorkara. Neben einem Segel ist dieser Einmaster auch mit Rudern ausgestattet, die bei Bedarf zum Einsatz kommen. Die Schiffe, die ausgelegt sind für die Gewässer Thogrims, haben in der Regel nicht oder nur wenig mit dem Eis zu kämpfen, da die Skallische See von den warmen Strömungen des Dhunik bis auf etwas Treibeis das ganze Jahr über weitestgehend eisfrei gehalten wird. Die Sturmsegler sind vor allem auf Hochseetauglichkeit ausgelegt, trotzen den Stürmen und dem Wellengang. Zur Erhöhung der Stabilität kann der Mast umgelegt werden. Der Rumpf ist gut gegen Kälte gut isoliert, so dass die Mannschaft sich unter Deck aufwärmen und erholen kann.

Jedoch müssen die Sturmsegler umkehren, sobald Packeis in Sicht kommt, da sie drohen, davon zerdrückt zu werden. Sie sind auf weitestgehend eisfreies Wasser angewiesen.


:punkt: Drifter (Frostalben und teilweise Norkara)
- schwerfällige Segelschiffe mit bulligem Holzrumpf


Die Frostalben haben mit sehr viel schwierigeren Bedingungen auf See zu kämpfen, da das Eismeer nicht umsonst seinen Namen trägt. Es gibt keinerlei warme Strömungen aus dem Süden, so dass dies das kälteste Meer Tasmerons ist. Die Frostalben haben ganzjährig mit Treibeis, Packeis und im Winter gar mit einer geschlossenen Eisdecke zu kämpfen. Das Meer ist jedoch ihre wichtigste Nahrungsgrundlage. So entwickelten sie große, massige und stabile Schiffe (meistens Zwei- bis Dreimaster) mit einer löffelförmigen Bugform, die vom Eis angehoben werden, so dass sie nicht zerdrückt werden. Dünneres Eis wird unter dem Gewicht des Rumpfes zerbrochen, so dass der Drifter weiterfahren kann. Wird das Eis zu dicht, kann das Schiff festfrieren, ohne zerquetscht zu werden. Mitunter lässt man sie sogar absichtlich einfrieren und im Eis als sogenannte Driftstation treiben, die von anderen Seefahrern angefahren werden kann.

Der Nachteil dieser Schiffsklasse liegt darin, dass sie wegen ihrer Bugform instabil sind, bei starkem Wellengang extrem schaukeln und zum Umkippen neigen. Sie sind daher nicht für südlichere Gewässer geeignet und auf offener See den Schiffen anderer Völker unterlegen.


:punkt: Eisbrecher (Frostalben)
- dampfgetrieben mit einem massiven Eisenrumpf und einer Schneidekante


Sie sind eine Weiterentwicklung der Driftschiffe, die mithilfe des entführten Gobliningenieurs Zeku vom Fumok-Clan entwickelt wurden. Ihr Rumpf ist breit und flach und so gestaltet, dass sich das Schiff während der Fahrt auf das Eis schiebt und es unter sich zertrümmert. Die Stücken werden durch die spezielle Bugform zur Seite hin unter das Eis geschoben, so dass eine eisfreie Fahrrinne entsteht. Auf diese Weise kann Eis von bis zu 1,5 m Dicke zerstört werden. Zusätzlich haben viele (aber nicht alle) Eisbrecher vorn am Bug eine senkrechte Schneidekante für dünneres Eis. Eisbrecher sind in der Lage, den Antrieb umzukehren und rückwärts zu fahren, so dass sie bei extremem Eis in der Regel nicht stecken bleiben, sondern umkehren können, wenn es sich als unüberwindbar herausstellt.

Der Nachteil der Eisbrecher liegt nicht nur in der baubedingten Instabilität auf offener See, sondern auch in dem enormen Brennstoffverbrauch, dessen Vorrat im hohen Norden nicht ohne weiteres aufzufüllen ist. Eisbrecher werden daher nur extrem selten eingesetzt und sind ausgesprochen teuer. Der derzeit weltgrößte und stärkste Eisbrecher, der Eisbär, ist dauerhaft bei Skille stationiert und im Besitz der dortigen Vogelfreien.

_________________
"Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schiffe des Nordens
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 14:40 
Sozialbug
Benutzeravatar
Online

Volk: Tiefling
Steckbrief: Baxeda (Tiefling)
Beiträge: 2109
Auszeichnungen: 6

Die Freien Völker (1) Weltenbastler in Gold (1) Chronist in Gold (1) Rote Laterne (1)
Ab sofort in der Weltenbibliothek zu finden, ich werde den Artikel zudem bei den entsprechenden Völkern verlinken.

_________________
"Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/
Nach oben
  Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Online Statistik

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
nowoczesne kuchnie pyskowice orzesze lędziny kłobuck blachownia wojkowice poręba kalety imielin miasteczko śląskie koniecpol siewierz ogrodzieniec
Gehe zu:  
cron