Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Die Chroniken von Asamura

Ort für permanente Besprechungen.
Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Held
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: Die Chroniken von Asamura

#11

Beitrag von Knozzy » Sa 13. Feb 2016, 16:33

Hab ein paar neue Daten und Änderungen für die Chronik.
Sind wichtige Sachen dabei, deswegen würde ich die gerne hinzufügen.


Chronik

169 v.d.A.: Beyyid Kirshan ibn Dschadir flüchtet auf die Halbinsel Al'hamra und begründet das Sultanat

Jahr 0 Der Zeitsprung der Götter, Zwangsvereinigung von Malgorion und Oril, Dal und Infiniatus entstehen als neue Gottheiten, Rakshor entkommt aus dem Schattenverlies

Jahr 40 n.d.A. Ein Teil des Rabenstammes der Norkara und ein Tei der Lichtalben treten der Handelsallianz bei und erhalten eigene Sektoren auf Ghena.

Jahr 100 n.d.A. Die legendäre Abstimmung im Rat der Götter findet statt. Infiniatus wird entmachtet und soll in seine astralen Bestandteile zerlegt werden. Ihm gelingt es aber mit Segiras Hilfe sich seinem Urteil zu entziehen, weswegen sich Infiniatus seitdem auf der Flucht befindet.

Jahr 180 n.d.A. Auf Geheiß des Regenten wird Arashima, das Land der Arashi von den Frostalben angegriffen. Nach 3 Jahren des Krieges ist der Großteil von Arashima besetzt und ist seitdem unter der Fremdherrschaft der Frostalben. Im Osten von Arashima und in der Festung Okoyano leisten die Rebellen aber weiterhin erbitterten Widerstand gegen die Besatzer.

Jahr 190 n.d.A. Die Fraktion der kalten Fluten wird gegründet, um sich gegen die Überfälle der Raben-Norkara zu wehren.
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Held
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: Die Chroniken von Asamura

#12

Beitrag von Knozzy » Mo 15. Feb 2016, 01:57

Neues Datum

150 n.d.A. In der Seeschlacht von Sturmfels wird die Flotte vom Kaisho Abkommen vollständig vernichtet. Die Kaishos konnten sich seit dieser Niederlage flottentechnisch nicht mehr erholen.
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Benutzeravatar
Zeexmix Fizzlegrinder

Das Kaisho Abkommen Schlüsselloch
Techniker
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 21:58
Volk: Goblin

Re: Die Chroniken von Asamura

#13

Beitrag von Zeexmix Fizzlegrinder » Mo 15. Feb 2016, 07:21

Wurde alles eingetragen, Knozzy.

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2412
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Die Chroniken von Asamura

#14

Beitrag von Baxeda » So 21. Feb 2016, 17:23

Xerzai wurde als Autor und Hüter der Chronik eingefügt.

Ich habe zudem die Rechtschreibung korrigiert und die Erläuterung der Skala mal über den Beginn der Chronik gesetzt, weil mich das arg irritiert hat, sie unterhalb der Überschrift zu finden, wo ich als Leser den Beginn der eigentlichen Chronik erwarte.

Gleichzeitig habe ich den Ausdruck der Erläuterung der Skala noch mal überarbeitet, da es dort viele Wortwiederholungen etc. gab und auch noch die Bezeichnung alte Welt. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
Caltharnae stand in zu großen Teilen in Flammen, da der damalige Krieg eskaliert war und plündernde Horden alles niederbrannten. Noch dazu verdunkelten schwere Vulkanausbrüche das Land. Caltharnae versank unter Asche und Rauch.
Diese Vulkanausbrüche haben mich irritiert, da wir sie ja gar nicht in unserer Historie erlebt haben. Was wir erlebt haben, war ein alles verzehrender Krieg, der ein Weiterleben auf Caltharnae unerträglich gemacht hätte und die darauf folgende Flucht und Besiedlung Ghenas und Asamuras.

Ich möchte vorschlagen, die Vulkanausbrüche aus der Chronik zu entfernen und die Flammen des Krieges als alleinigen Quell der Aschewolken zu betrachten. Alles, was wir damals erlebt haben, war menschengemacht, da brauchte es keine Naturkatastrophen (aka Serverabstürze etc.)

Das hieße dann in der Chronik:
Caltharnae stand in zu großen Teilen in Flammen, da der damalige Krieg eskaliert war und plündernde Horden alles niederbrannten. Caltharnae versank unter Asche und Rauch.
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Zeexmix Fizzlegrinder

Das Kaisho Abkommen Schlüsselloch
Techniker
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 21:58
Volk: Goblin

Re: Die Chroniken von Asamura

#15

Beitrag von Zeexmix Fizzlegrinder » So 21. Feb 2016, 17:49

Also ich hatte da mal in Hintergedanken die ich offiziell zur Aussprache brachte, dass kein anderer als Tazgosh Gremlogg mit Erdmagie experimentiert hat und dabei die Vulkane zum Ausbruch brachte, dies wiederrum rührte daher, dass Taz bei seinen Experimenten die Stützpfeiler des Kontinents beschädigte und der Kontinent aus dieserlei Gründen nun langsam unter geht! Ich bitte daher um eine Genehmigung! :ugly:

Ansonsten, gute Arbeit Bax! :tiptop:

Einzig was mir nicht gefällt ist der Text ganz oben, er wirkt deplaziert und sollte wieder unter die Überschrift.

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2412
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Die Chroniken von Asamura

#16

Beitrag von Baxeda » So 21. Feb 2016, 18:56

Ähm ... nee xD Sorry. Von meiner Seite aus :dagegen:
Eine für mich akzeptable Möglichkeit wäre aber, dass er denkt, er hätte den Untergang verursacht.
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Zeexmix Fizzlegrinder

Das Kaisho Abkommen Schlüsselloch
Techniker
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 21:58
Volk: Goblin

Re: Die Chroniken von Asamura

#17

Beitrag von Zeexmix Fizzlegrinder » So 21. Feb 2016, 20:03

War ja auch nur nen Spaß! :lol:

Benutzeravatar
Knozzy

Das Kaisho Abkommen Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Gold
Held
Beiträge: 584
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:31
Volk: Goblin
Steckbrief: [ externes Bild ]
Kontaktdaten:

Re: Die Chroniken von Asamura

#18

Beitrag von Knozzy » So 17. Sep 2017, 15:37

Jahr 202 n. d. A. - Is'emi zerstört die Zeltstadt Cheron aus einer spielerischen Laune heraus. Sehr zum Ärger Rakshors.
"Geld ist geprägte Freiheit".

Vielen Dank an Baxeda für das charmante Avatarbild!

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2412
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Die Chroniken von Asamura

#19

Beitrag von Baxeda » So 17. Sep 2017, 20:51

Stimmt! Da ist jetzt eine Glaskuppel.

Eintrag ergänzt.

Danke für den Hinweis! :-)
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Antworten

Zurück zu „Permanente Besprechungen“