Brownie


Das Geisterhaus
Die Geister sind eine erfolgreiche und wohlhabende Gilde von Auftragsm├Ârdern. Jedoch bietet das Leben im Geisterhaus mehr als nur ein gesichertes Einkommen, sondern auch ein zu Hause f├╝r Verlorene. Wichtigste Aufnahmebedingungen sind absolute Loyalit├Ąt und Verschwiegenheit - sonst endet man rasch selbst auf der Todesliste.
Benutzeravatar
Pavo
Zweitcharakter
Beitr├Ąge: 51
Guthaben: Gesperrt
Volk: Goblin
Steckbrief: Bild

Brownie

#1

Beitragvon Pavo » Di 2. Mai 2017, 22:25

Brownie

Pavo gesellte sich zu Dave. Der Goblin schaute den Almanen an, der im Fensterrahmen hockte und rauchte. Pavo machte eine Faust in der Robe und zwang sich ruhig zu bleiben, da Dave genau im Rahmen sa├č, ein Bein im Zimmer eins au├čen.

"Dave komm mal bitte her, ist dringend", sagte Pavo freundlich.
"Was ist los?", fragte der Magier, sprang vom Sims und ging direkt zu Pavo.

"Dave, das machst Du nie wieder. Willst Du aus dem Fenster st├╝rzen? Wenn Du nicht an Deine Knochen denkst, denk bitte an meine Nerven! Hock Dich auf die Treppe zum Rauchen. Muss ich mich immer sorgen? Was machst Du wenn ich nicht da bin? Sag es mir nicht", sagte der Goblin ernst.
"Ich war zu bequem runter zu laufen. Soll keine Ausrede sein, ich mach es nicht wieder. War dumm von mir, entschuldige bitte", antwortete Dave grinsend und knuffte Pavo.

"Danke. Jetzt zu dem, warum ich wirklich hier bin ÔÇô au├čer Deiner Rettung nat├╝rlich. Deine R├╝ckkehr! Nat├╝rlich ist die schon eine Ecke her. Trotzdem habe ich Dich vermisst. Und nat├╝rlich hab ich mir da was f├╝r Dich ├╝berlegt Davy. Lass Dich dr├╝cken", grinste Pavo.

"Aha was?", grinste Dave zur├╝ck, kniete sich vor Pavo hin und dr├╝ckte den Goblin. Pavo umarmte Dave felsenfest und dr├╝ckte ihn an sich.

"Du liebst Hunde, ich schenke Dir einen zweiten Hund. Also wir alle haben zusammengelegt f├╝r Dich. Dein Bruder hat uns geholfen. Ich hoffe er gef├Ąllt Dir, ich hab den Hund ausgesucht", sagte Pavo.
"Du bist ja bekloppt! Ihr alle! Ich wei├č nicht was ich sagen soll. Danke", freute sich Dave entgegen seiner sonst beherrschten Art.

"Bitte Davy", freute sich Pavo mit.
"Ein Mastiff?", hakte Dave nach.
"Nein, rate nochmal", grinste Pavo breit.
"Ein Wolfshund? Sag ja", freute sich Dave.

"Ja, aber einen ganz Besonderen", erkl├Ąrte der Goblin.
"Besonders? Inwiefern? Beschreib ihn", sagte Dave neugierig.

"Du musst ihn sehen um seine Besonderheit zu begreifen. Ich hab Dir einen mit Ansgar ausgesucht, ich hoffe er gef├Ąllt Dir von seiner Art", sagte Pavo.

"Ich mag manntreue Hunde. Ein Hund der von der Grundstimmung friedlich ist, aber auf Kommando jeden f├╝r einen zerrei├čen w├╝rde", warf Dave schmunzelnd ein.

ÔÇ×Dave glaub mir, ich wei├č besser als jeder andere was Du magst und was nicht. Vermutlich sogar besser als Du selbst Gro├čer. Auch dieser Wolfshund hei├čt nicht umsonst so. Diese wilden und mutigen K├Ąmpfer werden in Rudeln zur Jagd von B├Ąren und Gro├čwild gehalten. Diese Hunde sp├╝ren die Gro├čtiere auf und halten sie in Schach bis die J├Ąger mit ihren Speeren zu ihnen sto├čen. Es sind gewaltige K├Ąmpfer und gro├če Hunde. Und Dein neuer Hund ist fast so gro├č wie Dein Fedor. Er hat weiches, dichtes Fell. Ah und er hat dunkle AugenÔÇť, grinste Pavo.

ÔÇ×Selbst wenn er der freundlichste Hund der Welt w├Ąre, w├╝rde ich ihn behalten. Er ist ein Geschenk von Dir und er ist ein HundÔÇť, antwortete der Magier gl├╝cklich.

ÔÇ×Wie hei├čt Fedor mit ganzen Namen?ÔÇť, fragte Pavo, stand auf und zog Dave mit sich.
ÔÇ×Fedor von Eulenhorst. Ich bin gespannt auf den Hund, ich hatte nie andere Hunde als Wolfshunde. F├╝r mich die beste Hunderasse. Aber das sagt wohl jeder ├╝ber seine Lieblinge. Wie hei├čt er?ÔÇť, fragte Dave und folgte dem Goblin.

ÔÇ×Er hei├čt Wolfram von Haidexberg, Zucht von der gleichnamigen Familie, darum der Zwingername. Ansgar hat sie empfohlen. Ein stattliches Tier, aber wir haben ihn schon auf einen lustigen Rufnamen umbenannt. Ich sag ihn Dir aber nicht. Noch nichtÔÇť, grinste Pavo.
ÔÇ×Dann kann ich mir ungef├Ąhr vorstellen, wie der Hund aussieht, ich kenne seinen HundegeschmackÔÇť, freute sich Dave.
ÔÇ×Seinen, aber nicht meinen. Lass Dich ├╝berraschen. Jetzt bummele nicht und kommÔÇť, warf Pavo ein und ging einen Schritt schneller.

Der Goblin f├╝hrte den Naridier in den zweiten Keller, wo die anderen mit dem neuen Familienmitglied warteten.

ÔÇ×Willkommen zur├╝ck, von uns allenÔÇť, fl├Âtete Aino und dr├╝ckte Dave fest.
ÔÇ×DankeÔÇť, grinste Dave verlegen und dr├╝ckte Aino ebenfalls.
"Von mir auch Davy. Ich durfte Dir nichts verraten", fl├╝sterte Varmikan.
"War sicher schwer, wo Du so eine Plaudertasche bist", grinste Jeelen.
"Mental die Klappe halten war sicher schwerer", warf Anwolf gut gelaunt ein.
"Stimmt", pflichtete Varmikan Wolfi bei.

ÔÇ×Das ist er, wehe er gef├Ąllt Dir nicht DavyÔÇť, verk├╝ndete Lydia stolz. Den Hund den sie an der Leine festhielt war gro├č, anstatt grau schokobraun, hatte tats├Ąchlich dunkle Augen und eine schwarze Nase.

****

Wolfram von Haidexberg, Rufname - Brownie:

Link:
http://2.bp.blogspot.com/-vVw9cnlIQDQ/T ... ilance.jpg


****

"Wolfram von Haidexberg, Rufname - Brownie, das ist Freiherr Davard von Hohenfelde, Rufname - Dave", stellte Pavo Dave lachend den Hund vor.

ÔÇ×Brownie? Er ist perfekt! Fast so perfekt wie FedorÔÇť, fl├╝sterte Dave und lie├č den Hund an sich schnuppern. Nachdem er sich etwas mit ihm vertraut gemacht hatte, streichelte er das gro├če Tier und nahm Lydia die Leine ab.

ÔÇ×Jetzt h├Âr zu Davy, ich hab mir ganz genau alles aufgeschrieben.

Ein Wolfshund eignet sich nicht f├╝r jeden Haushalt. Aufgrund seiner imposanten Gr├Â├če ist die Haltung in der Stadt eher nicht zu empfehlen. Ein Anwesen oder ein Haus mit gro├čem Garten ist hingegen das reinste Paradies f├╝r diese Rasse.

Haben wir, also m├╝ssen wir uns keine Gedanken machen. Du auch nicht Wolfram.

Mit seiner enormen Widerristh├Âhe z├Ąhlt ein Wolfshund zu den sehr gro├čen Hunden. Vor allem aufgrund seiner Gr├Â├če ist eine artgerechte Haltung f├╝r diese sanftm├╝tigen Riesen eine Herausforderung.

F├╝r uns nicht, wir haben schon anderes gebacken bekommen.

Ein Wolfshund ist ein sehr familienbezogener Vierbeiner.
Genauso einen Hund wollten wir anschaffen, er passt zu uns und Fedor.

Er sucht die N├Ąhe zu seiner Familie und m├Âchte nicht allzu lange von seinem Herrchen getrennt sein.
Das wird wohl kaum passieren, wenn wir da an Fedor denken.

Das h├Ąngt unter anderem mit dem Besch├╝tzerinstinkt zusammen, den diese Rasse ├╝ber viele Generationen hinweg entwickelt hat.

Das ist das, was Du vorhin gefragt hast Dave. Deine Sorgen waren unbegr├╝ndet. Aber das wei├čt Du ja eh.

Planen Sie also ausreichend Zeit f├╝r ihn ein.

Die hast Du immer f├╝r Deine Hunde, 24 Stunden d├╝rften auch Brownie ausreichen.
Jetzt der Absatz passt sehr gut.

Am liebsten liegt der gutm├╝tige Riese in der N├Ąhe seiner Besitzer und beobachtet das Geschehen. Wenn er seine "Herde" um sich hat, ist die Welt f├╝r ihn in Ordnung.
Das hei├čt zuk├╝nftig kann man sogar ├╝ber zwei Hunde in der Schreibstube stolpern.

Der umsichtige Vierbeiner hat ├╝brigens noch etwas f├╝r sich - Er bellt nur sehr selten und erregt somit zumindest akustisch nicht unbedingt die Aufmerksamkeit Ihrer Nachbarn.

Den Job mit dem Bellen erledigt Fedor.

Ein Wolfshund ben├Âtigt viel Auslauf. Ideal ist ein gro├čes Anwesen, Sie k├Ânnen den gro├čen Vierbeiner aber auch in einem weitl├Ąufigen Garten halten.

Garten haben wir und Du kannst ihn auch auf einen Ausritt mitnehmen.

Der Wolfshund freut sich, wenn er die M├Âglichkeit hat, seinen Besch├╝tzerinstinkt auszuleben, etwa als Wachhund f├╝r Ihr Haus oder das Grundst├╝ck. Ausgedehnte, aber entspannte Spazierg├Ąnge tun ihm ebenfalls gut.

Seinen Besch├╝tzerinstinkt soll er hier ruhig ausleben. Wenn Du noch Fragen hast, wende Dich an die Z├╝chterÔÇť, sagte Pavo gut gelaunt.

ÔÇ×Ist Brownie abgerichtet? Falls ja, wie lauten seine Befehlsworte? Ich muss ihn dann umerziehen. Aber f├╝r den ersten Probelauf verwenden wir sie noch. Haben wir einen Gefangenen den wir nicht mehr brauchen?ÔÇť, fragte Dave aufgekratzt, was die anderen losprusten lie├č.

ÔÇ×Aino kann Hellsehen! Sie hat gesagt, Du w├╝rdest nach einem Opfer f├╝r die Fellnasen fragen!ÔÇť, lachte Seddik.

ÔÇ×Klar haben wir einen Probanden. Haben wir extra besorgtÔÇť, grinste Lydia.
ÔÇ×Hat die Kurze extra f├╝r Dich besorgt Dave, das hei├čt wasÔÇť, grinste Seddik breit.
ÔÇ×Was soll das hei├čen, das hei├čt was?ÔÇť, fragte Lydia.
ÔÇ×Das hei├čt, dass es was hei├čt, wenn er sagt das hei├čt wasÔÇť, warf Pavo ein.

ÔÇ×├ľhmÔÇŽÔÇť, sagte Aino und lachte dann prustend los.

ÔÇ×Ich hab es auch nicht verstanden, macht aber nichtsÔÇť, fl├╝sterte Dave Aino zu, was beide erneut loslachen lie├č.

"Testlauf f├╝r Brownie?", fragte Lydia grinsend.
"Testlauf f├╝r Brownie!", best├Ątigte Dave und grinste zur├╝ck.
0 x
Bild