Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den AnfĂ€ngen liegt. Die ĂŒberlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der SchlĂŒssel zur Herrschaft ĂŒber Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. WĂ€hrend die Almanen auf AltbewĂ€hrtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die GeheimbĂŒnde der Schatten sehen in der Magie die mĂ€chtigste Waffe und fĂŒr die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

Famlie von Hohenfelde
Diese alte Adelsfamilie hat zahlreiche Geistmagier und Nekromanten hervorgebracht. Das Familienleben ist geprĂ€gt von Intrigen. Morde, auch innerhalb der eigenen Reihen, und arrangierte Ehen zur Erweiterung der Macht sind an der Tagesordnung. Als Familienmitglied benötigt man starke Nerven und gleichermaßen ein HĂ€ndchen fĂŒr BĂŒndnisse und Hinterhalte. Unter der FĂŒhrung des neuen Oberhauptes Linhard verließ die Familie Naridien und versucht nun in Souvagne ein neues Leben zu beginnen, fernab des dunklen Pfades.
Antworten
Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#1

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Mo 23. Jul 2018, 19:26

Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

Anekdoten einer Kindheit im Herrenhaus, die gar nicht immer so dĂŒster war, wie es nach außen den Anschein hatte - dafĂŒr haben die Kinder gesorgt.



Giftkochen 1.0

Mitten in der Nacht sind aus dem Kinderzimmer seltsame GerĂ€usche zu hören. Hohenfelde Senior geht nachschauen und findet die Kinder an ihrer SpielzeugkĂŒche vor.

Papa (streng): »Kinder, was macht ihr hier?!«
Kind: »Pssst. Wir kochen Gift. FĂŒr den Jason.«

Das Gift besteht aus:

Kaffeesatz
vertrocknete OrchideenblĂŒten (von Mamas Pflanzen aufgesammelt)
Frisches Orchideenlaub (von Mamas Pflanzen abgerissen)
Puller

FrĂŒh ĂŒbt sich, wer ein wahrer Hohenfelde werden will.

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#2

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Mo 23. Jul 2018, 19:26

Der verlorene Lachen

Das Portrait eines Hohenfelde-Sprösslings soll gemalt werden.

Maler: »Nun lÀchel doch mal.«
Kind (sehr ernst): »Ich weiß nicht, was LĂ€cheln ist.«

Der Maler macht allerlei Faxen, doch nichts hilft. Dem Sprössling zucken nicht einmal die Mundwinkel. Nachdem der Maler die Sitzung frustriert abbricht, rennt der Sprössling mit diabolischem Lachen davon.

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#3

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Mo 23. Jul 2018, 19:27

Sehnsucht nach Dunkelheit

WÀhrend der AbenddÀmmerung soll ein Laternenumzug stattfinden.

Papa: »Kinder, zĂŒndet doch eure Laternen an.«
Kind 1: »Nein, es ist uns zu hell. Komm, wir lassen unsere Laternen jetzt aus.«
Kind 2: »Ja, genau!«

Die Hohenfeldekinder fĂŒhrten aus Protest gegen die zu helle DĂ€mmerung den gesamten Laternenumzug mit finsteren Laternen durch.

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#4

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Mo 23. Jul 2018, 19:27

Giftkochen 2.0

Kind: »Hoffentlich ist heute der Jason auf dem Spielplatz.«
Papa: »Komisch, vor vier Wochen wolltet ihr ihn noch vergiften.«
Kind: »DafĂŒr haben wir keine Zeit.«
Papa: »Wieso?«
Kind: »Wir kochen jetzt Gift fĂŒr die Mathilda.«

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#5

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Do 23. Aug 2018, 17:19

Das Kackapult

Heute erfanden die Kinder von Hohenfelde diese besonders gefÀhrliche Form des Katapults.

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#6

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Mo 8. Okt 2018, 20:10

Die hohe Kunst des Kindererziehens

Die Kinder der von Hohenfeldes spielen Trampolin auf dem Ehebett der Eltern.

Papa: "Was macht ihr hier?"
Kinder: "Wir springen im Bett."
Papa: "Was hab ich euch zum Springen in unserem Bett gesagt?"
Kinder: "Nicht im Bett springen!"
Papa: "Und wo ist hierbei das Problem?"
Kinder: "Beim Kuchen backen!" *hĂŒpfen weiter*

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#7

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Di 23. Okt 2018, 17:09

Papas DiÀt

Papa: "Schaut mal, wie schön der Papa abgenommen hat. Ich habe gar keinen Bauch mehr."
Kind: "Du bist trotzdem fett."

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#8

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » Di 23. Okt 2018, 17:12

Der Fleischsack

Familie von Hohenfelde sitzt beim Abendbrot.

Kind 2: *piekst den Papa mit der Gabel*
Papa: "Wenn du mich weiter stichst, habe ich da bald ein Loch und alle Knochen fallen raus. Dann bin ich nur noch ein Fleischsack."
Kind 1: "Dein Fleisch ist eklig, wenn es nicht gebraten ist."

Benutzeravatar
Brandur von Hohenfelde
Freiherr
BeitrÀge: 87
Registriert: Di 8. Aug 2017, 14:39
Volk: Naridier (Almane)

Re: Tagebuch der Kinder von Hohenfelde

#9

Beitrag von Brandur von Hohenfelde » So 4. Nov 2018, 15:57

Erpressung

Papa: "Wenn ihr jetzt schön euer Zimmer aufrĂ€umt, dĂŒrft ihr danach noch mal raus spielen gehen."
Kind: "Erst sollen wir alleine hier spielen und jetzt auch noch allein aufrÀumen! Wir lassen uns nicht erpressen!"
Papa: "Das sollte eine Belohnung sein..."

Antworten