Seid gegr├╝├čt, Reisender!

Auf der Suche nach einem Abenteuer, was? Dann seid Ihr hier genau richtig, in einer Welt von edlen Rittern und dreckigen Halunken, m├Ąchtigen Magiern und fantastischen Wesen. Auch f├╝r Euch wird ein Pl├Ątzchen zu finden sein. Traut Euch und tretet ein in eines der aktivsten deutschsprachigen Forenrollenspiele der freien Fantasy! F├╝r Neulinge gibt es den Novizenbereich, wo Ihr alles Wissenswerte ├╝ber das Spiel erfahrt. In der Weltenbibliothek findet Ihr alle wichtigen Informationen zu unserer Welt. Und wenn ich Euch einen Rat geben darf - gesellt Euch doch einfach mal beim Stammtisch dazu, wo auch Neulinge ohne Ortskenntnis rasch Bekanntschaften schlie├čen.

Kasimir und Wolfram - Blut am Buffet -- Chat-RPG

Famlie von Hohenfelde
Diese alte Adelsfamilie hat zahlreiche Geistmagier und Nekromanten hervorgebracht. Das Familienleben ist gepr├Ągt von Intrigen. Morde, auch innerhalb der eigenen Reihen, und arrangierte Ehen zur Erweiterung der Macht sind an der Tagesordnung. Als Familienmitglied ben├Âtigt man starke Nerven und gleicherma├čen ein H├Ąndchen f├╝r B├╝ndnisse und Hinterhalte.
Antworten
Benutzeravatar
Wolfram von Wigberg
Marquis
Beitr├Ąge: 79
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:18
Auszeichnungen: 2
Guthaben: Gesperrt
Volk: Naridischer Almane
Steckbrief: Bild

Die Handelsallianz Rote Laterne

Kasimir und Wolfram - Blut am Buffet -- Chat-RPG

#1

Beitrag von Wolfram von Wigberg » Fr 22. Sep 2017, 23:01

Kasimir und Wolfram - Blut am Buffet -- Chat-RPG

Wolfram von Wigberg
was ist mit Tierblut?

Kasimir
Nein, davon w├╝rde ich sterben!

Wolfram von Wigberg
und Pflanzlichen Ersatz?

Wolfram von Wigberg
muss der Lebensfunke drin sein, oder einfach Eiwei├č?

Kasimir
Nein, ich muss das Blut von Lebenden trinken

****

Kasimir
Darum ist die Herstellung aufw├Ąndig und schwierig

Wolfram von Wigberg
leider habe ich keine Ahnung von Untoten. ich widme mich den Lebenden und da meist den Pflanzen. Eine Blutspende w├╝rde Dich am leben erhalten?

Kasimir
Ja *wischt sich mit der Hand ├╝ber den Mund und sieht weg*

Wolfram von Wigberg f├╝r wie lange denn ungef├Ąhr? jeden Tag kann ich Dir nicht was spenden, sonst bist Du putzmunter und ich mausetot gg

Kasimir
Nein, ich bin versorgt ... ich brauche auch gar nicht viel!

Kasimir
Wenn ihr nur ein Schl├╝ckchen er├╝brigen k├Ânntet! *kommt n├Ąher*

Wolfram von Wigberg
falls doch sagst Du mir Bescheid

Wolfram von Wigberg
ja sicher. Hol den Golbin her, der kann es mir abnehmen

Kasimir
*eilt los, kann sich kaum noch zusammenrei├čen*

Wolfram von Wigberg
also Dienstbeflissen ist er, da kann niemand meckern. Rennt los wie ein ge├Âlter Blitz

Kasimir
*wird zum Fledermausmonster und kreischt irre nach dem Goblin*

Pavo:
was ist denn los??

Kasimir
HUNGAAAAAA!

Kasimir
D...da!

Pavo:
ich komme mit na los flatter vor *hinterher lauf*

Kasimir
*eilt wie der Blitz zur├╝ck, sabbert wie verr├╝ckt, rei├čt Wolfram von den Beinen*

Pavo:
ich gehe davon aus er ist der Spender

Kasimir
Jaaaaaaaaaaaahungaaaaa!!!

Pavo:
Du bist dazu bereit?

Kasimir
*sabbert Wolfram voll, kann sich nur m├╝hsam beherrschen, ihn nicht zu bei├čen*

Wolfram von Wigberg
Nur zu, ich habe es ihm versprochen :)

Pavo:
*nimmt Wolfram eine Phiole Blut ab und reicht sie Kasimir*

Kasimir
*trinkt sie gierig ohne jede Zur├╝ckhaltung leer*

Pavo:
*Wolframs ein Verband umleg* so bitte ich widme mich wieder dem Fest

Wolfram von Wigberg
nur zu
und Kasi alles gut?
ich hoffe es hat geschmeckt, wo ich nie Fleisch esse gg

Kasimir
Du schmeckst k├Âstlich!!!!

Wolfram von Wigberg
ehm ja das k├Ânnte man falsch verstehen sfg

Kasimir
Wenn du mal wieder ... zu viel Blut hast ...

Wolfram von Wigberg
Von mir aus spende ich Dir einmal im Monat was, keine Ahnung wie schnell sie Blut regeneriert, oder alle zwei Wochen

Kasimir
Ich k├Ânnte mich anbieten ... *verwandelt sich wieder in eine vollst├Ąndige Albengestalt*

Wolfram von Wigberg
als was?

Kasimir
Aller drei Tage kann man gefahrlos spenden!
F├╝r einen Aderlass ... medizinisch ... es wird empfohlen

Wolfram von Wigberg
und dann? aha
naja keine Ahnung ob man sich dann nicht zu schwach f├╝hlt oder ob ich dann Blutarmut bekomme.

Kasimir
Nein, es ist gesund, es reinigt
Heiler empfehlen es

Wolfram von Wigberg
von mir aus, falls es mir danach schlecht geht lassen wir es. Aber so hast Du ja erstmal gegessen. Wie bist Du ├╝berhaupt an Brand geraten? Und was warst Du als Lichtalb von Beruf?

Kasimir
Ich war Lichtreiter, bis, bis .... aaaaaaaaaaaaaaaach!

Kasimir
*jammer*

Wolfram von Wigberg
oh bis Du ein Vampir wurdest :/

Kasimir
Ja, es war so schrecklich!
Ich war Lichtreiter, ein Streiter Orils!

Kasimir
Und nun .... oh grausames Schicksal!

Wolfram von Wigberg
ein Verfechter der Ordnung :)nun ich bin ehr ein Verfechter der Natur, das hast Du ja an meinem Haus gesehen. Was ist als Lichtreiter Deine Aufgabe gewesen?

Kasimir
Ich war Bote, um Nachrichten und G├╝ter von Avinar zum Skyron zu bringen und umgekehrt
Aber das Chaos! Aaaaaaaaaaaaaaach!

Wolfram von Wigberg
ein chaotischer Vampir hat Dich gebissen?
also ich meiner einer des Chaos

Kasimir
Ja! Er war sehr freundlich ... f├╝r einen Vampir ... aber er hat mich dem Licht entrissen und zu einem Dasein im Schatten verdammt!
Ein Vampirrakshaner war er, das ultimative Grauen!
Dabei war er so nett ...

Wolfram von Wigberg
das ist wohl wahr. Ja soweit ich wei├č st├Âren sie weder Ghule noch Vampire

Kasimir
Aber aaaaaaaaaaaaach!

Wolfram von Wigberg
vielleicht war er kein echter Rakshaner?

Kasimir
*jammer*

Wolfram von Wigberg
Das Leben in der Dunkelheit hat manchmal auch was f├╝r sich. ich bin kein Vampir und sitzte auch nachts im Garten :)

Kasimir
Er liebte Kaffee, das war sein gr├Â├čtes Problem! Er konnte als Vampir keinen Kaffee mehr trinken!

Wolfram von Wigberg
schau daf├╝r lebst Du ewig oder bist ewig untot wie man es nimmt
na den seine Probleme h├Ąttest Du gerne oder?

Kasimir
Das ist wahr ... aber ich hatte eine Mission!
Ich lebte f├╝r den Dienste an Oril, ich war eine Art M├Ânch, m├╝sst ihr wissen
nun lebe ich ewig, doch als eine Kreatur des Malgorion!
Euer Garten ist wundervoll!
Mein Herr liebt ihn, er h├Ątte auch gern einen

Wolfram von Wigberg
ich lebe auch wie ein M├Ânch, von daher ist das doch nicht schlimm Kasimir. Nun nichts spricht gegen einen Garten f├╝r Brandur

Kasimir
Aber die Umst├Ąnde!
Sie erlauben es nicht
Ich kann das leider nicht erkl├Ąren

Wolfram von Wigberg
nun dass musst Du auch nicht. Aber er kann meinen Garten nutzen und genie├čen. ich sehe ihn nicht als mein Eigentum. Er ist f├╝r jeden Zaungast, ob Biene, Vogel, Motte oder wir - jeder der sich daran erfreut soll sich dort f├╝r eine Rast niederlassen. Die einzige Regel ist Friedfertigkeit

Kasimir
Brandur ist eigentlich, manchma, ein verlorener Sch├Ângeist

Wolfram von Wigberg
dann wei├č er die Sch├Ânheiten der Natur zu sch├Ątzen. Du kannst sie ebenso genie├čen, nur eben des Nachts :)

Kasimir
Mir bleibt auch nichts weiter ├╝brig, es sei denn, ich stelle mich Orils Gericht, doch mein Herr verbot es mir. Sagt Ihr ihm bitte, dass er den Garten ls gast nutzen darf? Das w├╝rde ihn erfreuen

Wolfram von Wigberg
Nachts hat der Garten seine eigene Sch├Ânheit. Die Sterne, die Monde, die Gl├╝hw├╝rmchen oder Leuchtmotten. Oder manchmal auch eine verhangene, wolkenschwere Nacht, wo man eingemummelt in einer Decke bei einem Tee sitzt und selbst die tr├╝be Stimmung genie├čt.
das sage ich ihm sehr gerne :)
was meinst Du damit? Etwa Dich der Sonne aussetzen?

Kasimir
Ja

Wolfram von Wigberg
dann wirst Du sterben, sprich verbrennen. Es gibt keine Ausnahmen soweit ich wei├č. Du gewinnst nichts, Du w├╝rdest Dich t├Âten

Kasimir
Ich w├╝rde um orils willen bitten
Wenn er will, dass ich lebe, so soll er diesen Fluch von mir nehmen

Wolfram von Wigberg
Aber Du lebst nicht mehr Kasi. Er wird Dich nicht erh├Âren

Kasimir
Was soll nur nach meinem Tode nach mir geschehen?
Nach meinem richtigen Tode?

Wolfram von Wigberg
ist Vampirismus eventuell heilbar? Wie lange bist Du schon ein Vampir?

Kasimir
Nein, ist es nicht!
Nur in den ersten 24 Stunden!

Wolfram von Wigberg
Du meinst nach Deinem endg├╝ltigen Abgang? Nun Deine Lieben trauern um Dich
oh, das tut mir leid

Kasimir
Ich habe keine Lieben, es sei denn, man bezeichnet meinen Herrn und Meister als solchen *muss lachen*

Wolfram von Wigberg
nun irgendwie steht Ihr beiden Euch doch nahe oder?

Wolfram von Wigberg
w├Ąre Margot krank, Ardemia m├Âge es verh├╝ten, w├Ąre ich auch besorgt und traurig und w├╝rde einen Heiler rufen

Kasimir
Ja, er w├Ąre wohl traurig
Er hat ja niemanden sonst

Wolfram von Wigberg
na siehst Du. Ihr beide nicht Kasi.

Kasimir
Wobei er den jungen Herrn Lin zu sch├Ątzen scheint und euch

Wolfram von Wigberg
Ich Euch ebenso. Ja vielleicht sollten wir Lin hier ebenso aufnehmen wie Euch beide hm? :)

Kasimir
Uns? Ich bin nicht sicher ob mein Herr das ertragen k├Ânnte, er war so lange einsam.
Wom├Âglich w├Ąre es nicht zu Eurem Guten.

Wolfram von Wigberg
Vielleicht w├Ąre es zu unser aller Gutem. Er kann sich wann immer er mag zur├╝ckziehen. ich bedr├Ąnge niemanden. Aber er h├Ątte die M├Âglichkeit Gesellschaft zu w├Ąhlen, sobald er mag. Diese M├Âglichkeit scheint er im Moment nicht zu haben und ich freue mich das Ihr da seid. Eure Gesellschaft ist angenehm. Ich bin leider oft allein, was bedauerlich ist

Kasimir
Ihr k├Ânntet es ihm vorschlagen nach der Feier, wenn es Euch wirklich Ernst ist

Wolfram von Wigberg
Mich w├╝rde es freuen, w├╝rdet Ihr zu mir ziehen. Seid solange meine G├Ąste wie Ihr m├Âgt :)

Kasimir
Aber er kann unertr├Ąglich sein

Wolfram von Wigberg
ich kann solchen Unsinn ignorieren Kasi, ich ignoriere meine gesamte Familie gg

Wolfram von Wigberg
und ist er unertr├Ąglich, leistest Du mir Gesellschaft oder ich Dir.

Kasimir
Ich w├Ąre erfreut ... herauszukommen aus ... nein, das darf ich nicht sagen

Wolfram von Wigberg
aus dem alten Trott hm? ;) ich k├Ânnte das Angebot Brandur unterbreiten :)

Kasimir
Ja, bitte tut das!
Vielleicht w├╝rde es ihm guttun, ich bin oft in Sorge um ihn
Aber sagt ihm das blo├č nicht, sonst schl├Ągt er mich

Wolfram von Wigberg
Das werde ich. Wir k├Ânnten Euch eine Ecke im Keller einrichten. Keine Sorge, dieser ist sehr sauber und gem├╝tlich. ich lagere meine Kr├Ąuter dort :)Und es w├Ąre sicher f├╝r Dich :) Ich schweige dar├╝ber :)

Kasimir
Er meint, ich halte ihn f├╝r schwach, wenn ich mich sorge
dabei meine ich es nur gut, er ist ein alter Mann, nat├╝rlich braucht er manchmal Hilfe

Wolfram von Wigberg
nein er bedeutet Dir etwas, das ist der Grund f├╝r Sorge. Das hat nichts mit Schw├Ąche zu tun. Und nebenbei jeder von uns ist in gewissen Situationen schwach. Ich ebenso. Aber zu seiner Schw├Ąche zu stehen, Hilfe anzunehmen ist wiederum St├Ąrke Kasi
Und die h├Ątte er hier auch. Meine beiden Bediensteten w├╝rden Euch ebenso beistehen. Sei unbesorgt.

Kasimir
Ich glaube, er ist da anderer Auffassung ...
Aber das macht nichts
ich passe auf ihn auf, ob er will, oder nicht

Wolfram von Wigberg
das m├╝ssen wir ihm nicht aufs Brot schmieren. Braucht er Hilfe erh├Ąlt er sie ungefragt und so dass er nicht merkt dass wir ihn unterst├╝tzen. Und fragt er danach, dann erh├Ąlt er sie sowieso

Wolfram von Wigberg
Du bist ein guter Freund, wesentlich mehr als ein Diener, ein Vertrauter

Kasimir
Pscht, bitte sagt das nicht! Wenn er es h├Ârt ....!

Wolfram von Wigberg
nun mein Diener ist auch mein Vertrauter. Es geht doch nicht anders. W├╝rde ich ihm nicht trauen wie sollten wir zusammenleben?

Kasimir
Das ist richtig, aber ihr d├╝rft nicht sagen, dass ich sein Freund bin

Wolfram von Wigberg
wieso? oh! oh... verstehe, er denkt ich w├╝rde damit meinen Du w├Ąrst sein Partner. Nungut dann sage ich sein Kumpel

Kasimir
Nein, nein, das nicht
Er w├╝rde sich jedoch verh├Âhnt f├╝hlen
Er sagt, er hat keine Freunde und will keine Freunde

Wolfram von Wigberg
aber warum denn das?
verstehe. Er hat einmal alles verloren, erneut jemanden verlieren der ihm so nahesteht. Aber da greift die uralte Frage, was ist besser geliebt haben und es verloren haben oder niemals geliebt haben? Ich wei├č es leider nicht zu beantworten Kasi

Kasimir
Nun, ich glaube, Brandur hat seine Antwort getroffen
Ich glaube, es ist auch schlichtweg die Sorge, erneut verraten zu werden

Wolfram von Wigberg
wer wei├č. Vielleicht t├Ąuschen wir uns auch in ihm und er ergreift seine zweite Chance. Nur muss er die Wahl selbst mit dem Herzen treffen

Kasimir
Ihr seid so ein guter Mensch!

Wolfram von Wigberg
von mir droht Euch kein Verrat. F├╝r diese Spielchen habe ich nichts ├╝brig
Ich? ich glaube nicht, trotzdem Danke Kasi. Ich bin einfach nur eine einfach gestrickte Natur. Ich mag es schlicht, sch├Ân und gem├╝tlich. Mehr m├Âchte ich nicht, mehr brauche ich nicht. Und wenn dabei zwei, drei weitere gl├╝cklich sind - wunderbar

Kasimir
Dann sollten mehr Menschen einfach gestrickte Naturelle sein. Also richtet Ihr es ihm aus, ja? Vielleicht ... vielleicht wird es ihm dann besser gehen.

Wolfram von Wigberg
ich werde ihn einladen bei mir einzuziehen und selbstverst├Ąndlich sich im Garten genauso wie im Haus jederzeit Zuhause zu f├╝hlen. Und falls er einen Zaungast mitbringen m├Âchte, einen Findling namens Lin, dann kann er dies ruhig tun. Wie gesagt, den bekommen wir auch noch satt gg

Kasimir
Ich hoffe es, der Junge sah auch nicht gl├╝cklich aus. Ich muss wieder los, nach meinem Herrn sehen. Er war allein mit Ansgar losgezogen, um die Toten zu besichtigen, jetzt ist er vielleicht zur├╝ck.

Wolfram von Wigberg
Bis sp├Ąter Kasi, lass es Dir trotz allem gut gehen. Wir sehen uns sp├Ąter *dr├╝ck*

Kasimir
Oh, vielen Dank, Herr. *dr├╝ckt vorsichtig zur├╝ck*

Wolfram von Wigberg
*knuff und wieder dem Buffet widme*
Bild

Antworten