Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Die Forschungsreise der Cynabal

Das eisige Reich der Frostalben, die dem mysteriösen Regenten dienen. Die Frostalben haben sieben Relikte aus dem Eis geborgen und geschafft, sie zum Leben zu erwecken.
Benutzeravatar
Nycoral Gletscherblut
Zweitcharakter
Beiträge: 6
Registriert: So 1. Apr 2018, 10:22
Volk: Frostalben
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Die Forschungsreise der Cynabal

#11

Beitrag von Nycoral Gletscherblut » Di 27. Aug 2019, 13:42

Nycoral setzte sich auf einen freien Stuhl neben Zyaprio. Aufmerksam folgte er den Erklärungen. Es blieb nicht nur bei dieser einen Frage, der neue Maschinist hatte ihrer viele und Zyaprio war sein Opfer. Der schien sich über die vielen Fragen sogar zu freuen, besser ging es doch nicht. Kaum etwas war so unangenehm, wie an einem neuen Arbeitsplatz vom ersten Tag an ohne Anleitung und Ansprechpartner nicht selbst überlassen zu werden - das hatte Nycoral alles schon erlebt.

"Die Goblins pachten gern alle technologischen Neuerungen für sich", sagte er. "In Wahrheit haben sie einfach Glück, auf einer Goldgrube alten Wissens zu sitzen. Andere betreiben Bergbau, um an Rohstoffe zu gelangen, die Goblins hingegen sind Archäologen. Sie sitzen auf den Ruinen, auf den schlafenden Maschinen, bergen sie, lernen ihren Aufbau und was sie begreifen können, machen sie für sich selbst nutzbar. In meinen Augen erfüllt dies den Tatbestand des Parasitismus. Allein, dass die Ruinen auf Albengröße gebaut wurden, zeigt doch, dass sie nicht von Goblins erschaffen worden sein können.

Die Theorie meines geschätzten Verwandten Camiglir Gletscherblut besagte, dass es weder Goblins noch eine angebliche frühe Menschenkultur war, welche die Relikte schuf, sondern die Urform aller Alben, bevor sie sich spalteten. Sie waren die mysteriöse Hochkultur, die alles schufen, wovon wir heute profitieren. Und bevor unser Volk durch die Aufspaltung geschwächt wurde, konservierten sie ihr Wissen für uns in diesen Maschinen. In den Relikten. Oder warum ausgerechnet ruhten sie im ewigen Eis?"


Wenig später gesellte sich auch Marach Navetto zu ihnen und fragte nach der Distanz. Nycoral konnte dazu nichts sagen, er war Maschinist. "Der Navigator müsste es dir sagen können. Wobei mir nicht gesagt wurde, wer an diesem Schiff die Navigation übernimmt, vermutlich der verehrte Inspektor Schneegriesel?" Er selbst würde auch gern wissen, wie lange sie noch brauchen würden, auch wenn ihm die Gespräche die Zeit angenehm verkürzten.

Frostalben galten als schweigsam. Das galt vor allem für die Zeiten, in denen sie durch die Wildnis reisten, wo jedes Wort Energie verbrauchte und dem Körper Wärme entströmen ließ. In entspannter Runde konnten Frostalben sich hingegen durchaus gut unterhalten, auch wenn sie im Allgemeinen keine Freunde belangloser Plaudereien über das Wetter oder die bedeutungslose Gefühlswelt eines Einzelnen waren. Nycoral und Zyaprio aber hatten über Technik gesprochen, sie übermittelten gegenseitig wertvolle Informationen und warum sollte man mit diesen geizen?
Avatar created with ePic Character Generator and Photoshop

Antworten

Zurück zu „Cynabal“