Spielregeln für Mischlinge

  • Spielregeln für Mischlinge


    Um Powerplay vorzubeugen, gibt es einige Regeln, wer mit wem gekreuzt werden kann und wer nicht. Dieses Regelwerk soll verhindern, dass Spieler sich Mischlinge erstellen, bei welchen sie sich die besten Eigenschaften beider Elternteile herauspicken und so unausgewogene Charaktere erzeugen, beispielsweise, was das Ausmaß der magischen Fähigkeiten anbelangt. Zudem soll auf diese Weise verhindert werden, dass die Völker als eine Art Baukastensystem betrachtet werden, deren Eigenschaften beliebig kombinierbar sind. Bei einigen geht das - bei anderen nicht.



    1. Völker, deren Kreuzung fruchtbare Mischlinge ergibt:


    Menschenvolk x Menschenvolk
    Albenvolk x Albenvolk
    Tau'Dissian x Tau'Dissian



    2. Völker, deren Kreuzung unfruchtbare Mischlinge ergibt:


    Menschenvolk x Albenvolk
    Menschenvolk x Diversitas
    Albenvolk x Diversitas



    3. Völker, deren Kreuzung niemals zur Schwangerschaft führt:


    Tau'Dissian x Alle anderen
    Korrumpierte x Alle anderen



    4. Unfruchtbare Völker (nur magische Vermehrung möglich)


    Korrumpierte