Leitfaden zum Einstieg

  • Leitfaden zum Einstieg


    Am Anfang kann das Spiel recht kompliziert wirken, insbesondere, wenn man noch keine Erfahrung im Foren-Rollenspiel hat. Asamura ist komplexer und dadurch anspruchsvoller, aber auch tiefgründiger und schlüssiger als viele andere Welten. Unsere Weltenbeschreibung hat mittlerweile den Umfang eines Romans. Es ist nicht erforderlich, alles zu lesen, weder jetzt noch später. Dieser Leitfaden bringt euch in drei einfachen Schritten zu einem spielfertigen Charakter. Ihr erhaltet hier die Orientierung, welche Informationen am Anfang wichtig sind. Alles Weitere ergibt sich im Spiel ganz von selbst.


    1. Volk wählen

    Mit der Wahl des Volkes ergibt sich in der Regel auch die politische und religiöse Gesinnung eures Charakters. Ausnahmen sind möglich, müssen jedoch gut begründet werden. In solch einem Fall ist eine Absprache mit dem Schirmherr des Landes empfehlenswert. Dass beispielsweise eine Gruppe von Aufwieglern in einem geordneten Staat wie Souvagne nicht lange unbeachtet bleibt, versteht sich von selbst. Für unbehelligtes kriminelles Rollenspiel ist Obenza der richtige Ort.


    2. Charakter erstellen

    Wenn ihr euch für ein Volk entschieden habt, kann die der praktische Teil losgehen. Einen Charakterbogen, den ihr nur noch auszufüllen braucht, findet ihr hier in der Weltenbibliothek. Bei der räumlichen Orientierung in der Welt hilft euch die Karte. Bei Fragen stehen euch die Moderatoren gern zur Verfügung.


    3. Spiel starten

    Entweder ihr sucht euch eine feste Gruppe oder ihr startet ein freies Spiel. Ein guter Startpunkt für die ersten Postings, um euren Charakter warmzuspielen, ist die Taverne "Zum Schluckspecht" in Obenza. Dort könnt ihr im Schankraum auch ohne Gruppe einfach drauf los spielen. Dieser Ort eignet sich auch gut als Ausgangspunkt für den Start des rpgs und zum Kennenlernen der Charaktere untereinander. Natürlich könnt ihr auch an jeder anderen Stelle der Welt starten.


    Damit habt ihr es geschafft. Willkommen in Asamura!