Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterlie├čen Relikte, deren Erforschung noch in den Anf├Ąngen liegt. Die ├╝berlebenden V├Âlker beginnen zu ahnen, dass der Schl├╝ssel zur Herrschaft ├╝ber Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. W├Ąhrend die Almanen auf Altbew├Ąhrtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimb├╝nde der Schatten sehen in der Magie die m├Ąchtigste Waffe und f├╝r die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Nekromantie - Version 2

Besprechung und Abstimmungen zur neuen Welt
Antworten
Benutzeravatar
Baxeda
Graue Eminenz
Beitr├Ąge: 2359
Registriert: Sa 14. M├Ąr 2015, 16:58
Auszeichnungen: 9
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Die Freien V├Âlker Weltenbastler in Gold Die flei├čige Feder in Bronze Die flei├čige Feder in Silber

Nekromantie - Version 2

#1

Beitrag von Baxeda » Mo 23. Apr 2018, 00:17

Resultate des Brainstormings f├╝r die ├ťberarbeitung der Nekromantie, die momentan ein besonders ung├╝nstiges Balancing hat. Auch fehlt es ihr hier und da an W├╝rde.
Entstehung

Ainuwar ist ein emotional v├Âllig neutrales Wesen. Er sollte Nekromantie nicht verurteilen.

Magie ist genetisch bedingt - entweder man hat die Gabe, oder man hat sie nicht. Darum w├Ąre es sch├Âner, wenn die Sterblichen die Geistmagie und damit die Nekromantie selbst entwickelt h├Ątten, anstatt dass sie ihnen von den Irrlichtern gebracht worden ist.


Zwei Arten der Nekromantie

Man k├Ânnte die Nekromantie unterteilen in zwei Spezialrichtungen, ┬╗Fleischnekros┬ź und ┬╗Knochennekros┬ź, je nachdem, auf welches Arbeitsmagierial sie sich spezialisiert haben. Beide Formen der Nekromantie beherrschen zus├Ątzlich die Geisterbeschw├Ârung, da diese das Hauptwerkzeug ihrer Arbeit bilden.

Fleischnekromant: Beherrscht Ghule, Zombies und Golems.
Knochennekromant: Beherrscht Skelette und kann Knochen verformen (Waffen, R├╝stungen)


Zauber der Nekromantie

Der Rang 5 Nekromant (Lich) sollte f├╝r seine Unsterblichkeit und die F├Ąhigkeit, jemandem das Leben auszusaugen, einen hohen Preis zahlen. Vorschlag: Er kann das Abzapfen der Lebensessenz aus seinem Umfeld nicht zu 100% steuern. Er zapft immer ab, ununterbrochen und schadet damit denen, die ihm wichtig sind. Sie f├╝hlen sich schwach und weniger leistungsf├Ąhig, bei l├Ąngerem Kontakt werden sie krank. Ein Kind kann die N├Ąhe eines Nekromanten auf Dauer sogar umbringen.

Untote Nutztiere sollten gestrichen werden. Untote (Skelette, Zombies) m├╝ssen durch den Nekromanten am Dasein erhalten werden und ebenso muss er dieses lenken. Ein untotes Nutztier zu verkaufen macht daher keinen Sinn. Kleine Scherzartikel-Skelett-Tiere sollten nach einem Tag zerfallen.

Gestankszauber sind zu banal und passen nicht zu dem Gedanken, dass Nekromantie eine besondere Form der Geistmagie ist.

Einige Zauber des f├╝nften Ranges sind diesem Level unw├╝rdig.
"Die Menschen bauen zu viele Br├╝cken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

https://nanowrimo.org/widget/LiveParticipant/hyaene.png

Benutzeravatar
Davard von Hohenfelde
Marquis
Beitr├Ąge: 457
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:46
Auszeichnungen: 8
Volk: Souvagner
Steckbrief: [ externes Bild ]

Die Handelsallianz Weltenbastler in Gold Chronist in Silber Die flei├čige Feder in Bronze

Re: Nekromantie - Version 2

#2

Beitrag von Davard von Hohenfelde » Mo 23. Apr 2018, 16:24

Huhu,

eindeutig daf├╝r, da wir es ja auch so besprochen hatten :D :klasse: :tiptop:

Antworten