Die alten Hochkulturen sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den AnfĂ€ngen liegt und die Karten der Macht werden neu gemischt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien. WĂ€hrend die Urvölker auf AltbewĂ€hrtes setzen, treiben die Siedler den Fortschritt voran. GeheimbĂŒnde sehen die Zukunft in der Magie. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen? Ob Krieger, Gelehrter oder Magier oder welcher Berufung auch immer du sonst folgen wirst - ihr seid jene, welche die Geschichte Asamuras gemeinsam schreiben.

In-Game-Zitate

Kreativbereich fĂŒr eigene Schriften und Bilder
Benutzeravatar
Baxeda
Graue Eminenz
BeitrÀge: 2341
Registriert: Sa 14. MĂ€r 2015, 16:58
Auszeichnungen: 9
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber

Re: In-Game-Zitate

#51

Beitrag von Baxeda » Mo 29. Okt 2018, 10:43

Ferrau war so harmlos wie eine Topfpflanze und vermutlich genauso intelligent.

~ Bellamy
"Die Menschen bauen zu viele BrĂŒcken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

https://nanowrimo.org/widget/LiveParticipant/hyaene.png

Benutzeravatar
Baxeda
Graue Eminenz
BeitrÀge: 2341
Registriert: Sa 14. MĂ€r 2015, 16:58
Auszeichnungen: 9
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber

Re: In-Game-Zitate

#52

Beitrag von Baxeda » Sa 10. Nov 2018, 19:14

Was Freiheit bedeutet, wenn man nicht zu den Reichen zÀhlt, sondern zum Abfall.

~ Arkan
"Die Menschen bauen zu viele BrĂŒcken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

https://nanowrimo.org/widget/LiveParticipant/hyaene.png

Benutzeravatar
Gaetano de la Cantillion
Comte
BeitrÀge: 4
Registriert: Sa 10. MĂ€r 2018, 19:17
Volk: Almane (Souvagner)

Re: In-Game-Zitate

#53

Beitrag von Gaetano de la Cantillion » Di 13. Nov 2018, 21:56

Er war dankbar, dass er schon tot war.
Wie sein Sohn hier so flink herumklettern konnte, war ihm ein RĂ€tsel.
~ Tekuro Chud

Antworten