Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Die aktuelle Lage

Abgeschlossene Diskussionen und Ankündigungen zur Organisation des Rollenspiels.
Antworten
Benutzeravatar
Barlok Eisenhand

Die Ordnung Chronist in Bronze Herausragender RPG Beitrag Schlüsselloch
Abenteurer
Beiträge: 44
Registriert: Di 9. Feb 2016, 21:30
Volk: Zwerg

Die aktuelle Lage

#1

Beitrag von Barlok Eisenhand » Do 31. Mai 2018, 20:37

So nachdem ich hier irgendwie kein Gehör finde möchte ich es hier drüber versuchen.
Zum einen habe ich diese Zwergenfestung verloren, die ich selbst erstellt habe Dunkelbruch.
Es erschien mir fair da eine Beendigung des Krieges erwünscht war, daher setzten wir uns an einen Tisch und haben es alle gemeinsam unter Kompromissen beendet.

Es fällt mir jedoch schwer das als fair anzusehen, den Souvagne hat die Hohe Mark bekommen. Souvagne hat Luftschiffe (ja es gibt auch welche bei anderen Nationen/Völkern) gut auch das ist irgendwie okay. Dann haben die noch sowas ähnliches wie Drachen (ok auch das ist irgendwie komisch) aber gut. Dann gab es noch diese Disput mit Dave wo er mich "ignorieren" möchte mir zwar als Mod zur Seite stehen möchte, aber der Rest geht seiner Wege. AUCH das ist okay, dann jedoch lese ich gerade das Schimmerstein (ja ich weiß Dave hat sie erschaffen) von den Vampiren XD überrannt wird. In vier Posts also ehrlich Leute jemand der sich über Powerplay aufregt wenn andere das machen (eine Armee schicken um den Zwergen zu helfen, zum Beispiel) aber dann mit vier Posts eine ganze Zwergenstadt auslöschen ist schon bisschen op oder?

Zum anderen wurde ich mit der Aufgabe betreut Niewar zu leiten und das Geschick der Zwerge zu leiten. Ich mache es gern hab viele Bücher über dieses Volk gelesen. Jedoch lese ich dann so nebenbei auf der Couch wie dieses Volk abgeschlachtet wird und jetzt kommt der Brüller. Ich habe Dave selbst gefragt ob diese Zwergenstadt am Reich angeschlossen ist, durch Tunnel und desweiteren. Die Antwort war "Ja" und ich muss jetzt sagen das sich die Schatten da einnisten finde ich nicht gerecht und mehr noch, ich finde diese gesamte Situation mehr als fragwürdig und möchte dazu niemanden beleidigen sondern, auf den Vorschlag von Bax das hier ausdiskutieren und ganz ehrlich? Wir sind nicht mehr viele aber wenn man jemanden etwas sagt "hey du das finde ich etwas op" und dann zu hören bekomme "hey selber schuld wenn du deine Sachen nicht ausbaust" dann fühle ich mich hier ungerecht behandelt. Man muss sich ja nicht mögen aber man kann darauf Rücksicht nehmen was der andere denkt, da nicht nur der einzelne zählt wie es gerade bei mir der Fall ist. Ich habe das Gefühl es bilden sich hier "Lager" und ganz ehrlich auf sowas habe ich keine Lust aber einfach so gehen möchte ich einfach nicht. Dafür habe ich zu viele Ideen und jeden hier auf eine gewisse Art und Weise lieb gewonnen.

Jeden auch Dave mit seiner etwas schrägen Art und Weise aber mit ihm zu spielen, hat schon Spaß gemacht. Daher möchte ich mich hier auch nicht gegenseitig "ignorieren" dazu ist dieses Forum meiner Meinung nicht da. Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
Davard von Hohenfelde

Die Handelsallianz Weltenbastler in Gold Chronist in Silber Die fleißige Feder in Bronze
Marquis
Beiträge: 516
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:46
Volk: Souvagner
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Die aktuelle Lage

#2

Beitrag von Davard von Hohenfelde » Do 31. Mai 2018, 21:28

Hallo,

zuerst nehme ich einmal Bezug zu Souvagne.
So wie Du Schirmherr über die Zwerge bist, bin ich dies über Souvagne.
Dies bedeutet, man baut sein entsprechendes Land aus. Wie, dass ist jedem Schirmherr selbst überlassen.

Du kannst gerne im Reiseführer Souvagne nachlesen, dass es weitaus mehr gibt in Souvagne als "Drachenhühner" - oder nenne Sie Cockatrice und Luftschiffe. Drachenhühner sind zudem keine Drachen und auch keine Greife. Es sind Tiere wie Pferde, die eben fliegen können. Dass nur am Rande.

Es gibt Nutz- und Ziertiere, es gibt Flora und Fauna, es gibt Schulen und Akdademien, ja sogar auch Orden. Daran stört sich keiner, wozu auch? Wer in Souvagne lebt, weiß dadurch was es dort gibt. Der eine hat Spaß an den Posts, der nächste an der Charaktererstellung, der übernächste Spieler erstellt gerne Welten. Alles ist legitim auf Asamura.

Du leitest Niewar, Du kannst wenn Du Lust dazu hast, also auch Tiere erfinden, die den Zwergen das Leben unterirdisch schwer machen, erleichtern als Arbeitstiere oder einfach Wildtiere sind. Falls Du das möchtest. Es steht Dir völlig offen.

Souvagne hält es sogar mit den Zwergen gleich, sie sind ein Volk das gerne für sich lebt.
Die Zwerge z.B. kommen erst seit 200 Jahren wieder an die Oberfläche. Das ist in der langen Geschichte von Asamura ein sehr kurzer Moment.


Zum Thema Fairness dass Souvagne die Hohe Mark erhalten hat Barlok.
Dies ist eine Entscheidung der Verhandlungen gewesen. Und gleich wie groß Souvagne ist, wir sind friedlich.
Da möchte ich Dich nun einmal mit Deinen eigenen Chars zitieren, fair ging es zu, denn Du warst sogar ingame dafür, dass Souvagne an die Hohe Mark ging.

So hier einmal die Zitate:

Thread: Das Land Ehveros
#91
Beitrag von Ricarda von Ehveros » So 11. Mär 2018, 09:32

Post: 11.03.2018, Seite 10
Letzter Absatz:

... "Sollte sich die Hohe Mark Souvagne anschließen wäre das unter euch Duc, nur wünschenswert der einzige Gedanke der mit Ledwick und uns einher ging wäre das die Counts"sie nickte den Männer in der Runde zu "einen Rat bilden um mit mir gemeinsam zu herrschen, auf einer Augenhöhe und nicht unter mir, doch das muss nicht mit der Zusammenlegung unser beider Länder abhängen das kann auch und das fände ich selbst eher erstrebenswert das dieses Gremium ein Bündnis aus Ledwick und Ehveros gleichermaßen besteht". Sie machte somit deutlich das sie keine Forderungen stellt da sie einsah in welcher Position sie sich befanden, sie mussten anfangen das Vertrauen ihrer Nachbarn zurück zu gewinnen und das ging mit Angeboten, nicht mit Forderungen.

***

Re: Das Land Ehveros
#92
Beitragvon Skaldor Dunkelerz » So 11. Mär 2018, 09:44

Der Rat von Golir dämpfte den Zorn den Skaldor laut ausgesprochen hatte indem er Tarkan verhöhnte, doch das war einfach nicht richtig gewesen. Dieser Mann jedoch zeigte ihnen das dieser Friede sofern er zustande kommen würde, nicht lange halten könnte und das machte ihm sorgen. "Danke mein alter Freund" flüsterte Skaldor ihm zu, dann erhob sich endlich die Tochter von Filipe und sprach. Der Zwergenkönig hörte sich die Richtung an, die sie einschlug und empfand diese als eine ganz andere wie ihr Vater, es war mehr Aufrichtigkeit in ihr und ihre Ziele waren keine, die auf sich selbst gerichtet waren, die Menschen würden sicher darauf antworten doch das interessierte ihn herzlich wenig.

Ihm war wichtig das der Duc die Hohe Mark bekam, denn Tsaagan und Tarkan wollten diese mehr oder minder abgeben in einem Tausch, doch auch dieser Vorschlag war mehr als gut. Wenn der Duc über ein großes Gebiet herrschen würde, das direkt an den Pforten im Süden liegen würde dann würde, sich das rentieren im Handel sowie in dem Bündnis was er mit dem Duc allein anstreben würde. Dieser Mann war gerissen und sehr sehr darauf bedacht die Ruhe selbst auszustrahlen für einen Menschen hatte er ein äußerst gutes Verständnis davon zu verhandeln.

"Ich stimme dem Duc zu" pflichtete Skaldor dem Duc bei, er fuhr fort "Die Hohe Mark sollte unter Souvagne fallen, ebenso sollte dieses Angebot das ihr Gäste dann jenseits des Südens seid ermöglicht werden" er blickte Tsaagan an und fügte hinzu "sofern ihr euch wie Gäste benehmt und nichts oder niemanden beraubt oder ermordet oder dergleichen". Er sagte dies ohne jeglichen Zorn in seiner Stimme der Duc und der König hatten viele Gemeinsamkeiten und viele gleiche Ansichten ob das in dieser Richtung ebenso der Fall war?

Dem Duc direkt ins Gesicht blickend sprach er weiter "unsere Länder liegen im Norden wir könnten zusammen arbeiten, um diese zu sichern sollte sich irgendwas böses gen Süden aufmachen stehen Souvagne und Niwar gemeinsam sowie Seite an Seite!" diese Zusammenarbeit könnte jeden von ihnen helfen. Die Länder im Süden von Almanien sollten ihre Angelegenheiten regel wie Golir es selbst gesagt hatte, etwas zu erzwingen könnte sich nur gegen die Zwerge selbst stellen und das war nicht seine Absicht, doch der Duc selbst war ein guter Bündnispartner und vielleicht sah er es ja ähnlich wie er.

***

Und auch die Counts aus Ledwick stimmten dem zu, sprich sie waren dafür dass die Hohe Mark an Souvagne abgetreten wird, was Fürst Tsaagan dann auch tat.

Es ist also fair ingame verhandelt und ausgehandelt worden Barlok, dass die Hohe Mark an Souvagne geht.


Bezogen auf das Thema Disput.
Niemand lässt sich gerne beleidigen Barlok und ich auch nicht. Ich habe Dir eine PN auf eine Bitte hin geschrieben, dass ich weiterhin als Moderator für Dich da bin, wie für jeden anderen. Ansonsten geht jeder seiner Wege. Der Hintergrund ist folgender, so kann hier jeder weiter ganz normal seinen Post- und Schreibspaß haben, ohne einen weiteren Streit befürchten zu müssen.


Zum Thema Lager, Schreibspaß, etc.
Es ist korrekt, man muss sich nicht mögen, es wäre auch etwas viel verlangt, wenn sich alle aus einem Forum mögen würden. Aber ein friedliches Mit- oder Nebeneinander sollte gegeben sein. So können alle die möchten Spaß haben.

Lager gibt es von meiner Seite nicht.

Aber es gibt Leute mit denen sehr gerne schreibt, weil es einfach läuft, jene bei denen man gerne mitliest und mit manchen hat man eben keine gemeinsamen RPGs. Das hat aber nichts mit Lagern, sondern mit Interessen zu tun Barlok. Das kennst Du von Dir auch. Du hast Interesse an Kriegs-RPGs, ich gönne Dir da Deinen Spaß und Deine Mitspieler.

Ich habe Interesse an Char bezogenen RPGs (Familie und Co.) und am Weltenbau.
Deshalb müssen wir keine Feinde sein, im Gegenteil, jeder sollte seine Leidenschaft und Stärke auf Asamura ausleben und ausspielen. Dafür ist es eine lebendige Welt.
Und mir hatte unser gemeinsames Spiel in Ehveros auch gefallen.

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2476
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Die aktuelle Lage

#3

Beitrag von Baxeda » Do 31. Mai 2018, 22:04

Ich fasse noch einmal zusammen, was ich im Chat dazu sagte:

Lager zwischen den Spielern

Von meiner Seite aus gibt es kein Lager. Jeder Spieler hier ist für mich wertvoll, als Spieler und als Mensch. Wir haben Asamura schließlich nicht aufgebaut, damit es leer bleibt oder nur Mods hier rumspringen, sondern damit hier gespielt wird und das von möglichst vielen Leuten. Jeder und damit meine ich jeder soll in der Lage sein, sich hier wohlzufühlen, das ist mein Ziel, wenn auch etwas hochgegriffen, aber das ist das Ideal, was ich mir wünsche.

Eroberung von Schimmerstein / Schattenschimmer

Deine dargelegte Kritik ist berechtigt bzgl Schimmerstein, drum frage ich in die Runde, was wir da machen können, dass du damit gut leben kannst, aber auch Morasa (Milothir) seine unteridische Vampirstadt bekommt? Den Fehler hat in dem Falle keiner von euch beiden gemacht, sondern die Spielleitung, konkret ich, da ich dich als Schirmherr der Zwerge nicht mit in die Entscheidung einbezog. Ich hab es gut gemeint, ich wollte nicht dass ihr erneut Grund zum Streit habt durch ein neues Kriegs-rpg, und hab mit dem Entscheid Kacke gebaut. Es war falsch, da ich nicht berücksichtigt habe, dass du als Schirmherr der Zwerge auch ein Wörtchen mit zu reden hast.

Ich kann mich dafür nur entschuldigen und anbieten, dabei zu helfen, das wieder so gerade zu biegen, dass sowohl du als Zwergenoberhautp als auch Morasa (Milothir) als Vampiroberhaupt gut damit leben könnt.

Wir müssen nun schauen, wie wir diesen Fehler, den allein ich gemacht habe, wieder korrigieren. Wir hatten im Chat bereits darüber gesprochen und es gab folgende Ideen, die ich noch mal um weitere ergänzt habe.

  • Ideen zur Korrektur des Szenarios

    :punkt: Die unterirdischen Zugänge Schattenschimmers zum restlichen Zwergenreich Niewar werden dauerhaft verschüttet (Naturkatastrophe oder Sprengung)

    :punkt: Du erhältst eine andere Stadt von mir (da ich den Fehler machte) als Ausgleich. Ich schlug Dunkelbruch vor, aber wenn dir eine andere lieber ist, nenn mir eine.

    :punkt: Kriegs-rpg Zwerge vs Schattenschimmer, wobei du vorschlugst, auch einen Vampir zu spielen und ich dir vorschlug, auch einen Char auf deiner Seite zu spielen, damit niemand allein dasteht.

    :punkt: Eine rückwirkende Änderung des Szenarios vornehmen: Die Vampire haben nicht Schattenschimmer erobert, sondern Trux samt Nachtburg (gehört auch mir, würde ich zur Verfügung stellen).
Es tut mir leid, dass ihr nun wegen mir so viel Ärger habt. Ich bin aber auch nur ein Mensch und mache manchmal Fehler. Momentan habe ich RL viele Sorgen und bin daher wohl unkonzentriert gewesen und nun haben wir den Salat. Ich hoffe, wir können diesen meinen Fehler gemeinsam wieder geradebiegen und bin, wie oben dargelegt, bereit, auch ingame dafür Abstriche zu machen.

MfG
Bax
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Benutzeravatar
Morasa

Die Freien Völker Die fleißige Feder in Bronze Rote Laterne Schnecke in Bronze
MOhikaner
Beiträge: 215
Registriert: Do 11. Mai 2017, 11:01
Volk: Waldalb

Re: Die aktuelle Lage

#4

Beitrag von Morasa » Fr 1. Jun 2018, 02:48

Nach einen Chat mit Bax und Dave und mich etwas abregen wähle ich die gemeinsamen Vampire mit Bax und Barlok. Ansonsten wähle ich die Geschichte als Standalone zu stellen. danke.

Benutzeravatar
Baxeda

Die Freien Völker Weltenbastler in Gold Die fleißige Feder in Bronze Die fleißige Feder in Silber
Graue Eminenz
Beiträge: 2476
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:58
Volk: Gargoyle
Steckbrief: Baxeda
Kontaktdaten:

Re: Die aktuelle Lage

#5

Beitrag von Baxeda » Fr 1. Jun 2018, 02:53

Ich fände die Lösung, dass Barlok auch einen Vampir spielt und so auf beiden Seiten Spieler aller Fraktionen sind, gut! :tiptop: Entsprechend sollte aber nach Möglichkeit auch jemand auf der Seite der Zwerge und ihrer Verbündeten mitspielen, damit es ausgewogen ist.

Barlok, was meinst du dazu?

Alternativ stünden auch noch die anderen Vorschläge im Raum.
"Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."
Avatar mit freundlicher Genehmigung von: http://direwrath.deviantart.com/

Antworten

Zurück zu „Archiv: Spielleitung“