Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Younes Morland [Tuteur]

Die Bevölkerung von Souvagne im Jahr 1077 nach der Asche.
Die Bevölkerung Souvagnes im Jahr 1077 nach der Asche.
Antworten
Younes Morland
Zweitcharakter
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 19:54
Volk: Souvagner 1077

Younes Morland [Tuteur]

#1

Beitrag von Younes Morland » Mo 8. Apr 2019, 01:11

  • Allgemeines

    Spitzname: Yoyo, Yo
    Einsatzname: Zibet

  • Aussehen

    Enzo (links) und Yoyo (rechts) - Dies sind keine permanenten Tätowierungen, inzwischen sind sie wieder verschwunden.

    Auffällig ist seine sehr weiße Haut. Enzo ist mit 2,07 m groß und somit ein Tuteur von leicht unterdurchschnittlicher Größe. Sein Gewicht beträgt 149 kg, wobei er sehr muskulös gebaut ist. Das dunkelblonde Haar trägt er vollständig abrasiert, seine Augen sind grau. Optisch wirkt er, als sei er Anfang 30. Tatsächlich ist er jedoch erst seit 17 Jahren auf der Welt.

  • Charakter

    Yoyo ist trotz seiner ehrfurchtgebietenden Erscheinung in vielerlei Hinsicht noch ein Kindskopf. Im Einsatz agiert er mit großer Härte, privat ist er lebhaft und gesellig. Er ist süchtig nach der Benutzung seines Handcoms, das er fast unentwegt benutzt, um mit räumlich entfernten Freunden zu kommunizieren oder ihnen Bilder zu schicken. Auch sein anwesendes Umfeld wird mit den Inhalten der Nachrichten gequält, jeder soll daran teilhaben, was Yoyo gerade durch den Kopf geht. Sein bester Freund ist Enzo, den er liebevoll Enni nennt und der noch allerlei andere mehr oder minder peinliche Kosenamen über sich ergehen lassen muss. Aufgrund seines jungen Alters sucht Yoyo meist Anschluss bei gleichaltrigen Tuteurs. So hat er neben Enzo auch Alfie in sein Herz geschlossen. Sein Schwarm jedoch ist ein alter Haudegen namens Rivkin.

  • Biologie

    Tuteur
    GMO (Genmodifizierter Organismus)
    Karyotyp: 47,XXY
    Phänotyp: männlich

    Wie alle Souvagner ist Yoyo im Jahr 1077 genetisch ein Zwitter. Allein seine hormonelle Konstitution hat dafür gesorgt, dass er sich zu einem Mann entwickelte. Für einen Soldaten ist ein männlicher Körper am geeignetsten und als solcher war er von Anfang an konzipiert.

    Dieser Typus von BioMod ist nicht fortpflanzungsfähig. Die Sterilität wird gezielt herbeigeführt, um zu verhindern, dass sie sich unkontrolliert vermehren. Zum einen, damit das Monopol für diese hocheffizienten Kämpfer in den Händen der Krone bleibt. Zum anderen, damit zu jeder Zeit bekannt ist, wo sich welcher BioMod befindet und wem er gehört.

  • Lebenslauf

    Gereift in den Laboren der SouvSec erblickte er als erwachsener Mann das Licht der Welt. Ein hormoneller Wachstumsbeschleuniger sorgte dafür, dass es gerade einmal 3 Jahre dauerte, bis man ihn aus dem Tank holten. Nach weiteren 2 Jahren war er ein fertig ausgebildeter Soldat. Ein Chip half ihm dabei, die Dinge rasch zu erlernen und zu verinnerlichen.

    Yoyo diente in den letzten Jahren in der Einsatzgruppe der "Stinker", bis diese 1077 aufgelöst wurde. Sein bester Freund wurde Enzo Chaterde.

    Momentan hat er keinen festen Besitzer.


Antworten

Zurück zu „Einwohnerliste 1077“