Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Morgenstern Manta

Reisende wie Einwohner des Landes finden hier alles, was sie über das Großherzogtum Ledwick wissen wollen.
Antworten
Benutzeravatar
Gregoire Verrill de Souvagne

Rote Laterne
Prince
Beiträge: 60
Registriert: So 4. Feb 2018, 15:15
Steckbrief: [ externes Bild ]

Morgenstern Manta

#1

Beitrag von Gregoire Verrill de Souvagne » Sa 13. Jul 2019, 19:47

Morgenstern Manta


Tierart: Morgenstern Manta
Heimat: Dhunischer Ozean
Lebensraum: Küstenregion Ledwicks

Biologisch Daten:
Teilklasse: Plattenkiemer
ohne Rang: Rochen
Gattung: Teufelsrochen
Art: Morgenstern Manta


***


Rechtlicher Status:
Geschützt.


***


Morgenstern Mantas können eine Spannweite von bis zu zehn Metern und ein Gewicht von vier Tonnen erreichen. Im Gegensatz zu anderen Rochenarten besitzen sie keinen Giftstachel, sondern eine dornenbesetzte Schlagkeule am Schwanzende. Jene Keule die einem Morgenstern ähnelt, verdanken die Tiere ihren Namen. Und gleich der Namensgebenden Waffe setzt auch der Morgenstern Manta seine Schwanzkeule ein, sobald der sich bedroht fühlt.

Morgenstern Mantas ernähren sich von Plankton und kleinen Fischen. Im Gegensatz zu anderen Rochenarten halten sie sich bevorzugt nahe der Wasseroberfläche auf, wo sie ihre Nahrung finden. Morgenstern Mantas sind im gesamten Dhunischen Ozean in geringer Wassertiefe verbreitet. Sie bevorzugen küstennahe Gewässer. Die Küstengewässer Ledwicks scheinen eine besondere Anziehungskraft auf sie auszuüben.

Den Kopf des Morgenstern Mantas zieren zwei Kopfflosse. Diese Flossen dienen dazu, dem Manta zusätzliches planktonreiches Wasser zuzuführen. Der Morgenstern Mantas "fliegt" durch das Wasser, dass heißt, er benutzt seine Flossen ähnlich wie Vogelflügel. Die Spitzengeschwindigkeit dieser Meeresgiganten beträgt um die 10 km/h. Eine Besonderheit dieser Rochen ist ihre Liebe zu Sprüngen. Bei kleineren Morgenstern Mantas wurden schon Sprünge über zwei Meter gemessen.

Wie andere sehr große Haiarten und Knorpelfische kommen Morgenstern Mantas in kleinen Beständen vor. Die Tiere wachsen sehr langsam, werden spät geschlechtsreif und haben eine geringe Nachwuchszahl. Aus diesem Grund sind sie ein seltener und erfreulicher Anblick. Morgenstern Mantas stehen unter dem Schutz der Krone und dürfen aufgrund ihrer Seltenheit nicht bejagt werden.

Der Morgenstern Manta wird des öfteren durch Harpunieren gewildert. Ihr Fleisch gilt als Spezialität, ihre Leber ist ölreich, aus ihrer Haut werden Schleifmittel und Leder gefertigt. Wer mit den Produkten eines Morgenstern Mantas erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen, wenn nicht sogar mit der Höchststrafe rechnen.


Morgenstern Manta:
Link:
https://www.daz3d.com/media/catalog/pro ... n-ray_.jpg

https://www.daz3d.com/media/catalog/pro ... n-ray_.jpg

https://www.daz3d.com/media/catalog/pro ... n-ray_.jpg

https://www.daz3d.com/media/catalog/pro ... n-ray_.jpg

https://www.daz3d.com/media/catalog/pro ... n-ray_.jpg


****

Antworten

Zurück zu „Reiseführer Ledwick“