Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

Von Kartenmaterial über den Adel und die Politik bis hin zu landestypischen Rezepten ist hier alles zu finden, was man als Einwohner oder Reisender in Souvagne wissen sollte.
Antworten
Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#1

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » So 25. Nov 2018, 17:18

Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers


23.11.203
Stand: Eroberung des Himmelsgebirges, ehemals Wychtlgebirge
Durch Archi-Duc Dreux-Gifford de Souvagne wurde das Wychtlgebirge für Souvagne erobert und die Wychtlstadt Heymstätt wurde vollständig geschliffen. Das Wychtlgebirge wurde in Himmelsgebirge - Montagne Dreux Gifford de Souvagne umbenannt. Auf dem Himmelsgebirges entsteht die Tempelstadt samt des Wolkentempels.

Link - Karte, Stand 23.11.203 n.d.A.:
https://www.imagebanana.com/s/1252/ENXu5ABd.html

Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#2

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » Mo 26. Nov 2018, 00:02

24.11.203
Stand: Marschbefehl und Marschrouten
Durch Archi-Duc Dreux-Gifford de Souvagne wurde der Marschbefehl entlängst der westlichen Grenze Richtung Küstenregion erteilt. Ferner wurde der Marschbefehl von L´Heureux hoch in den Norden erteilt.

Link - Karte, Stand 24.11.203 n.d.A.:
https://www.imagebanana.com/s/1252/oDcdV9Pp.html

Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#3

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » Di 27. Nov 2018, 21:24

27.11.203
Stand: Marschbefehl für die Flugstreitkräfte und Flugrouten

Durch Archi-Duc Dreux-Gifford de Souvagne wurde der Marschbefehl für die Flugstreitkräfte zur Unterstützung der Bodentruppen erteilt. Ferner wurde damit die systematische Entlaubung des Waldes eingeleitet, um die Deckung der Waldalben zu vernichten.

Link - Karte, Stand 27.11.203 n.d.A.:
https://www.imagebanana.com/s/1254/QaYYvecl.html

Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#4

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » Sa 1. Dez 2018, 14:45

01.12.203
Stand: Grenzsicherung und -befestigung

Die Grenzsicherung und Grenzbefestigung hat erfolgreich begonnen. Zuerst wurde die Grenze zu den Zwergen gesichert. Westlich von Souvagne bis hinab zu dhunischen Ozean. Die Truppen schützen ihre Kameraden, die mit dem Fällen der Bäume und dem Hochziehen des dortigen Grenzwalls begonnen haben. Desweiteren hat unsere Streitmacht im Süden zeitgleich damit begonnen, das Nadelöhr zu Ehveros gesondert und besonders zu sichern. Zweck dass die Waldalben nicht in unser Nachbarland einfallen.

In der zweiten Welle der Grenzsicherung und -befestigung haben unsere Flugstreitkräfte damit begonnen Mini-Kontingente von fünf Mann an die Küste zu fliegen und dort zur Grenzsicherung und Befestigung abzusetzen. Die Arbeiten wurden unverzüglich aufgenommen. Nach Beendigung der Entlaubungsflüge haben sich ebenfalls die zwei Luftschiffe an dem Küstentransport beteiligt. Die Küstenregion wird ebenfalls gerade gesichert. Auch hierzu werden die Bäume der direkten Umgebung genutzt.

Link - Karte, Stand 01.12.203 n.d.A.:
https://www.imagebanana.com/s/1258/uWYID79E.html

Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#5

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » Mi 5. Dez 2018, 00:38

05.12.203
Stand: Abkommandierung einer Einheit Kriegsschiffe in den Dhunischen Ozean

Befehl des Archi-Duc eine Einheit Kriegsschiffe aus Souvagne abzukommandieren. Über Cantillion werden die Schiff ein Stück landeinwärts über Land transportiert bis hin zum Goldwasser. Durch den Goldwasser werden sie gezogen bis zur Einmündung des Draken. Von dort aus geht es auf kürzestem Weg direkt in dortige Bucht. Also ab Einfahrt in den Draken halten sich die Schiffe westwärts, bis sie erneut ein Stück über Land transportiert werden müssen um dann endlich in den Dhunischen Ozean eingelassen werden zu können. Die Schiffe halten sich dann gen Süden um unsere neue Küste zu sichern. Gebt dies umgehend als Marschbefehl für die Kriegsschiffe weiter.
Desweiteren befahl der Archi-Duc eine Kontaktaufnahme zum Duca von Ledwick. Archi-Duc Dreux Gifford de Souvagne beabsichtigt direkt vor Ort Kriegs- und Handelsschiffe für die neue Küste Souvagnes zu erwerben. Ferner erkundigte er sich nach den Sachstand der Anheuerung der Freibeuter, welche durch seinen Bruder Prince Ciel und seinen Onkel Prince Davet angeheuert werden sollten.


Link - Karte, Stand 05.12.203 n.d.A.:
https://www.imagebanana.com/s/1262/0HzdeRJw.html

Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#6

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » So 9. Dez 2018, 01:30

09.12.203
Stand: Kontaktaufnahme von Archi-Duc Dreux Gifford de Souvagne über Himmelsauge Chandler Parrot mit dem Duca Tazio Ferdinando di Ledvicco zwecks Aufbau von Handels- und Beratungsbeziehungen


Der Archi-Duc Dreux Gifford de Souvagne lies über das Himmelsauge Chandler Parrot und dessen Rohrweihe Amber dem Duca von Ledwick die Bitte zukommen, mit diesem in Verbindung zu treten, zwecks Aufnahme von Handels- und Beratungsbeziehungen.

Souvagne beabsichtigt von Ledwick Kriegs- wie auch Handelsschiffe zu erwerben. Zeitgleich wurde der Duca von Ledwick über die Expansion in den westlichen wilden Raum informiert und über die Tatsache, dass Souvagne nun ebenfalls über eine Küste am Dhunischen Ozean verfügt. Auf eine positive Antwort wird gehofft.

Link - Karte, Stand 09.12.203 n.d.A.:
https://www.imagebanana.com/s/1266/uMnP9zx4.html

Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#7

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » Mi 9. Jan 2019, 12:32

09.01.204
Stand: Erste Sprengung - Baubeginn Sub-Souvagne

Sub-Souvagne war das Gegenstück zu den Speeren Souvagnes. Griffen die Speere nach dem Himmel, so war Sub-Souvagne das erste menschliche Städtevorhaben dass unterirdisch angesiedelt wurde. Einerseits um neuen Lebensraum zu schaffen, andererseits um die Sicherheit zu erhöhen. Geplant war der unterirdische Städtekomplex als Hochsicherheitszone der im Kriegsfall auch als Bunkeranlage dienen konnte.

Die Steine die aus den Tiefen Souvagnes an die Oberfläche empor geholt wurden, wurden in der Souvagnischen Mauer oder in dem See-Schutz-System am Dhunischen Ozean verbaut.

Link - Karte:
https://www.imagebanana.com/s/1297/fhwoxez2.html

Benutzeravatar
Dreux Gifford de Souvagne

Die fleißige Feder in Bronze
Prince
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 19:36
Steckbrief: [ externes Bild ]

Re: Grand Souvagne Expansion - Der Schrei des Adlers

#8

Beitrag von Dreux Gifford de Souvagne » Mi 9. Jan 2019, 12:55

09.01.204
Stand: Baubeginn See-Schutz-System

Das See-Schutz-System war ein Bollwerk vor der Küste Souvagnes im Dhunischen Ozean. Besteht aus 5 Bastionen die über einer Mauer miteinander verbunden waren, wurde hier der erste Küstenhafen geschaffen, der komplett abgeriegelt war.

Die Schiffe im Hafen würden gut geschützt hinter einer Mauer, die selbstverständlich zur Passage Tore aufwies, liegen. Von der neuen Küste Souvagnes aus, aus der Luft von einem Luftschiff, wie auch von einem Teil der Souvagnischen Marine wurde das Bauvorhaben streng überwacht.

Ein Diebstahl von Schiffen, wie es zur Zeiten des Kaisho-Abkommens im Krieg der Zwerge gegen das Chaos vorgekommen war, würde es nicht erneut geben.

Link - Karte:
https://www.imagebanana.com/s/1297/YPzhexM2.html

Antworten

Zurück zu „Reiseführer Souvagne“