Die alten Hochkulturen sind gefallen. Sie hinterlie√üen Relikte, deren Erforschung noch in den Anf√§ngen liegt und die Karten der Macht werden neu gemischt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien. W√§hrend die Urv√∂lker auf Altbew√§hrtes setzen, treiben die Siedler den Fortschritt voran. Geheimb√ľnde sehen die Zukunft in der Magie. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen? Ob Krieger, Gelehrter oder Magier oder welcher Berufung auch immer du sonst folgen wirst - ihr seid jene, welche die Geschichte Asamuras gemeinsam schreiben.

Ein Drachenhuhn als Verlobungsgeschenk

Souvagne ist politisch neutral und hat sich als einziges Großherzogtum nicht am Feldzug gegen das Chaos beteiligt.
Großherzogtum Souvagnen
Das almanische Gro√üherzogtum Souvagne ist gepr√§gt von sanfte H√ľgeln, auf denen Weinbau betrieben wird, fruchtbaren Feldern und weiten Obstplantagen. Souvagne h√§lt sich aus Kriegen gr√∂√ütenteils heraus und hat sich als einziges Gro√üherzogtum nicht am Feldzug gegen das Chaos beteiligt. Stattdessen setzt Duc Maximilien Rivenet de Souvagne auf politische Neutralit√§t. Von allen Herrschern ist er der Gem√§√üigtste. Die Grenzen Souvagnes wurden inzwischen gr√∂√ütenteils durch eine Wallanlage gesichert. Nur erlesenen Personen ist die Einreise nach strengen Kriterien noch gestattet.
Antworten
Benutzeravatar
Linhard von Hohenfelde
Marquis
Beiträge: 114
Registriert: Do 14. Sep 2017, 10:19
Auszeichnungen: 2
Guthaben: Gesperrt
Steckbrief: [ externes Bild ]

Die Handelsallianz Rote Laterne

Ein Drachenhuhn als Verlobungsgeschenk

#1

Beitrag von Linhard von Hohenfelde » So 15. Apr 2018, 17:10

Ein Drachenhuhn als Verlobungsgeschenk - Chat-RPG --10.04.203 n.d.A.


Ciel:
Hallo, Linhard.
Hm, vielleicht bringt er Wäsche weg oder so was?


Greg:
ich habe Linhard einen Cockatrice geschenkt


Lin:
ja ein Mega-Huhn echt knorcke


Ciel:
oh ... ah ... scheiße.


Greg:
wieso?


Lin:
ja wieso Mann? gg


Greg:
*Linhard mustere*


Ciel:
Das erinnert mich daran, dass ich kein Geschenk f√ľr Olivie habe! Und jetzt muss ich den Cockatrice toppen!


Lin:
achso, ich dachte weil ich mich nicht um das Huhn k√ľmmern w√ľrde. Mein Onkel Davard hat auch ein Huhn von seinem Mann geschenkt bekommen. Agathe hei√üt sie. Das war letztes Jahr zum Fr√ľhlingsfest. Total sch√∂n die Geste. Was mag Olivie denn gerne? Dann √ľberlegen wir zusammen? Sagt mal feiert Ihr die gleichen Feiertage wie wir damals in Naridien?


Greg:
gute Idee √ľberlegen wir gemeinsam. Sie liebt Blumen vor allem Rosen. Du k√∂nntest Ihr wie schon mal vorgeschlagen einen Rosengarten in Eurem neuen Zuhause schenken. Mit Pavelion und Sitzecken und B√§nken. Verschiedene Sorten. Daran h√§tte sie bestimmt Freude


Ciel:
Ich kann Olivie kein Huhn schenken! Sie mag Rosen und Schmuck ... zur Verlobung schenkte ich ihr eine goldene Schmuckrose. Die Ferrau organisiert hat. An einen Rosengarten dachte ich auch schon. *gr√ľbel*
Wäre Ferrau schon bei Benito gewesen, hätte er nun hier sein und mich beraten können!


Lin:
Nein damit wollte ich nur sagen, dass auch ganz kleine Gesten total begeistern k√∂nnen. Aber so ein Riesenhuhn nat√ľrlich auch. Du k√∂nntest ihr doch einen Pfau oder sowas f√ľr den Garten kaufen. Viele halten Pfaue, das sind wundersch√∂ne V√∂gel.


Greg:
ich weiß nicht warum er solche Angst vor Benito hat. Seine Familie sind Heiler, allesamt. Er hat sogar einen Bruder der Heiler ist.


Ciel:
Hm, weiße Pfaue vielleicht ....


Ciel:
Ich habe keine Ahnung! Aber er redet auch nicht vern√ľnftig mit mir!


Lin:
einen wei√üen und einen bunten w√ľrde ich verschenken ja ich kenne seinen Bruder, dass war der Leibarzt von meinem Vater Ansgar. Wo ist er denn verletzt, vielleicht liegt es daran, dass er sich nicht ausziehen mag. Also mal ganz ernst jetzt unter uns, er k√∂nnte ja Angst haben sich auszuziehen. Vielleicht sch√§mt sich der Mann und dr√ľckt sich deshalb.


Ciel:
Blödsinn, vor mir hat er sich auch ausgezogen, als ich ihm das befahl!


Lin:
Du bist sein Herr und somit sein Vertrauter. Ich habe mich auch vor meinem Leibdiener ausgezogen oder vor Zerbino, aber vor anderen einfach so?


Ciel:
Das w√§re mir neu, aber ich krieg es schon noch raus. Ich werde ihm mit einem Geistmagier drohen, wenn er sich weiter str√§ubt, mir die gr√ľnde zu nennen.


Greg:
das ist nicht einfach so Lin, da geht es um eine Untersuchung und Ciel sorgt sich. Er schickt ihn zum Medicus, damit er gesund wird und nicht um ihn zu √§rgern. Weshalb sch√§mst Du Dich? Es gibt nichts wof√ľr Du Dich sch√§men musst


Lin:
Mein Onkel kann Dir helfen Ciel. Ich weiß, ich habe nicht zu verstecken. Aber ich schäme mich auch nicht, sondern ich bin der Meinung, nicht jeder muss alles von mir wissen
[ externes Bild ]

"Niemand wendet sich gegen die Familie, sonst wendet sich die Familie gegen Dich" - Linhard von Hohenfelde

Antworten