Die alten Hochkulturen sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den AnfĂ€ngen liegt und die Karten der Macht werden neu gemischt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien. WĂ€hrend die Urvölker auf AltbewĂ€hrtes setzen, treiben die Siedler den Fortschritt voran. GeheimbĂŒnde sehen die Zukunft in der Magie. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen? Ob Krieger, Gelehrter oder Magier oder welcher Berufung auch immer du sonst folgen wirst - ihr seid jene, welche die Geschichte Asamuras gemeinsam schreiben.

BoldiszĂ r Boucher [Souvagner]

Die Bewohner der Welt.
Antworten
Benutzeravatar
BoldiszĂ r
Leibgardist
BeitrÀge: 27
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 19:12
Auszeichnungen: 1
Volk: Souvagner

Rote Laterne

BoldiszĂ r Boucher [Souvagner]

#1

Beitrag von BoldiszĂ r » Do 31. Mai 2018, 20:48

BoldiszĂ r
[ externes Bild ]
© Baxeda
Klick aufs Bild fĂŒr Vollansicht
:punkt: Kurzinfo
  • Bild

    Name: BoldiszĂ r Boucher, genannt Boldi
    Volk: Souvagnischer Almane
    Fraktion: Freie Völker
    Alter: 39
    GrĂ¶ĂŸe: 1,74 m
    Gewicht: 89 kg
    Statur: kompakt
    Beruf: Leibgardist des Duc de Souvagne, Coutilier von UnitĂš B
    Herkunft: Souvagne
    Derzeitiger Wohnort: Beaufort
    Sprache: Asameisch

    Familienstand: ledig
    Vater: Berzan Bovier (Agent der Autarkie, ermordet)
    Mutter: Mariette Bovier (ermordet)
    Bruder: Bellamy Bourgeois
    Wahlbruder: Robere Moreau
:punkt: Aussehen

Drei Dinge sind es, welche dem Betrachter an Boldi als erstes Auffallen: stechend blaue Augen, rabenschwarzes Haar und eine schlecht verheilte Narbe, die sich von seinem rechten Mundwinkel in Richtung Ohr zieht und ihm eine sehr markante Sprechweise verleiht. Als Leibgardist er hochtrainiert und gepflegt.

:punkt: Charakter

Mit UnitĂš B hat er die brutalste Einheit der Leibgarde unter seinem Kommando. Umso erstaunlicher mutet es an, dass BoldiszĂ r als der nachsichtigste Coutilier gilt. Unter seinem Kommando hat man es gut. Bei Verfehlungen Außenstehenden gegenĂŒber schaut er im gewissen Rahmen gern mal weg, um seinen Leuten ihren Spaß zu lassen. BoldiszĂ r ist der Mann, den man sich als Freund wĂŒnscht: Er ist zuverlĂ€ssig und hĂ€lt zu seinen Leuten. So lange sich etwaiges Fehlverhalten nicht gegen die eigenen Kameraden richtet, ist auch Boldi loyal.

:punkt: Lebenslauf

Am 02.11.168 wurde sein Vater Berzan Bovier gemeinsam mit den anderen Agenten der Autarkie von den Himmelsaugen ermordet. Das Schicksal seiner Söhne, sie am Leben zu lassen, in Ungewissheit ihrer Abstammung von einem HochverrÀter, war ein Akt der Gnade seitens der Krone.

BoldiszĂ r wuchs in einem Waisenhaus auf, zusammen mit seinem jĂŒngeren Wahlbruder Robere. Die ZustĂ€nde dort waren schlimm. Es gab zu wenig von allem. Zu wenig Platz, zu wenig Nahrung und vor allem zu wenig Liebe. Letztere seitens des Personals ĂŒberhaupt nicht, da die alten Damen vollauf damit beschĂ€ftigt waren, fĂŒr die Ordnung des Heims, die Instanthaltung und die ErnĂ€hrung der Kinder zu sorgen. Unter den Kindern herrschte eine erbarmungslose Hackordnung, bei der die SchwĂ€cheren untergingen. BoldiszĂ r gehörte nicht zu den Schwachen. Er beherrschte eine Gruppe von Kindern, die andere Kinder um ihr Essen und ihre Habseligkeiten erleichterten. Sein bester Freund und Wahlbruder war der jĂŒngere Robere Moreau.

Nachdem BoldiszĂ r alt genug war, aus dem Heim fortgegeben zu werden, trennten sich ihre Wege. Sie trafen sich Jahre spĂ€ter ĂŒberraschend bei der Leibgarde am Hof des Ducs de Souvagne wieder. BoldiszĂ r nahm Robere in seine Einheit auf.

Ohne es zu wissen, diente BoldiszĂ r zudem jahrelang unter seinem leiblichen Bruder, dem Palaisin Bellamy Bourgeois.

Silvano de Mancini
Chevalier
BeitrÀge: 68
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 21:53
Auszeichnungen: 1
Volk: Souvagner

Rote Laterne

Re: BoldiszĂ r Boucher [Souvagner]

#2

Beitrag von Silvano de Mancini » Mi 19. Sep 2018, 03:26

Charbogen-ErgÀnzung:

Erfahrene Informationen durch RĂŒckfĂŒhrung/Auslesung von Jules - 27.08.203 n.d.A.
(Die Altlasten der Agenten der Autarkie, S. 1):


Eltern von Silvano Giovanni de Mancini (Delancy Desnoyer):
Mercer Desnoyer - Vater
Genevre Desnoyer - Mutter

Eltern von Boldiszar Boucher und Bellamy Bourgeois (Boldiszar Bovier und Bellamy Bovier):
Berzan - Bovier
Mariette - Mutter


....Ein Mann mit schwarzen Haaren und stahlblauen Augen grinste ihn schrĂ€g an und wusch ihm vorsichtig mit einem Lappen das Gesicht sauber. "So schlimm war das doch gar nicht", sagte er liebevoll und strich Boldi die Haare aus dem Gesicht. "Hier nimm einen Schluck, das heilt jeden Quallenbrand!", sagte ein Mann hinter seinem Vater Berzan. Onkel Mercer reichte ihm einen Krug und Boldi nahm einen krĂ€ftigen Schluck. "Was gibst Du dem Jungen da?", fragte eine blonde Frau kopfschĂŒttelnd und lachte. "Limonade!", rief Boldi bevor sein Onkel antworten konnte. Auch ihren Namen kannte Boldi, Tante Genevre, die Frau von Onkel Mercer. Die Mama von Del, mit ganzen Namen Delancy, sein bester Kumpel und hinterhĂ€ltiger Quallenwerfer. Seine eigene Mama gesellte sich dazu und die Frauen beobachteten belustigt wie Berzan Boldi verarztete, wĂ€hrend dieser Apfellimonade schlĂŒpfte. Mariette so hieß ihre Mama. Sein Bruder hatte Del eingefangen und schliff den ÜbeltĂ€ter zu Boldi. Die Entschuldigung war ein breites Grinsen und Boldi reichte Del seinen Limonadenhumpen. "Ich trinke Bier! Wie alle MĂ€nner", verkĂŒndete er und nickte auffordernd, was die Gruppe loswiehern ließ.

Benutzeravatar
Maximilien Rivenet de Souvagne
Duc
BeitrÀge: 212
Registriert: So 8. Okt 2017, 15:04
Auszeichnungen: 2
Steckbrief: [ externes Bild ]

Die fleißige Feder in Bronze Rote Laterne

Re: BoldiszĂ r Boucher [Souvagner]

#3

Beitrag von Maximilien Rivenet de Souvagne » So 7. Okt 2018, 00:10

Charbogen-ErgÀnzung - 06.10.203:

Die Agenten der Autarkie wurden mit sofortiger Wirkung von unserer Person postum rehabilitiert.

Den Kindern der Agenten der Autarkie wurde nach der Hinrichtung der HochverrĂ€terin ihre vollstĂ€ndige Erinnerung zurĂŒckgegeben.

Ferner wurden die Kinder der Agenten der Autarkie gleich welchen Standes sie waren, als Wiedergutmachung in die Freiheit und den Stand des Nennadels erhoben.

Folglich lautet Euer Name nun wie folgt:


Chevalier Boldiszar Bovier
[ externes Bild ]

"Der Edle verlangt alles von sich selbst. Der Primitive stellt nur Forderungen an andere."
"Eine Entscheidung fĂŒr etwas ist auch immer eine Entscheidung gegen vieles andere."

Antworten