Die alten Hochkulturen von Asamura sind gefallen. Sie hinterließen Relikte, deren Erforschung noch in den Anfängen liegt. Die überlebenden Völker beginnen zu ahnen, dass der Schlüssel zur Herrschaft über Asamura in den Relikten liegt. Jedes Volk entwickelt seine eigenen Strategien in diesem Wettlauf. Während die Almanen auf Altbewährtes setzen, treiben die Naridier den Fortschritt voran. Die Geheimbünde der Schatten sehen in der Magie die mächtigste Waffe und für die Rakshaner ist Krieg die passende Antwort. Auf welchem Weg wirst du deine Spuren hinterlassen?

Der Namenlose an der Bar

Taverne Zum Schluckspecht
Die Taverne ist politisch neutrales Territorium und jeder ist hier willkommen, unabhängig von Fraktion oder Abstammung. Der Schluckspecht ist daher ein belieter Treffpunkt für Abenteurer aus aller Herren Länder, um in rustikaler Atmosphäre einen heben zu gehen, Mitrstreiter zu finden oder von hier aus die gemeinsame Reise zu planen.
Osmund von Wigberg
Zweitcharakter
Beiträge: 6
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 13:39

Re: Der Namenlose an der Bar

#11

Beitrag von Osmund von Wigberg » Do 10. Jan 2019, 11:02

Osmund verschränkte seine Klauen, so dass seine Goldringe aufblitzten.

"Keine Bange Kasimir ich bin ruhig. Dein Zwerg schreit hier die ganze Zeit. Mein lieber Kasimir, das Problem eines jeden Zwerges sind die Zwerge selbst. Eine winzige Geschichtsstunde für Dich von einem alten Mann wie mir. Viele halten den Zwergen vor im Krieg gegen das Chaos im Jahre 203 zu spät um Hilfe gerufen zu haben. Das würde ich ihnen nicht vorwerfen. Denn alle Parteien, die den Zwergen zur Hilfe eilten um das Chaos abzuwehren haben eines vergessen, sie hätten den Zwergen gar helfen dürfen! Im Jahre 202 überfielen die Zwerge Alkena und machten dieses Land dem Erdboden gleich! Als dann Alkena mit Hilfe des Chaos aufstand und erbitterte Rache schwor, die Zwerge für ihr Handeln also die Quittung bekamen, war das Geheule der kleinen Männer gewaltig groß.

Archibald von Dornburg? Da kann ich Dir sofort helfen. Er befindet sich in Souvagne und wird wegen Mordes gesucht. Ihm winkt die Hinrichtung sollte man ihn aufspüren. Meines Wissens nach befand er sich zuletzt an Bord eines Schiffes namens Choucas. Nekromantie wurde leider in Souvagne verboten, so bin ich umgezogen.

Oh ja unsere Sippe ist bekannt dafür, einen hohen Anteil an Magier, Nekromanten und Geistmagier wohlgemerkt, in unseren Reihen zu haben. Wir achten auf die besten Blutsverbindungen, was das angeht. Eine derartige Behandlung ist teuer Kasimir, Geld das Dein Zwerg nicht hat. Bis auf Veyd wüsste ich auch keinen, der anschreiben lässt. Wir sind nicht zu Geld und Macht gekommen, weil unter Mitleid oder Wohltäterschaft leiden.

Kostenpunkt, der Preis für eine magische Anwendung, also einem Zauber ergibt sich Fertigkeit des Magiers - seinem Magiegrad, der zu nutzenden Macht und der Höhe des Zaubers selbst.

Sagen wir Dave würde dem Zwerg helfen.
Dave - Rang Meister, Zauber Auslesen - Rang 2, Dauer - 30 bis 60 Minuten, Preis bis zu 500 Taler.

Vergessen wir nicht, dass Dave oder jeder andere Geistmagier dazu aber erstmal hierher anreisen muss. Mit An- und Abreise von 750 - 1.000 Taler.

Dein Zwerg muss also mindestens 500 Taler bei einem guten Magier einplanen, sonst hat er mehr Probleme als vorher. Immerhin greift die Person auf seine Gedanken zu, gleich wie verwaschen und lückenhaft sie sein mögen, der Zwerg will ja den Schaden behoben haben und nicht vor neuen Problemen stehen. Demzufolge rate ich zu einem Meister. Er kann natürlich auch zu jedem Jahrmarktsstümper gehen, es ist sein Kopf",
sagte Osmund freundlich zu Kasimir.

Der namenlose Krieger
Möchtegern-Abenteurer
Beiträge: 15
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 21:11
Volk: Zwerg

Re: Der Namenlose an der Bar

#12

Beitrag von Der namenlose Krieger » Do 10. Jan 2019, 18:15

Der Zwerg überlegt und sagt: "Irgendwie werde ich wohl an das Geld kommen müssen."

Osmund von Wigberg
Zweitcharakter
Beiträge: 6
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 13:39

Re: Der Namenlose an der Bar

#13

Beitrag von Osmund von Wigberg » Do 10. Jan 2019, 21:49

Osmund tippte sich mit einer seiner langen Krallen an die Stirn.

"Moment, oder auch nicht! Wolfram! Wolfram würde sicher unentgeltlich helfen. Das tat er immer, er war immer eine hilfsbereite Person. Du müsstest mit ihm Kontakt aufnehmen Kasimir. Ich denke er wird Euch beistehen. Falls nicht, könnt Ihr es immer noch anderweitig versuchen", sagte Osmund und trank einen Schluck Wein.

Der namenlose Krieger
Möchtegern-Abenteurer
Beiträge: 15
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 21:11
Volk: Zwerg

Re: Der Namenlose an der Bar

#14

Beitrag von Der namenlose Krieger » Do 10. Jan 2019, 23:04

"Und wo befindet sich dieser Wolfram?" entgegnet der Zwerg und trinkt an einem Bier.

Benutzeravatar
Kasimir
Zweitcharakter
Beiträge: 58
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 08:09
Volk: Vampir [Lichtalb]

Re: Der Namenlose an der Bar

#15

Beitrag von Kasimir » Fr 11. Jan 2019, 20:30

"Herr Wolfram weilt derzeit in Souvagne, wo er ein bescheidenes Häuslein bezogen hat. Die Kontaktaufnahme könnte via Brieftaube, Brieffalke oder Humus-Express erfolgen." Kasimir betrachtete den Zwerg. "Wenn ich eine Empfehlung aussprechen darf, wählt eine Brieftaube. Sie ist nicht viel teurer als der Express, aber eindeutig zuverlässiger."

Er wandte sich an Osmund.

"Archibald war in Souvagne, ja. Er reiste jedoch gemeinsam mit mir nach Schattenschimmer ab und von dort verschwand er spurlos. Oder ist er inzwischen in dieses Land zurückgekehrt? Wenn ja, wo kann ich ihn finden?"
"Herr, wer euch dient für Gut und Geld und nur gehorcht zum Schein,
packt ein, sobald ein Regen fällt, läßt euch im Sturm allein." - William Shakespeare

Der namenlose Krieger
Möchtegern-Abenteurer
Beiträge: 15
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 21:11
Volk: Zwerg

Re: Der Namenlose an der Bar

#16

Beitrag von Der namenlose Krieger » Fr 11. Jan 2019, 21:58

Der Zwerg überlegt: "Und wo bekomme ich so eine Taube her?"

Benutzeravatar
Kasimir
Zweitcharakter
Beiträge: 58
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 08:09
Volk: Vampir [Lichtalb]

Re: Der Namenlose an der Bar

#17

Beitrag von Kasimir » Fr 11. Jan 2019, 22:10

"In den Postämtern, die es in jeder größeren Stadt gibt."

Kasimir wies in Richtung eines Stadtplanes, der an der Wand hing. Zu sehen war Obenza, einmal von oben aus betrachtet und einmal als Aufriss, so dass auch die vertikale Schichtung berücksichtigt wurde. Auch das Postamt war eingezeichnet.
"Herr, wer euch dient für Gut und Geld und nur gehorcht zum Schein,
packt ein, sobald ein Regen fällt, läßt euch im Sturm allein." - William Shakespeare

Der namenlose Krieger
Möchtegern-Abenteurer
Beiträge: 15
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 21:11
Volk: Zwerg

Re: Der Namenlose an der Bar

#18

Beitrag von Der namenlose Krieger » So 13. Jan 2019, 20:49

Der Namenlose schaut sich den Stadtplan an.

Osmund von Wigberg
Zweitcharakter
Beiträge: 6
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 13:39

Re: Der Namenlose an der Bar

#19

Beitrag von Osmund von Wigberg » So 13. Jan 2019, 21:10

"Problem gelöst. Kasi auf ein Wort wegen Archi?", sagte der Lich und verließ die Taverne. Beim Hinausgehen legte er dem Wirt die Taler auf den Thresen, der Ghul folgte gehorsam.

Benutzeravatar
Kasimir
Zweitcharakter
Beiträge: 58
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 08:09
Volk: Vampir [Lichtalb]

Re: Der Namenlose an der Bar

#20

Beitrag von Kasimir » So 13. Jan 2019, 21:13

Kasi betrachtete stirnrunzelnd den seltsamen Zwerg, bezahlte sein Wasser samt eines anständigen Trinkgeldes und folgte Osmund nach draußen in die Nacht.
"Herr, wer euch dient für Gut und Geld und nur gehorcht zum Schein,
packt ein, sobald ein Regen fällt, läßt euch im Sturm allein." - William Shakespeare

Antworten

Zurück zu „Taverne Zum Schluckspecht“