Umbau 2023

  • AsamuraLogoEisenAusgefuellt.png


    "Fantasie ist Silber und Karmesin, Indigo und Azur, Obsidian mit Gold, von Lapislazuli durchzogen. Die Realität besteht aus Sperrholz und Plastik, Schlammbraun und Asphaltgrau. Fantasie duftet nach Honig und Zimt, nach Nelken und Weinen, die so süß wie der Sommer sind. Die Realität schmeckt nach eingelegten Bohnen und Dosenfleisch. Die Realität sind die Einkaufszentren von Burbank, die Schornsteine von Cleveland und ein Parkhaus in Newark. Fantasie sind die Türme von Minas Thirit, die alten Steine von Gormenghast und die Hallen von Camelot. Ich denke, wir lesen Fantasy, um unsere Farben wiederzufinden. Es gibt etwas Altes und Wahres in der Fantasy, das zu etwas spricht, das tief in uns liegt. Das Paradies können sie behalten - wenn ich sterbe, segle ich zu den weißen Stränden von Aman."

    Verfasser unbekannt

    divider.png

    Vorwort

    underconstruction.pngAsamura erfährt seit dem 6.12.2022 einen Komplettumbau. Das betrifft jeden Bereich, vor allem aber die Weltenbibliothek, die optimiert werden soll. Dass die im Zeitraum von acht Jahren geschriebene Rollenspielgeschichte dabei stimmig bleibt, ist mir ein besonderes Anliegen. Ohne Kompromisse geht das freilich nicht, doch ich denke, nach langem Tüfteln einen gangbaren Weg gefunden zu haben. Asamura wird sich 2023 in neuem Gewand präsentieren und mit besseren und atmosphärischeren Beschreibungen in der Weltenbibliothek glänzen, teils mit neuen Illustrationen (wie immer urheberrechtlich einwandfrei), aber auch mit einer klareren Forenstruktur.


    Im Laufe der Jahre haben sich zudem einige Ecken angesammelt, in denen die Inhalte wild und staubig durcheinanderpurzeln. Seit dem Jahreswechsel arbeite ich fast täglich an Asamura, um Ordnung zu schaffen. Wer selbst schon einmal ein Forum administriert hat, weiß um die vielen unsichtbaren Handgriffe, die ein solches Projekt erfordert, wenn man es richtig machen will. Mein hoher Selbstanspruch an das Niveau dieses Projekts tut sein Übriges, mir viel Arbeit zu bescheren, doch unsere Welt ist mir das wert.


    Auch in technischer Hinsicht soll das Forum der Zeitenwende gerecht werden und wir haben viele Neuerungen für euch in Arbeit. Technische Unterstützung erhalte ich wie gewohnt und geschätzt durch Zeexmix Fizzlegrinder.


    In diesem Thread dokumentiere ich - nicht immer in Echtzeit - die größten Meilensteine des Umbaus 2023.


    Bleib dran, um keinen Schritt zu verpassen!

    Übersicht

    06.12.2022

    • Aus Alt mach Neu: Asamura wird 2023 die bisher größte Generalüberholung erhalten.


    29.12.2022

    • Frohes Lichtfest! Asamura erhält einen neuen Style.


    03.01.2023

    • Neue Fonts für Überschriften und Fließtext wurden implementiert.


    09.01.2023

    • Asamura erhält eine völlig neue Weltkarte.


    Februar 2023

    • Die Grundlagen eines Levelsystems wurden eingerichtet. Es ist aufgrund eines Bugs noch fehlerhaft, weshalb es im Moment zu Darstellungsproblemen der Ränge kommt.


    März 2023

    • Die Länderforen erhalten neue Thumbnails.


    April - Juni 2023

    • Es wird rege an den Volksbeschreibungen und deren Illustrationen gearbeitet.


    Juli 2023

    • Die wichtigsten Volksbeschreibungen sind vollendet.
    • Ein selbst programmiertes Übersetzungstool wird integriert.
    • Der Namensgenerator wird aktualisiert.


    August 2023

    • Überschriften erhalten automatisch eine eigene Schriftart und Formatierung
    • Die Arbeit am Magiesystem beginnt


    September 2023

    • Die Sprachen Asamuras und ihre lokalen Varianten wurden verfeinert und haben eine eigene Karte erhalten.


    März 2024

    • Die Weltenbibliothek erhält die Rubrik Paramilitär, um die neuen Artikel über Söldner und Reliktjäger zu bündeln.
    • Die Historie der Orks und der Reiter von Alkena wurde verfeinert.
    • Es ist wieder mal Zeit für einen neuen Header, der diesmal keine Nonames zeigt, sondern echte Charaktere, welche die Geschichte von Asamura geprägt haben.

    "Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."

    - almanische Weisheit -

  • "Alles Große, was in dieser Welt geschah, passierte zuerst in der Fantasie eines Menschen."

    Verfasser unbekannt


    Neuer Style

    Der aktuelle Style von Asamura wurde am 29.12.2022 veröffentlicht. Den Code dafür hat Zeexmix Fizzlegrinder eigenhändig für Asamura geschrieben, während es mir oblag, ihn mit visuellen Informationen zu füttern. Dem Ganzen ging der Wunsch voraus, den Eintritt in die neue Ära nach dem Umbau 2023 auch visuell zu würdigen.


    Momentan sind minimalistische, texturlose Styles modern, aber für Asamura erscheint es mir nicht passend, "modern" zu wirken, auch wenn es das unter der Oberfläche auf technischer Ebene durchaus ist. Ich habe mir eine nostalgische Atmosphäre gewünscht, die all das kommuniziert, was wir an Fantasy lieben. Wer auf diese Seite stößt, soll spüren, dass es sich hier um ein aufwändiges High-Fantasy-Projekt handelt, in das viel Zeit und Liebe fließen, noch bevor er die erste Zeile gelesen hat.


    Für den Aufbau habe ich mich nach langer Recherche und vielen Experimenten vom leider untergegangenen Chrestonim inspirieren lassen, das kaum einer noch kennen wird. Mit der Wirkung des Vorbilds im Hinterkopf habe ich unseren neuen Style entworfen. Dabei bin ich dem bewährten Farbschema von Asamura, "Beige mit dunkelbraunen Akzenten", treu geblieben, ebenso der Pergamentoberfläche für das Forum. Neu sind der Header, den ich immer mal wechsle, und die eiserne Borte, die dem Pergament seinen Rahmen gibt. Neu ist auch das Leder, eine Hommage an die gebundenen Folianten einer Zeit, in der Bücher noch Wert besaßen.

    "Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."

    - almanische Weisheit -

  • Übersetzer & Namensgenerator

    Dank der Hilfe von Zeexmix Fizzlegrinder haben wir Asamura einen selbst programmierten Übersetzer für die beiden Weltsprachen gegönnt. Der Übersetzer für Asameisch ist bereits vollendet, der für Rakshanisch benötigt noch etwas Feinschliff.


    Zudem haben wir den Namensgenerator auf den aktuellen technischen Stand gebracht. Auch er benötigt noch etwas Feinschliff und noch nicht alle Völker funktionieren, er ist aber bereits benutzbar.

    "Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."

    - almanische Weisheit -

  • Sprachen

    Meine linguistischen Neigungen haben erneut ihren Spiegel in Asamura gefunden: Link


    Die bisher vorhandenen beiden großen Weltsprachen, Asameisch und Rakshanisch, habe ich zu Sprachfamilien erhoben, in denen sich zahlreiche lokale Varianten tummeln. Deren Beschreibungen werden nach und nach Einzug in die Weltenbibliothek finden. Jedoch sind diese lokalen Varianten sich ähnlich genug, so dass die Sprecher zweier Sprachen ein und derselben Sprachfamilie einander nach wie vor verstehen.


    Illustriert wird die Verteilung von einer Karte. Eventuell ändert sich die Verteilung in Zukunft noch etwas.


    Ergänzt werden die beiden großen Sprachfamilien neuerdings von Yaduri, der Sprachfamilie der Unterwelt, von der heute nur noch eine einzige Sprache existiert.

    "Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."

    - almanische Weisheit -

  • Paramilitär, Geschichte & Ein neuer Header

    Paramilitär


    Söldner und andere paramilitärische Truppen spielen in Asamura seit jeher eine wichtige Rolle. Eine eigene Rubrik in der Weltenbibliothek würdigt ihren Einfluss auf die Geschicke der Völker.


    Mit den Eisenfalken und den Schattenwölfen haben stellvertretend für alle zwei bedeutsame Söldnergruppen ihren eigenen Artikel erhalten.


    Leise im Untergrund, aber für die Geschichte der Welt nicht minder enscheidend, wirken die Reliktjäger am Schicksal der Welt. Auch der Artikel über diese rauen Gesellen wurde erweitert.


    Geschichte


    Die (Offline-)Arbeit an der Chronik umfasst mittlerweile 40 Seiten. Es ist anspruchsvoll, nachträglich eine Geschichte zu weben, die allem und jedem in Asamura gerecht wird und für jedes Volk sinnvoll ist. Das Thema wurde zwar immer wieder angegangen, erforderte aber seit jeher viele Kompromisse zungunsten des bereits gechriebenen Rollenspiels.


    Die Historie der Orks und der Reiter von Alkena wurde jüngst verfeinert und hat bereits Einzug in die Weltenbibliothek halten. Ziel ist eine vollständige Chronik durch die Jahrtausenede, das "Silmarillion von Asamura", und das Grundgerüst steht, doch es wird noch viel Zeit vergehen, bis die vollständige Chronik veröffentlicht werden kann.


    Neuer Header


    Ich hatte mir den Header mal wieder übergesehen und habe ihn durch einen neuen ersetzt. Diesmal zeigt er keine Nonames, sondern echte Charaktere, die das Leben in Asamura geprägt haben. Es gibt andere Figuren mit mehr Beiträgen, doch diese drei gehören zu jenen, die zu schreiben mir über die Jahre besondere Freude bereitet hat. Von links nach rechts sind das der Söldnerkommandant der Eisenfalken Garlyn Meqdarhan, der Reliktjäger Serak den Lügner aka Sodo Mio und der ledwicker Spion Alejandro Alballo aka Vittorio Polarotti.

    "Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."

    - almanische Weisheit -

  • Eine wichtige Entscheidung

    AsamuraLogoRitter3D.png


    Liebe Gäse, liebe vertraute und neue Leser,


    ich möchte euch heute über wichtige Entscheidungen informieren, die ich für Asamura getroffen habe:


    1. Die Möglichkeit zur Teilnahme am Weltenbau ...

    2. sowie das Rollenspiel ...


    ... werden nach neun Jahren beendet.


    3. Die Tore für den Meta-Dialog hingegen bleiben weiterhin geöffnet.

    4. Die Welt wird weiterhin durch meine Hand weiterentwickelt.


    Diese Entscheidungen möchte ich euch gern begründen.


    In den letzten Monaten, in denen es hier sehr ruhig zuging, habe ich festgestellt, dass ich meine Welt ganz nach meinen eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen gestalten will, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Ich möchte die Freiheit haben, meine Welt beliebig oft zu ändern und weiterzuentwickeln, ohne dass sich jemand beschwert. Die Ruhe, die ich in diesen virtuellen Hallen in den letzten Monaten beim Schreiben, beim grafischen und technischen Gestalten sowie beim Weltenbasteln genießen konnte, möchte ich nicht mehr missen.


    Nach neun Jahren möchte ich auch keine Diskussionen mit Usern mehr führen müssen, weil plötzlich nach deren Willen G. R. R. Martins Eiserner Thron in einer Zitadelle von Asa Karane steht oder die Genasi aus Forgotten Realms die Feuerinseln besiedeln sollen.


    Auch es wenn die Möglichkeit zur Mitgestaltung an Asamura aus diesen Gründen nicht mehr geben wird und auch der Rollenspielbereich in naher Zukunft ins unsichtbare Archiv wandern wird, sollen wesentliche Elemente des Gesamtprojekts erhalten bleiben:

    • So bleibt die Weltenbeschreibung auch für Gäste sichtbargeschalten, damit virtuelle Wanderer auf ihren Reisen ein wenig asameische Luft schnuppern können.
    • Erhalten bleiben soll außerdem der Dialog auf Meta-Ebene mit anderen Schreibfreunden, wie er aktuell - und besonders in den grauen Novembertagen - in der Schreibwerkstatt erfolgt, und der mir stets ein Licht war.

    Wer mit mir in Dialog treten möchte, kann sich weiterhin gern anmelden und das tun.


    Baxeda

    Gründer von Asamura

    "Die Menschen bauen zu viele Brücken und zu wenige Mauern."

    - almanische Weisheit -